News

Xiaomi zeigt spannendes Concept Smartphone mit revolutionärem Display

Seit einiger Zeit zeichnet sich Xiaomi nicht nur als Hersteller von Smartphones zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Obendrein ist der chinesische Tech-Konzern ein echter Treiber, wenn es um Innovationen in der Unterhaltungselektronik geht. Da verwundert es auch kaum, dass Xiaomi mal wieder ein neues Konzept-Smartphone vorgestellt hat. Das „Quad-curved Waterfall Display Concept Smartphone“ zeigt genau das, was der Name vermuten lässt. Hier handelt es sich um ein revolutionäres Display, das Lust auf mehr macht.

Display steht im Fokus

Jahr für Jahr stecken die Smartphone-Hersteller immer mehr Power in die kleinen alltäglichen Begleiter. Selten kann man die Hochleistungs-CPUs, welche mit sattem RAM im zweistelligen GB-Bereich daherkommen noch ausreizen. Da verwundert es auch kaum, dass Xiaomi bei der Vorstellung seines besonderen Concept-Smartphones das Innenleben außen vor lässt. Hier liegt der Fokus ganz klar auf dem Display des Geräts. Auf den ersten Blick erinnert das Display mit seinen abgerundeten Ecken an das entweder geliebte oder aber verhasste curved-Design aus dem Hause Samsung. Doch Xiaomi hat diese Grundidee bei seinem Concept-Smartphone auf die Spitze getrieben. Hier gibt es nämlich nicht nur an den seitlichen Displayrändern Abrundungen. Obendrein gibt es sie auch oben und unten.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Der Hersteller selbst ermöglicht dies durch einen revolutionären Fertigungsprozess. Hier wird das Displayglas Temperaturen von 800 Grad ausgesetzt und dabei in die entsprechende Form gebogen. Perfektioniert wird das Display durch eine große Anzahl von Polier-Prozessen. Doch damit nicht genug. Im Anschluss daran erhält das Display eine spezielle Laminierung. Diese soll dafür sorgen, dass das Glas die Spannung übersteht, welche durch die Biegung entsteht. Im Endergebnis soll eine beeindruckende Display-Leistung sowohl auf dem Hauptdisplay als auch an den abgerundeten Rändern erzielt werden können. Auf klassische Lautsprecher verzichtet das Smartphone komplett. Stattdessen setzt Xiaomi auf eine ultradünne piezoelektrische Keramik, die in Kombination zur speziellen Folienbildschirm-Soundtechnologie sowohl Lautsprecher als auch Hörmuschel ersetzen sollen.

Ist das die Zukunft?

Der chinesische Konzern hat mit seinem Concept-Smartphone eine wirklich spannende Technologie gezeigt. Allerdings ist es fraglich, ob der Markt dafür groß genug ist. Fest steht, dass viele Nutzer keine Curved-Displays mögen. Die Gründe hierfür liegen nicht nur in der Optik und dem Handling. Obendrein kosten entsprechende Reparaturarbeiten an Curved-Displays weit mehr als bei herkömmlichen flachen Modelle. Dennoch muss man den Hut vor Xiaomi ziehen. Schließlich ruht sich das Unternehmen nicht auf seinen Lorbeeren aus, sondern versucht sich stetig weiterzuentwickeln. Und mit einem Punkt könnten sie durchaus ein spannendes Feature etablieren können. So ist der Wegfall der Hörmuschel und Lautsprecher revolutionär. Auch andere Hersteller könnten auf diesen Zug aufspringen.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"