News

Xiaomi 14: Neues Flaggschiff aus China soll 1.100 Euro kosten

Die Preise für Flaggschiff-Smartphones schnellen Jahr für Jahr weiter in die Höhe. Das gilt nicht nur für die Marktgrößen Apple und Samsung. Auch Xiaomi bietet seine neueste Sperrspitze im hauseigenen Smartphone-Lineup offenbar zu einem deutlich gestiegenen Preis an. Gerüchten zufolge soll das in China bereits seit einigen Monaten erhältliche Xiaomi 14 in Europa knapp 1.100 Euro kosten.

Xiaomi 14 Pro vorerst nur in China

Mit einem Startpreis von 1.100 Euro würde das Xiaomi 14 ziemlich genau 100 Euro teurer sein als sein beliebter Vorgänger in Form des Xiaomi 13. Das mag zwar kein Pappenstiel sein, angesichts der deutlich besseren technischen Ausstattung erscheint die Preissteigerung aber durchaus fair. Das wird insbesondere beim Blick auf Arbeitsspeicher und Flashspeicher deutlich. Während das Xiaomi 13 „nur“ 8 GB RAM und 256 GB Flasspeicher zu bieten hatte, kommt die neueste Version mit 12 GB und 512 GB deutlich kräftiger daher. Die Preisangaben möchten die Brancheninsider der griechischen Tech-Webseite Techmaniacs.gr aus vertraulichen Quellen bezogen haben.

Beeindruckende technische Daten

Dabei sickerte wohl nicht nur der Preis des kommenden Top-Smartphones durch. Obendrein will man von der nicht näher benannten Quelle erfahren haben, dass das Xiaomi 14 Pro in Europa nicht erscheinen soll. Womöglich bringt das Unternehmen im Laufe des Jahres stattdessen wieder eine „Ultra-Version“ auf den Markt, wie es beim im April 2023 vorgestellten Xiaomi 13 Ultra der Fall war. Doch, ob man ein Pro-Modell überhaupt benötigt, ist angesichts der beeindruckenden Ausstattung des Xiaomi 14 mehr als fraglich. Schließlich hat der chinesische Tech-Konzern hier ein echtes Highlight in der Pipeline. Herzstück bildet ein Snapdragon 8 Gen 3 aus dem Hause Qualcomm. Damit dürfte das Xiaomi 14 zu den leistungsstärksten Smartphones auf dem Markt gehören.

Xiaomi 14
Das Xiaomi 14 Pro soll offenbar nicht auf den europäischen Markt kommen. (Bild: Xiaomi)

Vielversprechend klingt auch das 6,36 Zoll große OLED-Panel, welches mit einer Auflösung von 2.670 x 1.200 Pixeln daherkommt und mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz punkten soll. Für ansehnliche Schnappschüsse soll die Triple-Kamera auf der Rückseite sorgen, welche in Zusammenarbeit mit Leica entstanden ist. Diese setzt sich aus Hauptkamera, Teleobjektiv und Superweitwinkelobjektiv zusammen. Alle drei Kameras sollen über einen leistungsstarken Sensor verfügen, welcher eine Auflösung von 50 MP bietet. An der Front sitzt natürlich auch eine Selfiekamera. Diese soll satte 32 MP Auflösung bieten. Für Ausdauer soll wiederum der 4.610 mAh große Akku sorgen.

Vorstellung noch im Februar

Allzu lange müssen wir uns wohl nicht gedulden, um unter Beweis gestellt zu bekommen, ob hinter den Preisgerüchten auch ein wahrer Kern steckt. Ende Februar möchte Xiaomi sein kommendes Flaggschiff nämlich offiziell für den europäischen Markt vorstellen. Die Nennung eines Startpreises wird im Rahmen der Präsentation sicherlich nicht fehlen.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

12,546 Beiträge 3,018 Likes

Die Preise für Flaggschiff-Smartphones schnellen Jahr für Jahr weiter in die Höhe. Das gilt nicht nur für die Marktgrößen Apple und Samsung. Auch Xiaomi bietet seine neueste Sperrspitze im hauseigenen Smartphone-Lineup offenbar zu einem deutlich gestiegenen Preis an. Gerüchten zufolge soll das in China bereits seit einigen Monaten erhältliche Xiaomi 14 in Europa knapp 1.100 Euro kosten. Xiaomi 14 Pro vorerst nur in China Mit einem Startpreis von 1.100 Euro würde das Xiaomi 14 ziemlich genau 100 Euro teurer sein als sein beliebter Vorgänger in Form des Xiaomi 13. Das mag zwar kein Pappenstiel sein, angesichts der deutlich besseren technischen … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"