News

Xiaomi präsentiert Xiaomi 12, Xiaomi 12X und Xiaomi 12 Pro

Xiaomi hat ein paar heiße Eisen im Feuer. Zumindest deutet die Vorstellung der nagelneuen Xiaomi 12 Serie darauf hin. Insgesamt drei neue Flaggschiffe hat der chinesische Elektronik-Konzern im Rahmen einer Veranstaltung vorgestellt. Am spannendsten sind dabei erstaunlicherweise die beiden kleinen Geräte. Diese kommen nämlich in einem für asiatische Hersteller vergleichsweise kompakten Design daher. Schielt da etwa jemand auf die Vorherrschaft am westlichen Android-Markt?!

Xiaomi 12 Pro | 5G mit Vertrag o2 Free M mit 20 GB [Anzeige]

  • O2-Netz
  • Allnet-Flat: Telefon- & SMS-Flat in alle dt. Netze
  • 20GB Datenvolumen pro Monat
  • VoLTE & VoWiFi 5G-Nutzung möglich
  • max. 300 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit
  • EU-Roaming inklusive
  • Rufnummermitnahme (kostenlos) + gegebenenfalls mit 100€ Bonus
  • Einmalige Kosten: 1€ Anzahlung + 4,99€ Versandkosten
  • Monatliche Kosten 49,99 € (Hardware 32 € monatlich über 36 Monate, Tarif 17,99 € monatlich über 24 Monate)

Zum Vertragsdeal bei o2*

Für jeden das passende Smartphone

Die Unterschiede der drei Modelle der Xiaomi 12 Reihe muss man nicht mit der Lupe suchen. Sie offenbaren sich nämlich ziemlich schnell. Auf der einen Seite stehen dabei zwei Smartphones im handlichen Formfaktor. Das Xiaomi 12 und Xiaomi 12X stellen dabei eine deutliche Kampfansage  gegen Samsung dar. Schließlich schlagen die beiden ganz offensichtlich in dieselbe Kerbe wie es das Galaxy S22 tut – die gegenwärtige Sperrspitze auf dem Android-Markt. Beim Xiaomi 12 Pro spricht der chinesische Hersteller wiederum wieder eine gewohnte Sprache. Das beeindruckend große und hochauflösende AMOLED-Display kann offenbar überzeugen. Wir werfen mal einen Blick auf die drei Geräte.

Xiaomi 12: Einstieg in die neue Serie

Mit dem Xiaomi 12 bekommt man das Basismodell der neuen Serie. Dabei entdeckt Xiaomi offenbar alte Tugenden wieder. Schließlich hat der Hersteller bereits vor ein paar Jahren einmal ein kompaktes Smartphone an den Start gebracht. Mittlerweile ist aber soviel Zeit ins Land gezogen, dass man gar nicht mehr daran geglaubt hat, dass die Chinesen erneut auf dieses Smartphone-Design setzen würden. Das Ziel ist eindeutig. Xiaomi versucht hier, Flaggschiff-Technik in einem vergleichsweise kleinen Gehäuse unterzubringen. Mit 6,28 Zoll ist der Bildschirm in etwa 0,2 Zoll größer als der des iPhone 13. Auch das Galaxy S22 von Samsung spielt in etwa einer Größenliga.

Der Vergleich bietet sich durchaus an. Schließlich gilt Xiaomi derzeit nach Apple und Samsung als drittbeliebtester Smartphone-Hersteller in unseren Gefilden. Zwar setzen alle drei Unternehmen auf eine Strategie, wenn es um die Größe des Basis-Modells geht, ein paar entscheidende Unterschiede gibt es dann aber doch. Insbesondere die unterschiedliche Kameraleistung zwischen dem Xiaomi 12 (X) und dem besser ausgestatteten großen Bruder ist wirklich beachtlich. Sowohl beim iPhone 13 als auch beim Galaxy S22 sind die Unterschiede hingegen eher marginal zu iPhone 13 Pro respektive S22 Plus.

Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi)

Da wäre zum einen die Auflösung des AMOLED-Panels des Xiaomi 12. Mit Full HD liegt diese deutlich unter der des Pro-Modells. Auch die Kamera bestehend aus Hauptkamera (50 MP), Ultraweitiwnkel-Objektiv (13 MP) und Makro-Objektiv (5 MP) ist viel schwächer als beim Xiaomi 12 Pro. Wer also eine gute Kamera benötigt, muss bei Xiaomi einen großen Formfaktor in Kauf nehmen. Die Selfie-Kamera ist hingegen identisch mit der des Top-Modells. So löst sie auch im Xiaomi 12 mit 32 MP auf. Sollte dir die Kameraleistung egal sein, wirst du allerdings kaum einen Unterschied verspüren.

So werkelt unter der Haube des Xiaomi 12 ein leistungsstarker Snapdragon 8 Gen 1 aus dem Hause Qualcomm. Aktuellste Funkstandards sind natürlich auch vorhanden. Beim Xiaomi 12 hast du die Wahl zwischen unterschiedlichen Ausstattungen. Neben der Basisversion, die 8 GB RAM und 128 GB Speicher bietet, kannst du dir auch eine Version mit mehr Speicherplatz sichern. Diese verfügt dann über 256 GB Flashspeicher. Aufgrund seiner kompakten Maße ist das Xiaomi 12 geradezu prädestiniert, um den ganzen Tag in deiner Hosentasche verweilen zu können. Wer sein Smartphone stets bei sich trägt, benötigt aber natürlich auch einen ausdauernden Akku.

Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

Die Chinesen verbauen im Xiaomi 12 eine 4.500 mAh große Batterie, die für ordentlich Durchhaltevermögen sorgen sollte. Hier wird das Galaxy S22 im direkten Vergleich mit seinen 3.700 mAh geradezu deklassiert. Ist der Akku dann doch einmal leer, soll man ihn dank einer Ladeleistung von bis zu 67 Watt sehr schnell wieder aufladen können. Dankenswerterweise legt Xiaomi das dafür notwendige Netzteil direkt dem Lieferumfang bei. Natürlich ist auch kabelloses Laden per Qi-Technik möglich. Hier soll das Xiaomi 12 mit bis zu 50 Watt aufladbar sein.

Xiaomi 12X: Darf es etwas mehr sein?

Böse Zungen würden vielleicht behaupten, dass das Xiaomi 12X nichts Halbes und nichts Ganzes sei. Feststeht, dass das mittlere der drei Geräte aus der 12er-Serie ein paar Fragezeichen hervorruft. Am wichtigsten ist dabei die Frage, was überhaupt die Daseinsberechtigung des 12X ist. Auf den ersten Blick wird klar, dass man es optisch kaum vom normalen Xiaomi 12 unterscheiden kann. Schließlich ist es nahezu baugleich. Schaut man sich aber einmal die technischen Details an, wird schnell klar warum das Xiaomi 12X um einiges günstiger ist als das normale Xiaomi 12. Insbesondere beim Prozessor hat der chinesische Tech-Konzern hier ganz klar Kosten eingespart.

Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi)

Schließlich werkelt hier mit dem Snapdragon 870 zwar ein sehr guter Prozessor, im Vergleich zum Snapdragon 8 Gen 1 geht er aber gnadenlos unter. Schließlich bietet er ein Viertel weniger Leistung. Sollte man kein eingefleischter Fan von anspruchsvollen Mobile Games sein, ist es aber überaus fraglich, ob das in der Praxis überhaupt auffallen dürfte. Die Prozessortechnik ist übrigens das einzige was die beiden Smartphones voneinander unterscheidet. Darüber hinaus ist die Hardware nahezu deckungsgleich. Einzig die Möglichkeit zum kabellosen Laden fällt beim Xiaomi 12X weg.

Xiaomi 12 Pro: Die neue Sperrspitze

Beim Xiaomi 12 Pro wird ganz schnell klar, dass wir uns im Bereich der Flaggschiffe befinden. Dafür sorgt bereits der Blick auf das gigantische 6,73 Zoll große AMOLED-Display. Dieses ist nicht nur groß, sondern dank seiner 2K-Auflösung auch gestochen scharf. Wie das Xiaomi 12, bietet auch das Display des 12 Pro dank 120 Hz Bildwiederholrate butterweiche Bewegtbilder. Damit das nicht allzu sehr zu Lasten der Akkulaufzeit geht, kann das Gerät diese automatisch regulieren. Auch die sonstige Ausstattung spricht eindeutig die Sprache eines High-End-Gerätes. Neben widerstandsfähigem Gorilla Glass Victus gibt es hier eine maximale Helligkeit von stolzen 1.500 Nits.

Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi)

Wie bereits erwähnt, deckt sich der Prozessor mit dem des „normalen“ Xiaomi 12. Der Snapdragon 8 Gen 1 soll auch im Pro-Modell für ordentlich Leistungsschub sorgen. Allerdings kann man sich beim unterstützenden Arbeitsspeicher im Xiaomi 12 Pro etwas mehr austoben. Hier ist nämlich nicht bei 8 GB Schluss. Das 12 Pro kann man sich auch mit stolzen 12 GB RAM sichern. Auch in Sachen Konnektivität gibt es nichts zu meckern. Neben WiFi 6E gibt es 5G, NFC, Bluetooth 5.2 und sogar einen IR-Sender, der dein Smartphone zur Fernbedienung macht. Alles in Allem macht das Xiaomi 12 Pro also den Eindruck, als sei es einfach nur eine etwas größere Version des Xiaomi 12.

Xiaomi 12 Pro (Bild: Xiaomi)

Dies denkt man nur bis zu dem Punkt, an dem man einen Blick auf das Kameramodul wirft. Hier klotzt Xiaomi nämlich noch einmal kräftig. Wie beim Xiaomi 12 kommt auch beim Pro eine Triple-Kamera zum Einsatz. Allerdings bietet hier nicht nur die Hauptkamera 50 MP. Alle drei Objektive lösen mit 50 MP auf. Der Akku des Pro ist mit 4.600 mAh noch einmal 100 mAh größer als beim normalen Xiaomi 12. Spannend ist dabei aber nicht die Kapazität, sondern die Ladeleistung des Akkus. Dank 120 Watt starkem Netzteil soll man das Xiaomi 12 Pro innerhalb von nur 18 Minuten voll aufladen können. Natürlich darf auch hier kabelloses Laden nicht fehlen. Wie beim herkömmlichen 12er sind ebenfalls 50 Watt möglich.

Preise und Verfügbarkeit

Mit der Xiaomi 12 Serie könnte dem chinesischen Elektronikkonzern endgültig der Durchbruch auf dem westlichen Markt gelingen. Besonders lobenswert ist dabei der Formfaktor des Xiaomi 12. Endlich bringt das Unternehmen aus Fernost mal wieder ein Gerät an den Start, das sich auch bequem einhändig bedienen lässt. Für die vielleicht im kommenden Jahr anstehende Xiaomi 13 Serie sollte das Unternehmen aber einmal die Ausstattungsunterschiede unter die Lupe nehmen. Schließlich sind sowohl Display als auch Kamera beim Pro-Modell wirklich deutlich besser.

Bild: Xiaomi

Wer Interesse an einem der drei vorgestellt Geräte hat, kann sie ab sofort vorbestellen. Für das Xiaomi 12 ruft das Unternehmen eine UVP von 850 Euro (8/128) respektive 900 Euro (8/256) auf. Das günstigere Xiaomi 12X kostet wiederum 700 Euro (8/256). Für das Xiaomi 12 Pro verlangt der Hersteller 1.050 Euro (8/256) beziehungsweise 1150 Euro (12/256). Wer sich das Xiaomi 12 oder 12 Pro vorbestellt bekommt übrigens noch bis zum 28. März mit der Watch S1 Active von Xiaomi ein attraktives Wearable kostenfrei dazu. Beim Xiaomi 12X gibts „nur“ die Redmi Watch 2 Lite.

Beim Mobilfunkanbieter o2 ist das Xiaomi 12 Pro ohne Zuzahlung vorbestellbar. Wer sowieso sich für das Smartphone interessiert und einen neuen Vertrag sucht, sollte dort mal vorbeischauen.

Ansonsten bietet AliExpress interessante Vorbesteller-Boni an, insbesondere vom 17.3. 8 Uhr bis 19.3. 8 Uhr könnt ihr nochmal $100 beim Kauf des Xiaomi 12X sparen. Doch auch für das Xiaomi 12 und das Xiaomi 12 Pro ruft der Händler niedrigere Early-Bird-Preise auf.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,192 Beiträge 1,874 Likes

Xiaomi hat ein paar heiße Eisen im Feuer. Zumindest deutet die Vorstellung der nagelneuen Xiaomi 12 Serie darauf hin. Insgesamt drei neue Flaggschiffe hat der chinesische Elektronik-Konzern im Rahmen einer Veranstaltung vorgestellt. Am spannendsten sind dabei erstaunlicherweise die beiden kleinen Geräte. Diese kommen nämlich in einem für asiatische Hersteller vergleichsweise kompakten Design daher. Schielt da … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"