PC-Komponenten

Inter-Tech ARGUS SU-280 – Günstiger CPU-Kühler mit zwei Lüftern und RGB

Die Inter-Tech Elektronik Handels GmbH ist eine in Deutschland ansässige Firma und wurde 1996 gegründet. Seitdem liegt der Hauptfokus auf einem europaweiten Vertrieb von OEM- und Retail-Hardware für PC-Systeme. Ursprünglich gehörten überwiegend PC-Gehäuse und Netzteile zum Portfolio. Dieses wurde aber mittlerweile um zahlreiche Sparten (Lüfter, Peripherie, Festplattengehäuse, etc.) erweitert. Im März 2020 hat Inter-Tech einen weiteren CPU-Kühler des Herstellers Argus mit ins Portfolio aufgenommen.

Der Inter-Tech ARGUS SU-280 ist ein normalgroßer Tower-Kühler, der sowohl optisch als auch bei der Kühlung überzeugen soll. Erreicht werden soll das durch einen komplett schwarzen Kühlkörper mit sechs Heatpipes und zwei Lüftern mit digital adressierbarer RGB-Beleuchtung. Preislich veranschlagt Inter-Tech für den ARGUS SU-280 € 28,85 *. Ob uns der ARGUS SU-280 überzeugen kann, erfahrt ihr in diesem Review.

Technische Details

Kühler-Spezifikationen

Maße (mit Lüfter) 130 x 160 x 100 mm (B x H x T)
Gewicht (mit Lüfter) 780 g
Material Kupfer (Heatpipes, schwarz eloxiert), Aluminium (Kühlrippen, schwarz eloxiert)
Heatpipes 6x Ø 6 mm
Kühlleistung 180W
Kompatibilität AMD AM2(+), AM3(+), AM4, FM1, FM2(+)
Kompatibilität Intel LGA1200, LGA115x, LGA1366
Preis € 28,85 *

Lüfter-Spezifikationen

Lüfter-Bezeichnung ARGUS SU-280 PWM
Lagertyp N/A
Abmessungen 120 x 120 x 25 mm
Geschwindigkeit 600 – 1200 U/min
Lautstärke 26 dB(A)
Fördervolumen 59,5 m³/h
Luftdruck 1,7 mmH²O

Verpackung & Lieferumfang

Das Design der Verpackung ist eher schlicht gehalten und wurde farblich in den Farben von Inter-Tech, also Grün und Weiß, gestaltet. Außerdem finden sich auf dem Karton ein Produktbild des Kühlers und alle relevanten technischen Daten über den ARGUS SU-280.

Öffnet man den Deckel des Kartons, wird man direkt von der Montageanleitung und einer weichen Schaumstoffmatte begrüßt. Direkt darunter befindet sich der Kühlkörper mit den zwei vormontierter RGB-Lüftern. Hier lässt sich aber direkt die erste Einsparmaßnahme erkennen. Der Kühler ist nämlich nicht von zusätzlichem Schaumstoff oder Pappe umhüllt. Lediglich die Schachtel mit dem Montagezubehör verhindert, dass der CPU-Kühler im Karton hin und her fliegt. Innerhalb der Schachtel ist es ebenfalls übersichtlich. Vorhanden sind eine Backplate und ein gelber Rahmen aus Kunststoff, Montageschrauben, eine kleine Tube Wärmeleitpaste sowie ein 4-Pin-PWM-Splitter.

Design & Verarbeitung

Der Kühlkörper besteht beim SU-280 Kühlturm aus insgesamt 46 Aluminium-Lamellen. Der Turm ist symmetrisch über dem Sockel platziert und ist kaum breiter als die Basis selbst. Die Aufnahme der Wärme soll durch insgesamt sechs Heatpipes mit einem Durchmesser von jeweils sechs Millimetern erledigt werden. Zu diesen technischen Eigenschaften gesellt sich dann eine Kühlkörperbasis mit Heatpipe-Direct-Touch-Technologie. Die Heatpipes wurden zwar plan geschliffen, leichte Riefen zwischen den Röhren sind aber noch zu erkennen. Die Deckelplatte des Kühlturms ist mattschwarz und die Enden der Heatpipes sind sichtbar.

Die mitgelieferten Lüfter vom Typ SU-280 stammen ebenfalls aus dem Hause ARGUS und haben eine Rahmenbreite von 120 Millimetern. Im Vergleich zum Kühlkörper sind diese jedoch sehr auffällig gestaltet. So setzt sich der Ventilator aus einem schwarzen Rahmen und einem transparent-schwarzen Rotor zusammen. Durch gummierte Ecken soll die Übertragung von Schwingungen auf den Kühlkörper verhindert werden. Die Stromversorgung erfolgt über jeweils ein 4-Pin-PWM-Stecker. Ein Y-Splitter liegt dem Lieferumfang bei.

Ein weiteres Highlight der Lüfter bzw. des Kühlers ist natürlich die RGB-Beleuchtung. Realisiert wird diese über LEDs in der Lüfternabe und drei LED-Streifen im Lüfterrahmen. Durch die transparenten Lüfterblätter verteilt sich das Licht gleichmäßig auf dem Rotor. Durch die RGB-Beleuchtung und den mattschwarzen Kühlturm dürfte der ARGUS SU-280 für jedes Gehäuse mit Glasfenster eine gute optische Ergänzung sein.


Für das Review kommt ein Testsystem auf einem Benchtable zum Einsatz. Dadurch können wir Faktoren wie einen Hitzestau im Gehäuse ausschließen. Das Testsystem besteht aus den folgenden Komponenten.

Bei AMD-Systemen mit Retention-Modul ist die Montage des Argus SU-280 denkbar einfach. An der Sockelbasis gibt es eine silberne Klammer mit Halteösen. Nachdem die Wärmeleitpaste auf den Heatspreader der CPU aufgetragen wurde, kann der Kühlturm auf den Prozessor gestellt werden. Anschließend müssen die Ösen an den Haltenasen des Retention-Moduls eingehakt werden. Aufgrund der Bügelspannung ist gerade letzteres jedoch etwas kniffelig und kann durchaus etwas frustrierend sein. Danach hält der SU-280 aber bombenfest.

Bei Intel-Systemen kommt die Backplate und der gelbe Kunststoffrahmen zum Einsatz. Die Backplate wird hinter der Mainboard gelegt und an der Vorderseite mit dem Rahmen verschraubt. Dieser Rahmen hat ebenfalls Haltenasen für die Ösen am CPU-Kühler. Die weitere Montage läuft also analog zum AMD-System.

Das Montagesystem ist definitiv den notwendigen Einsparmaßnahmen zum Opfer gefallen. Grundsätzlich funktioniert das System zwar, kann aber sowohl bei der Montage als auch der Demontage zu Frust führen, da mit dem Daumen enorm viel Druck auf die Halteklammern ausgeübt werden muss. Zudem besteht bei der Demontage auf einem AMD-Sockel die Gefahr, dass die CPU beim Lösen der Klammern aus dem Sockel herausgezogen wird. Zuletzt ist da natürlich noch die Optik. Der für Intel-Sockel notwendige gelbe Kunststoffrahmen passt leider gar nicht zum sonst mattschwarzen Kühler.

Lautstärke und Kühlleistung

Wie bereits im vorherigen Kapitel aufgezeigt, verwenden wir als Testhardware ein AM4-System auf Basis des Ryzen 5 1400 und dem MSI B350 PC Mate. Der Ryzen läuft auf 3.8 GHz bei 1,25V. Um den Prozessor aufzuheizen, wurde dieser 15 Minuten mit Prime95 belastet. Die Temperatur der CPU wurde anschließend mit dem CPUID Hardwaremonitor ausgelesen und die Raumtemperatur lag während der Messungen bei ca. 19 °C.

Kühler Betriebsszenario RPM Temperatur
AMD Wraith Stealth 50% PWM 1600 rpm 102 °C (Absturz)
AMD Wraith Stealth 100% PWM 2650 rpm 86 °C
Enermax ETS-F40-FS 50% PWM 700 rpm 56 °C
Enermax ETS-F40-FS 100% PWM 1300 rpm 54 °C
Inter-Tech Argus SU-280 50% PWM 750 rpm 62° C
Inter-Tech Argus SU-280 100% PWM 1400 rpm 56 °C

In Bezug auf seine Größe schlägt sich der Inter-Tech Argus SU-280 in unserem Testszenario ganz gut, erreicht aber keine Top-Leistungen. Gegen den ähnlich teuren Enermax ETS-F40-FS muss er sich bei niedrigeren Lüftergeschwindigkeiten klar geschlagen geben. Die mitgelieferten Lüfter sind bei 750 rpm kaum hörbar, erzeugen aber leichte Lagergeräusche. Bei voller Drehzahl sind die Lüfter hörbar aber keineswegs störend.

Fazit zum Inter-Tech ARGUS SU-280

Kommen wir nun abschließend zum Fazit. Der Inter-Tech ARGUS SU-280 ist aus unserer Sicht ein durchaus brauchbarer CPU-Kühler. Der SU-280 verfügt über durch eine solide Kühlleistung und erreicht trotz Doppelbelüftung keine störenden Lautstärken. Außerdem kann der CPU-Kühler natürlich noch durch seine Optik überzeugen. Durch die schwarz eloxierten Lamellen bzw. Heatpipes und die zwei mitgelieferten RGB-Lüfter, fügt er sich nahtlos in vorhandenen RGB-Systeme ein. Durch die 3-Pin-5V-Standard-Anschlüsse kann der er zudem über das Mainboard gesteuert werden. Voraussetzung sind hier jedoch zwei Header auf der Hauptplatine.

Bei einem Preis von lediglich € 28,85 kann es aber nicht nur positive Punkte geben. Da wäre zuallererst das Montagesystem. Dieses funktioniert zwar und ist grundsätzlich recht einfach aufgebaut, erfordert aber gleichzeitig auch einen enormen Kraftaufwand. Das könnte schnell zu Frustration führen. Außerdem zerstört der gelbe Halterahmen bei Intel-Systemen die ansonsten schicke Optik des SU-280 deutlich.

Ist man auf der Suche nach einem schicken CPU-Kühler für eine Midrange-CPU, der gleichzeitig nicht das Budget sprengt, der bekäme mit dem Inter-Tech ARGUS SU-280 ein gutes aber nicht perfektes Produkt.

Inter-Tech ARGUS SU-280

Design
Verarbeitung
Montage
Kühlung
Preis-Leistungs-Verhältnis

82/100

Der Inter-Tech ARGUS SU-280 ist ein durchschnittlicher CPU-Kühler für Midrange-CPUs und kann gleichzeitig durch ein ansprechendes Design und Doppelbelüftung inklusive RGB-Beleuchtung überzeugen. Lediglich die Art und Gestaltung des Montagesystems lassen etwas zu wünschen übrig.

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,251 Beiträge 1,471 Likes

Die Inter-Tech Elektronik Handels GmbH ist eine in Deutschland ansässige Firma und wurde 1996 gegründet. Seitdem liegt der Hauptfokus auf einem europaweiten Vertrieb von OEM- und Retail-Hardware für PC-Systeme. Ursprünglich gehörten überwiegend PC-Gehäuse und Netzteile zum Portfolio. Dieses wurde aber mittlerweile um zahlreiche Sparten (Lüfter, Peripherie, Festplattengehäuse, etc.) erweitert. Im März 2020 hat Inter-Tech einen … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"