Eingabegeräte Testberichte

Test: Echtes kabelloses Spielen mit der Corsair Harpoon RGB Wireless Maus

Ergonomie

Wenn man die Harpoon RGB Wireless in die Hand nimmt, möchte man sie nicht mehr los lassen. Sie ist zwar kompakt, jede Taste ist aber gut zu erreichen. Die gummierten Flächen auf beiden Seiten sorgen für einen perfekten halt in jeder Situation, egal ob in einem Hitzigen Gefecht am heimischen Gaming-PC oder in der Uni während einer Vorlesung.

Software

Corsair bietet mit der iCUE-Software eine umfassende Lösung, um alle seine Produkte, seien es Maus, Tastatur oder Lüfter, zu konfigurieren. Dazu lassen sich alle einzelnen Geräte, die über eine RGB-Beleuchtung verfügen, miteinander synchronisieren. Dabei ist die Software stets klar und einfach zu bedienen.

Auf der linken Seite kann man auf alle unterschiedlichen Einstellungen zugreifen. Unter „Aktionen“ kann man z.B. fast allen Tasten Makros zuweisen oder andere Tasten der Tastatur remappen. Im Reiter „Beleuchtungseffekte“ lässt sich die RGB-Beleuchtung nach belieben einstellen. Ob Regenbogeneffekt, ein einfacher Farbwechsel oder pulsierende Farben, alles kann individuell angepasst werden. In der „DPI“ Sektion lässt sich, wie der Name schon vermuten lässt, die Empfindlichkeit der Maus einstellen. Dabei kann man sechs unterschiedliche Presets mit Werten von 200 bis 10.000 DPI konfigurieren. Für jedes Preset ist sogar eine Farbe wählbar, in der dann die DPI-LED auf der Oberseite der Harpoon RGB Wireless entsprechend leuchtet. Alle Einstellungen werden auch direkt auf der Maus gespeichert. Somit entfällt lästiges neu konfigurieren, egal an welchem Computer man sich befindet.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button