Hardware Testberichte

Raijintek Mya RBW Rainbow im Test: adressierbare RGB-LEDs und gute Kühlung

Beleuchtung

Im Vergleich zu anderen Kühlern aus dem eigenen Hause verzichtet Raijintek beim MYA RBW auf einen Lüfter mit RGB-LEDs und stattet stattdessen den Deckel des CPU-Kühler mit RGB-Elementen aus. Wie bereits vorher schon erwähnt wurde, handelt es sich bei diesem Aufsatz um zwei Elemente aus Kunststoff. Im unteren Element hat Raijintek zwei LED-Streifen mit jeweils 8 LEDs angebracht. Diese können über einen 3pin 5V-RGB-Header mit dem Mainboard verbunden und digital adressiert werden.

Lautstärke und Kühlleistung

Wie bereits im vorherigen Kapitel aufgezeigt, verwenden wir als Testhardware ein AM4-System auf Basis des Ryzen 5 1400 und dem MSI B350 PC Mate. Der Ryzen läuft auf Standard-Takt bei 1,1 Volt.

Um den Prozessor aufzuheizen, wurde der Prozessor 15 Minuten mit Prime95 belastet. Die Temperatur der CPU wurde anschließend mit dem CPUID Hardwaremonitor ausgelesen. Dieser Test wurde in zwei verschiedenen Szenarien durchgeführt und anschließend mit den Werten des AMD Boxed Kühler (Wraith Spire) verglichen. Während der Temperaturmessungen hatte der Raum eine Temperatur von 21°C.

Kühler Betriebsszenario RPM Temperatur
AMD Wraith Spire, 3.2 Ghz, 1.1V 50% PWM 1600 rpm 53°C
AMD Wraith Spire, 3.2 Ghz, 1.1V 100% PWM 2600 rpm 47°C
Raijintek MYA RBW, 3.2 Ghz, 1.1V 50% PWM 1000 rpm 42°C
Raijintek MYA RBW, 3.2 Ghz, 1.1V 100% PWM 1500 rpm 39°C
Raijintek MYA RBW, 3.8 Ghz, 1.25V 50% PWM 1000 rpm 68°C
Raijintek MYA RBW, 3.8 Ghz, 1.25V 100% PWM 1500 rpm 61°C

Wie man in der Tabelle gut erkennen kann, stellt ein nicht übertakteter Ryzen 4 1400 für beide Kühler keine wirkliche Herausforderung dar. Mit 42°C unter Prime95-Last und lediglich 1000 rpm erreicht der MYA RBW einen sehr guten Wert. Zudem verrichtet er trotz des schmalen Lüfters seine Arbeit deutlich leiser als der Boxed-Kühler von AMD. Übertaktet man den Ryzen 5 1400 und lässt die Spannung im UEFi auf „Auto“, erhöht sich diese unter Vollast von 1,1V auf 1,25V. Auch da macht der CPU-Kühler bei Vollast mit 68°C noch eine gute Figur. Mit Blick auf die gebotene Kühlleistung braucht sich der Raijintek MYA RBW also nicht verstecken.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Related Articles

Back to top button
Close