Betriebssysteme, Programme & Web

Haushaltsbuch Excel-Vorlage – so hast du mehr Überblick über deine Finanzen

Wo ist eigentlich das ganze Geld vom letzten Monat schon wieder hin? Wenn dir diese Frage bekannter vorkommt, als dir lieb ist, bist du in diesem Artikel genau richtig. Denn wir zeigen dir, wie du dank vorgefertigter Excel-Vorlagen im Handumdrehen ein eigenes Haushaltsbuch kreierst, und stellen dir außerdem eine kostenlose Vorlage bereit.

Das Haushalten der eigenen Finanzen ist – zu deiner Beruhigung – überhaupt nicht schwierig und funktioniert nach dem ersten Eintragen der Daten fast von selbst. Mit Excel stehen dir dafür unzählige Rechenformeln und Präsentationsformate zur Verfügung, um deine Einnahmen und Ausgaben fehlerfrei zu kalkulieren und sauber darzustellen. Worauf du aber generell achten solltest, wollen wir dir im Folgenden erklären.

So sollte ein Haushaltsbuch aufgebaut sein

Vorlagen für das Management von Haushaltsbudgets gibt es grundsätzlich wie Sand am Meer. Suche dir zunächst eine Vorlage, die dich optisch am meisten anspricht und bei der du möglichst wenig abändern musst. Normalerweise sind solche Haushaltsbuch-Vorlagen immer in einen Übersichtsteil und in einen detaillierten Einnahmen- und Ausgabenteil gegliedert.

Es gilt nun, Einnahmen und Ausgaben sinnvoll zu kategorisieren. Beispiele für Einnahmen sind:

  • Gehalt (als Angestellter) bzw. Einkommen (als Selbständiger) bzw. Rente
  • Zuschüsse (Kindergeld, Bafög etc.)
  • Einnahmen aus Vermietung oder Verpachtung
  • Boni (Urlaubsgeld, Ausschüttungen etc.)

Mögliche Kategorien für den Ausgabenbereich könnten sein:

  • Miete
  • Nebenkosten (Strom, Wasser, Internet etc.)
  • Versicherungen
  • Mobilität (Auto, Bahntickets etc.)
  • Finanzen (Darlehen, Raten etc.)
  • Abos und Verträge
  • Lebenshaltung (Einkäufe, Kleidung)
  • Hobbies
  • Mitgliedschaften
  • Entertainment (Restaurantbesuche, Clubs, Freizeit)

Wie detailliert du deine Geldflüsse aufdröseln willst, bleibt natürlich dir selbst überlassen. Als kleine Warnung sei jedoch gesagt: Wenn du deine Kategorien sehr eng fasst, könnte das Haushaltsbuch unübersichtlich werden und dir einiges mehr an Arbeit bescheren. Kategorisiere also nur so viel wie unbedingt nötig.

Vorlagen in Excel finden

So weit, so gut. Aber wo findet man nun fertige Vorlagen für ein Haushaltsbuch? Du kannst dir entweder unsere kostenlose Vorlage ganz unten herunterladen, oder du suchst eine geeignete Vorlage in Excel selbst.

Bevor du in Excel eine neue Arbeitsmappe öffnest, klicke links im Menü auf „Neu“, denn dort erhältst du eine riesige Vorlagenauswahl zu verschiedenen Themen (Screenshot 1). In diesem Fall nutzen wir den Suchbegriff „Budgets“, um direkt zu allen Vorlagen zu gelangen, die sich in irgendeiner Art und Weise mit Finanzen beschäftigen (Screenshot 2), zum Beispiel „Persönliches Monatsbudget“ oder „Budget mit Ausgabentrends“. Ist die entsprechende Vorlage geladen, kannst du sie beliebig anpassen, mit Zahlen füllen – und fertig!

Hier findest du unsere Vorlage für ein einfaches Jahreshaushaltsbuch:

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,115 Beiträge 2,108 Likes

Wo ist eigentlich das ganze Geld vom letzten Monat schon wieder hin? Wenn dir diese Frage bekannter vorkommt, als dir lieb ist, bist du in diesem Artikel genau richtig. Denn wir zeigen dir, wie du dank vorgefertigter Excel-Vorlagen im Handumdrehen ein eigenes Haushaltsbuch kreierst, und stellen dir außerdem eine kostenlose Vorlage bereit. Das Haushalten der … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"