PC-Komponenten

be quiet! Pure Rock 2 im Test – Nur leise oder auch leistungsfähig?

Nach dem Release des ersten Pure Rock im Jahre 2014 erscheint nun die zweite Generation auf der Bühne. Erhältlich in zwei Farben (silber und schwarz) und mit einem im Vergleich zum Vorgänger deutlich aufgehübschtem Design möchte der Pure Rock 2 die Gunst der Käufer gewinnen.

Doch kann die zweite Generation mehr, als nur schön auszusehen?

Verpackung und Zubehör

Der Pure Rock 2 wird in einem schlichten, in dunklen Farben gehaltenem Pappkarton ausgeliefert. Darin befinden sich der Kühler, der mitgelieferte Lüfter, ein farbig bedrucktes Faltblatt mit Montageinstruktionen, und das Montagezubehör. Wärmeleitpaste wird nicht mitgeliefert, da diese bereits auf der Coldplate des Kühlers aufgetragen wurde.

Pure Rock 2 Zubehör
Das mitgelieferte Zubehör.

Der Kühler im Detail

Der kompakte Kühlturm des Pure Rock 2 besteht aus insgesamt 55 Lamellen. Darüber befindet sich eine stabile Platte aus gebürstetem Aluminium, die einen prominenten „be quiet!“-Schriftzug trägt. In den vier Ecken der Platte befindet sich je eine Innensechskantschraube.

Pure Rock 2 Oberseite
Die Oberseite des Kühlers.

Der Kühlturm wurde leicht nach hinten geschoben, um eine hohe RAM-Kompatibilität auf den Mainstream-Sockeln (115x / 1200 / AMx) zu gewährleisten. Auch große Grafikkarten oder sich weit oben befindende PCIe-Slots kollidieren nicht mit dem Pure Rock 2.

Leider waren einige Lamellen unseres Testmusters etwas verbogen. Abgesehen davon stimmt die Verarbeitung aber; die Lamellen wurden sauber entgratet.

Die vier 6-Millimeter-Heatpipes des Kühlers nehmen direkten Kontakt mit dem Heatspreader der CPU auf. Die Kontaktfläche ist relativ eben und zwischen den Heatpipes sind keine größeren Rillen, sehr gut.
Vernickelt wurden die Wärmeleitrohre nicht, doch am oberen Ende sitzen Abdeckungen, die die Heatpipe-Enden verdecken.

Die Kontaktplatte, in die die Heatpipes gepresst wurden, besitzt an der Oberseite Kühlrippen, die zusätzliche Wärme abführen sollen. Auf der Kontaktplatte wurde eine großzügige Menge an Wärmeleitpaste aufgetragen, was die Montage, besonders für Anfänger, erleichtert.

Pure Rock 2 Kontaktfläche
Die Kontaktfläche des Pure Rock 2.

be quiet! legt dem Kühler ein Exemplar des Pure-Wings-2-Lüfters bei. Dieser bietet neun Lüfterblätter, die alle im charakteristischen, geriffelten Design gehalten wurden. Die Ansteuerung des Lüfters via PWM übernimmt ein ca. 22 cm langes, schwarzes Flachbandkabel. Als Lager kommt ein Rifle-Bearing zum Einsatz. Der Lüfter dreht von ca. 350 – 1.550 U/min.

Pure Rock 2 Lüfter
Der Lüfter des Pure Rock 2.

Die technischen Daten des Kühlers:

Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) 121 x 155 x 87 mm
Gewicht 575 g
unterstützte Sockel (Intel) 1150, 1151, 1155, 1200, 2011(-3), 2066
unterstütze Sockel (AMD) AM3(+), AM4
Garantie 3 Jahre
Preis € 33,49 *

Montage

Die Montage des Pure Rock 2 auf AMDs Sockel AM4 (und auch AM3(+)) läuft wie folgt ab:

  • Zuallererst werden die beiden Kunststoffhalterungen des AMD-Retention-Moduls demontiert.
  • Anschließend werden die Plastik-Abstandshalter des Pure Rock 2 auf die Schraubenaufnahmen der AMD-Backplate des Mainboards gesteckt.
  • Auf diese Abstandshalter legt man die Montagebrücken, welche in die Backplate geschraubt werden.
  • Nun wird die Schutzkappe, die die voraufgetragene Wärmeleitpaste des Kühlers schützt, abgenommen.
  • Der Kühler-Montagesteg wird auf die Oberseite der Kontaktfläche des Pure Rock 2 gelegt.
  • Der Steg wird mittels zweier Schrauben an den Montagebrücken befestigt.
  • Im letzten Schritt wird der Pure Wings 2 mithilfe der Lüfterklammern am Kühler montiert.

Die Montage des Kühlers fällt leicht von der Hand und sollte nicht mehr als 5-10 Minuten in Anspruch nehmen.

Pure Rock 2 RAM
Der Pure Rock 2 verdeckt keine RAM-Slots.

Wie bei den meisten Kühlern üblich kann der Pure Rock 2 auf Intel-Systemen in 90-Grad-Schritten gedreht werden, auf AMD-Systemen nicht.

Testsystem

CPU AMD Ryzen 7 2700X @ 1.23 V
Mainboard MSI B450 Gaming Plus Max
RAM 2x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4-3200
Gehäuse Phanteks Enthoo Pro M
Gehäuselüfter be quiet! Silent Wings 2 140 (vorne) / Noctua NF-P12 PWM (vorne) / Noctua NF-A12x25 PWM (hinten)
Grafikkarte Sapphire RX Vega 56 Pulse
Wärmeleitpaste Arctic MX-2

Zur Ermittlung der Temperaturen wurde jede Konfiguration für 30 Minuten in Prime95 v29.5 mit dem „Smallest FFTs“-Preset getestet. Dabei wurde die Tdie-Temperatur mittels HWInfo ausgelesen. Die Tdie-Temperatur des Ryzen 7 2700X stellt die CPU-Temperatur abzüglich des 10-°C-Offsets dar.

Leistung & Lautheit

be quiet! Pure Rock 2 Arctic Freezer 33 eSports One Scythe Fuma 2
Tdie @ 50% rpm 81,6 76,1 75,8
Tdie @ 75% rpm 73,8 71,8 69,8
Tdie @ 100% rpm 71,5 70,6 66,6
rpm @ 50% 830 720
rpm @ 75% 1.220 1.020
rpm @ 100% 1.550 1.210

Der Arctic F12 Bionix gab keine sinnvolle Drehzahl aus, deshalb wurden seine Drehzahlen in der Tabelle nicht berücksichtigt.

be quiet!’s neuer Sprössling tritt gegen den Scythe Fuma 2*, den wir auch schon getestet haben, und den Arctic Freezer 33 eSports One* an. Während der Fuma 2 ein stattlicher Dual-Tower ist, wildert der Freezer mit seinen kompakten Abmessungen im Revier des Pure Rock 2.

Bei den Temperaturtests mit Serienlüftern belegt der Pure Rock 2 den letzten Platz. Doch viel Abstand zum Freezer 33 besteht, abgesehen von der Messung mit 50% Drehzahl, nicht. Dafür bleibt der Pure-Wings-2-Lüfter etwas leiser als der Arctic F12 Bionix. Der Fuma 2 fährt einen souveränen Sieg ein, auch bei der Lautstärke. Dafür kostet er aber auch deutlich mehr als seine beiden Konkurrenten und nimmt mehr Platz weg.

Im normalen Spiele-Betrieb bleibt der Kühler recht leise; man hört nur ein Luftrauschen. Ab ca. 80% mischt sich leider ein gut vernehmbares Motorgeräusch dazu.

Für folgende Messungen kamen Referenzlüfter zum Einsatz. Als Referenzlüfter kamen einer (Pure Rock 2 & Freezer 33) bzw. zwei (Fuma 2) Noctua NF-P12 PWM zum Einsatz. Diese drehen mit 660 rpm (50%), 960 rpm (75%) und 1.250 rpm (100%).

be quiet! Pure Rock 2 Arctic Freezer 33 eSports One Scythe Fuma 2
Tdie @ 50% rpm 83,5 83,3 76,5
Tdie @ 75% rpm 76,1 77,0 70,5
Tdie @ 100% rpm 72,0 74,0 66,0

Mit dem Referenzlüfter kann der Pure Rock 2 zum Freezer 33 aufschließen und ihn, auf maximaler Drehzahl, sogar überholen. Doch groß sind die Abstände nicht, und den Arctic-Kühler gibt es teilweise im Abverkauf für unter 20 €.

Insgesamt ist die Kühlleistung des Pure Rock 2 akzeptabel, aber nicht gut. Die Lautstärke bewegt sich auf einem guten Niveau.

Fazit

Der be quiet! Pure Rock 2 ist ein schicker Kühler, dessen Kühlleistung aber leicht unterdurchschnittlich ist. Dafür stimmen die Lautstärke, Kompatibilität und die Montage.

Wer auf die Optik geringeren Wert legt, wird aber auch mit günstigeren Kühlern, zum Beispiel aus dem Hause Arctic* oder Alpenföhn*, glücklich.

be quiet! Pure Rock 2

Verpackung & Zubehör
Verarbeitung & Qualität
Kompatibilität
Kühlleistung
Lautheit
Preis-Leistungs-Verhältnis

70/100

Der Pure Rock 2 schwächelt etwas bei der Kühlleistung, bietet aber eine geringe Lautstärke, ein gutes Montagesystem und eine schicke Optik. Beim Preis ist noch Luft nach unten.

Thomas Stoffel

Seit über 8 Jahren beschäftige ich mich nun mit Hard- und Software - sowohl in meiner Freizeit als auch beruflich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of thoasterino
thoasterino

Moderator

128 Beiträge 22 Likes

Nach dem Release des ersten Pure Rock im Jahre 2014 erscheint nun die zweite Generation auf der Bühne. Erhältlich in zwei Farben (silber und schwarz) und mit einem im Vergleich zum Vorgänger deutlich aufgehübschtem Design möchte der Pure Rock 2 die Gunst der Käufer gewinnen.
Doch kann die zweite Generation mehr, als nur schön auszusehen?
Verpackung und Zubehör
Der Pure Rock 2 wird in einem schlichten, in dunklen Farben gehaltenem Pappkarton ausgeliefert. Darin befinden sich der Kühler, der mitgelieferte Lüfter, ein farbig bedrucktes Faltblatt mit Montageinstruktionen, und das Montagezubehör. Wärmeleitpaste wird nicht mitgeliefert, da diese bereits auf der Coldplate des Kühlers aufgetragen wurde.
Das mitgelieferte Zubehör.
Der Kühler im Detail
Der kompakte Kühlturm des Pure Rock 2 besteht aus insgesamt 55 Lamellen. Darüber...

Weiterlesen....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"