PC-Komponenten

TeamGroup T-Force Delta MAX LITE – SATA-SSD mit reichlich RGB im Test

Auch, wenn der Großteil der Neuvorstellungen im SSD-Bereich auf den M.2-Formfaktor und die PCIe-Schnittstelle setzt, erscheinen immer wieder neue SATA-SSDs. Diese sind zwar auf Grund der Schnittstelle bzgl. der maximalen Übertragungsrate stark limitiert, bieten aber dennoch deutliche Vorteile gegenüber HDDs. Bereits 2019 stellte TeamGroup die T-Force Delta MAX RGB SSD vor, Anfang des Jahres folgte mit der T-Force Delta MAX LITE SSD eine günstigere Version. Die Delta MAX LITE RGB SSD ist mit 512 GB oder auch 1 TB erhältlich und setzt sich vor allem optisch von der Konkurrenz ab. Die SSD bietet eine großflächige RGB-Beleuchtung samt T-Force-Logo, besitzt eine spiegelnde Oberfläche und ist in den Farben schwarz und weiß erhältlich. Zielgruppe sind damit wohl vor allem Nutzer, die sehr großen Wert auf die Optik und/oder RGB-Beleuchtung legen.

Welche Möglichkeiten die RGB-Beleuchtung bietet und ob die Delta MAX LITE RGB SSD auch hinsichtlich der Performance überzeugen kann, klären wir anhand des schwarzen 1-TB-Modells im Test.

Technische Daten

Kapazität 1 TB
Schnittstelle SATA 6,0 GB/s
Formfaktor 2,5″
Flash-Typ 3D-NAND TLC
Cache kein DRAM, SLC-Cache
Controller unbekannt
Max. Lese-/Schreibgeschwindigkeit (MB/s) 550/500
Max. IOPS
70.000/60.000
Betriebstemperatur 0 °C – 70 °C
Lieferumfang SSD, 5V ARGB 3-polig auf USB-Micro-B Kabel, USB 10-polig auf USB-Micro-B Kabel, Sticker, Putztuch
Abmessungen 100 x 69,9 x 9,5 mm
Gewicht 78 g
MTBF 1 Mio. Stunden
TBW 800 TB
Garantie 3 Jahre
Preis € 121,90 *

Wie schon anfangs erwähnt handelt es sich bei der TeamGroup T-Force Delta MAX LITE RGB um eine etwas abgespeckte und günstigere Version der schon länger erhältlichen Delta MAX RGB. TeamGroup verzichtet bei der Delta MAX LITE RGB auf einen DRAM-Cache, zudem sind die sequenziellen Lese- und Schreibraten mit nun 550 bzw. 500 MB/s geringfügig niedriger. Die Geschwindigkeit kann dennoch als sehr gut angesehen werden, da die SATA-Schnittstelle in der Praxis maximal Übertragungsraten von ~560 MB/s zulässt und die Unterschiede zwischen den verfügbaren SSDs daher auch nur sehr gering sind.

Bei den verbauten Komponenten hält sich der Hersteller mit Details zurück. Der Controller ist nicht bekannt, beim Speicher handelt es sich um einen nicht näher spezifizierten 3D-TLC-NAND. Die Garantiedauer beträgt bis zu 3 Jahre bzw. gilt bis zu einer Schreibleistung von 800 TB. Die Schreibleistung kann als sehr gut angesehen werden und liegt über der der meisten anderen 1-TB-SSDs.

Lieferumfang

TeamGroup liefert die T-Force Delta MAX LITE RGB in einem stabilen schwarzen Karton aus, der etwas größer, als bei SSDs üblich, ausfällt. Auf der Vorderseite ist die SSD einmal mit RGB-Beleuchtung und einmal ohne abgebildet, zudem verweist man auf die Kapazität und die Anschlussmöglichkeiten für die RGB-Beleuchtung. Auf der Rückseite des Kartons finden wir weitere technische Details und detaillierte Informationen zur Steuerung der RGB-Effekte.

Nach dem Öffnen des Kartons blickt man direkt auf die SSD, darunter befinden sich die beiden Anschlusskabel, eine kurze Anleitung, ein T-Force-Sticker sowie ein kleines Putztuch.

Design und RGB-Beleuchtung

Im unbeleuchteten Zustand ist die Vorderseite der SSD schwarz und leicht spiegelnd. Weiterhin sind mittig ein großes T-Force-Logo und in der unteren rechten Ecke ein Delta MAX-Schriftzug platziert. Auch der Rest der SSD ist, abgesehen von einem weißen Aufkleber, mit genauer Bezeichnung, Seriennummer und Garantiedauer, der sich auf der Rückseite der SSD befindet, komplett schwarz. Selbst ohne RGB-Beleuchtung ist die SSD optisch sehr ansprechend und hebt sich deutlich von der Masse der SATA-SSDs ab.

Zur Steuerung der RGB-Beleuchtung bietet TeamGroup zwei Möglichkeiten. Einerseits liegt ein USB-10-polig-auf-USB-Micro-B-Kabel bei, welches nur den Regenbogen-Effekt ermöglicht, andererseits aber auch ein dreipoliges 5V-ARGB-auf-USB-Micro-B-Kabel. Sofern euer Mainboard einen 5V-ARGB-Anschluss besitzt, könnt ihr damit die Effekte selbst steuern. Die Auswahl erfolgt dabei über die Software des Mainboard-Herstellers. Asus, Gigabyte, Biostar, ASRock und MSI werden unterstützt. Dies ermöglicht natürlich auch die Synchronisation mit weiteren verbauten RGB-Komponenten.

Die umfangreiche RGB-Beleuchtung hinterlässt bei uns einen sehr guten Eindruck. Die Farben und Farbverläufe sind sehr gut, das Logo und der Schriftzug bilden zudem einen ansprechenden Kontrast. Wer über das passende Gehäuse verfügt kann sein System mit der Delta MAX LITE RGB optisch noch einmal weiter aufwerten. Weiterhin hat RGB hier auch keine spürbaren negativen Auswirkungen auf die Temperatur der SSD. Bei sommerlichen Raumtemperaturen von 26°C erreichten wir unter Last maximal 46°C.

Testsystem

Performancetest

Für den Performance-Test nutzen wir unseren üblichen Benchmark-Parcours mit den Programmen AS SSD, CrystalDiskMark, ATTO Disk und HD Tune Pro.

Ergebnisse des Performancetests

Im AS SSD-Benchmark landet die SSD beim sequenziellen Lesen und Schreiben auf den hinteren Plätzen. Hierbei muss allerdings berücksichtigt werden, dass die meisten aktuellen SATA-SSDs eine ähnliche Leistung bieten und das Spektrum deutlich kleiner als bei PCIe-SSDs ist. Während die 4K-Performance beim Schreiben sehr gut ausfällt, wird die Delta MAX LITE RGB beim Lesen deutlich von den meisten der bisher getesteten SSDs geschlagen. Ein ähnliches Bild zeigt sich in den anderen Tests des AS SSD-Benchmarks. Beim Benchmark-Score landet die SSD nur auf dem letzten Platz, im Kopierbenchmark immerhin im Mittelfeld der bisher von uns getesteten SATA-SSDs.

Im CrystalDiskMark erreichen wir 527,31 MB/s beim sequenziellen Lesen und 475,03 MB/s beim sequenziellen Schreiben. Damit liegen relativ betrachtet 4% bzw. 5% unter den von TeamGroup gemachten Angaben von 550 bzw. 500 MB/s. In den 4K-Tests des Benchmarks landet die SSD meist, wie auch schon im AS SSD-Benchmark, auf den hinteren Plätzen, bietet aber gute Performance beim 4K-Schreiben.

Das Ergebnis des ATTO Disk-Benchmark fällt dagegen gut aus. Im Diagramm wird deutlich, dass die SATA-Schnittstelle hier oftmals limitiert und dadurch der Großteil der SSDs, vor allem bei den größeren Blöcken, sehr ähnliche Ergebnisse erreicht. Die SSD landet hier in beiden Tests im Mittelfeld. Lesend ist der Abstand zur Spitze nur gering, schreibend ebenfalls, wobei hier ein paar der SSDs im Testfeld etwas hinter die Delta MAX LITE RGB zurückfallen. Bei der Zugriffszeit landet die TeamGroup-SSD auf den hinteren Plätzen, erreicht aber im HD Tune-Benchmark ein sehr gutes Ergebnis.

Insgesamt liegt die Performance der SSD oftmals im unteren Bereich. Vor allem auf Grund der meist niedrigen 4K-Performance, vom Schreiben abgesehen, würden wir die Delta MAX LITE RGB daher eher als schnellen Speicher für Spiele oder Daten empfehlen. Für das OS und Software würden wir dagegen zu einem performanteren Modell raten.

wdt_ID SSD Seq (lesen, MB/s) Seq (schreiben, MB/s) 4K (lesen, MB/s) 4K (schreiben, MB/s) 4K-64-Thrd (lesen, MB/s) 4K-64-Thrd (schreiben, MB/s)
1 Toshiba Q300 Pro 1TB 506,29 468,26 20,07 83,41 353,98 228,57
2 Crucial BX300 480 GB 516,37 472,97 32,40 113,85 376,93 349,97
3 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 526,20 498,49 45,57 129,23 377,11 340,89
4 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 528,46 498,50 43,69 130,20 378,80 342,79
5 SanDisk Ultra 3D 500 GB 489,92 496,99 36,36 88,72 373,74 334,34
7 Toshiba TR200 960 GB 463,37 371,80 27,40 70,12 268,58 168,03
8 Verbatim Vi560 S3 512 GB 522,71 460,83 15,56 92,66 205,45 220,96
9 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 523,80 494,89 35,53 96,22 368,67 331,16
10 LC-Power Phoenix 480 GB 517,78 401,51 24,52 70,22 238,72 226,73
11 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 526,54 493,04 37,07 90,57 372,59 337,20
SSD Seq (lesen, MB/s) Seq (schreiben, MB/s) 4K (lesen, MB/s) 4K (schreiben, MB/s) 4K-64-Thrd (lesen, MB/s) 4K-64-Thrd (schreiben, MB/s)
wdt_ID SSD Lesen Schreiben Gesamt
1 Toshiba Q300 Pro 1TB 425 359 1.004
2 Crucial BX300 480 GB 461 511 1.217
3 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 474 520 1.252
4 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 475 523 1.256
5 SanDisk Ultra 3D 500 GB 459 473 1.180
7 Toshiba TR200 960 GB 342 275 798
8 Verbatim Vi560 S3 512 GB 273 360 774
9 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 457 477 1.178
10 LC-Power Phoenix 480 GB 315 337 816
11 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 461 477 1.183
SSD Lesen Schreiben Gesamt

wdt_ID SSD ISO (in MB/s) Programm (in MB/s) Spiel (in MB/s)
1 Toshiba Q300 Pro 1TB 380,64 193,10 244,38
2 Crucial BX300 480 GB 257,05 105,71 183,26
3 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 475,42 328,58 456,63
4 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 460,70 327,49 440,99
5 SanDisk Ultra 3D 500 GB 561,93 416,23 505,09
7 Toshiba TR200 960 GB 252,77 131,44 146,53
8 Verbatim Vi560 S3 512 GB 267,41 109,81 196,38
9 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 269,89 118,24 243,96
10 LC-Power Phoenix 480 GB 215,69 103,90 186,73
11 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 472,84 309,70 438,83
SSD ISO (in MB/s) Programm (in MB/s) Spiel (in MB/s)
wdt_ID SSD Seq Q32T1 (lesen, in MB/s) Seq Q32T1 (schreiben, in MB/s) 4K Q32T1 (lesen, in MB/s) 4K Q32T1 (schreiben, in MB/s) Seq (lesen, in MB/s) Seq (schreiben, in MB/s) 4K (lesen, in MB/s) 4K (schreiben, in MB/s)
1 Toshiba Q300 Pro 1TB 544,40 504,50 347,90 334,30 522,80 483,40 26,93 96,19
2 Crucial BX300 480 GB 552,90 514,20 377,20 356,30 535,30 499,10 32,73 143,10
3 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 560,40 529,40 398,40 357,20 537,90 514,80 49,47 151,30
4 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 562,20 533,10 403,10 359,00 551,30 522,80 48,49 155,00
5 SanDisk Ultra 3D 500 GB 563,00 534,10 394,70 361,10 294,10 276,90 40,71 110,60
6 Toshiba TR200 960 GB 549,60 519,80 307,90 256,00 483,40 398,60 29,31 79,30
7 Verbatim Vi560 S3 512 GB 560,50 373,10 252,80 189,30 507,50 372,70 24,52 91,99
8 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 560,00 529,10 295,10 299,10 533,50 501,10 35,77 97,54
9 LC-Power Phoenix 480 GB 520,00 442,80 248,30 219,60 440,80 436,90 27,14 61,66
10 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 561,40 528,90 312,80 284,50 542,20 503,00 42,89 93,74
SSD Seq Q32T1 (lesen, in MB/s) Seq Q32T1 (schreiben, in MB/s) 4K Q32T1 (lesen, in MB/s) 4K Q32T1 (schreiben, in MB/s) Seq (lesen, in MB/s) Seq (schreiben, in MB/s) 4K (lesen, in MB/s) 4K (schreiben, in MB/s)
wdt_ID SSD 512 B 1 KB 2 KB 4 KB 8 KB 16 KB 32 KB 64 KB 128 KB 256 KB 512 KB 1 MB 2 MB 4 MB 8 MB 12 MB 16 MB 24 MB 32 MB 48 MB 64 MB
5 Toshiba Q300 Pro 1 TB 6.194 13.212 24.778 93.499 143.382 223.665 283.402 343.344 404.103 438.584 467.424 479.349 482.580 478.281 481.498 482.031 479.349 480.835 481.498 481.532 481.498
6 Crucial BX300 480 GB 17.920 32.859 65.024 115.423 183.402 277.142 330.095 391.259 445.390 478.801 476.625 488.846 491.136 488.846 486.578 487.709 486.437 486.672 488.704 490.252 489.385
7 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 21.833 41.984 78.140 136.192 210.417 303.104 385.505 442.368 477.203 499.321 514.007 517.815 521.679 516.539 517.495 516.752 514.165 516.327 515.112 516.940 516.687
8 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 21.248 40.960 75.399 122.880 213.439 291.992 377.474 437.988 468.114 493.447 507.784 512.751 515.270 513.378 511.188 511.292 512.281 511.292 511.812 511.783 511.991
9 SanDisk Ultra 3D 500 GB 31.490 61.280 124.510 250.980 392.580 489.740 515.630 528.610 535.710 536.990 479.620 497.510 537.630 536.910 537.270 535.480 534.580 533.690 527.360 534.730 534.810
10 Toshiba TR200 960 GB 10.518 20.327 40.448 99.852 172.356 234.635 352.256 409.600 473.754 480.998 504.123 472.331 460.912 464.485 480.172 486.578 485.873 487.143 488.206 489.763 492.542
11 Verbatim Vi560 S3 512 GB 10.086 17.698 38.114 70.970 117.899 187.478 220.632 291.992 326.862 359.101 434.192 469.161 486.578 498.135 505.033 506.966 508.863 509.842 509.326 510.415 386.846
12 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 15.360 29.952 56.690 102.654 171.602 253.318 330.908 349.102 401.871 455.336 493.447 502.914 505.337 501.711 502.612 500.712 506.100 508.708 506.941 509.734 510.697
13 LC-Power Phoenix 480 GB 11.080 20.378 41.671 66.064 114.401 200.704 281.788 312.076 373.601 443.238 484.330 483.214 471.270 502.311 493.447 508.195 502.311 508.297 509.403 509.432 510.166
14 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 14.208 27.068 51.200 96.804 166.154 228.286 276.627 321.126 367.393 432.507 481.498 494.811 498.256 501.748 504.104 504.462 505.290 504.462 506.481 506.937 506.481
SSD 512 B 1 KB 2 KB 4 KB 8 KB 16 KB 32 KB 64 KB 128 KB 256 KB 512 KB 1 MB 2 MB 4 MB 8 MB 12 MB 16 MB 24 MB 32 MB 48 MB 64 MB
wdt_ID SSD 512 B 1 KB 2 KB 4 KB 8 KB 16 KB 32 KB 64 KB 128 KB 256 KB 512 KB 1 MB 2 MB 4 MB 8 MB 12 MB 16 MB 24 MB 32 MB 48 MB 64 MB
5 Toshiba Q300 Pro 1 TB 12.288 26.425 50.688 88.969 131.657 216.627 293.011 354.146 406.935 444.835 468.590 480.421 484.759 486.957 492.542 488.872 492.542 489.954 490.293 490.470 492.542
6 Crucial BX300 480 GB 16.302 29.802 55.158 91.701 124.616 155.847 176.690 370.350 207.580 218.453 243.289 246.144 302.183 381.647 420.481 446.677 458.018 472.242 476.354 477.849 480.488
7 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 21.067 40.091 74.240 131.766 212.460 304.158 387.404 444.311 483.066 504.123 515.270 520.385 524.288 526.922 524.615 524.506 524.124 523.960 524.369 524.192 524.016
8 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 20.428 39.737 74.240 116.155 213.970 300.847 377.474 443.238 480.704 504.123 515.270 521.679 525.602 526.261 525.272 525.602 525.766 525.821 525.684 526.359 526.989
9 SanDisk Ultra 3D 500 GB 18.460 36.440 120.610 216.800 355.470 450.870 458.640 489.000 509.590 496.280 503.020 503.360 489.000 510.200 466.200 423.580 425.420 424.400 424.570 424.830 425.890
10 Toshiba TR200 960 GB 13.952 21.291 33.224 74.380 105.966 126.030 171.176 188.141 193.702 197.471 257.003 501.711 321.156 341.277 263.958 244.518 263.254 251.935 249.123 248.852 247.121
11 Verbatim Vi560 S3 512 GB 15.577 29.952 56.039 101.890 163.840 255.493 317.109 321.254 360.800 361.577 364.088 384.798 371.835 388.721 394.572 412.960 433.631 432.997 422.972 407.304 404.422
12 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 14.720 28.855 54.511 100.101 169.560 254.862 333.371 354.248 412.575 459.901 489.988 505.337 516.539 518.455 518.455 518.882 518.579 520.385 520.950 519.439 518.637
13 LC-Power Phoenix 480 GB 12.323 21.852 1.777 18.662 17.266 19.980 242.128 338.979 370.958 418.951 436.906 442.437 445.255 443.841 445.018 443.060 440.346 439.347 439.366 439.653 439.102
14 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 13.952 27.188 50.693 93.499 161.276 243.943 286.563 309.841 372.232 439.614 474.058 499.414 516.222 519.971 521.233 523.544 522.502 522.309 522.502 523.249 525.057
SSD 512 B 1 KB 2 KB 4 KB 8 KB 16 KB 32 KB 64 KB 128 KB 256 KB 512 KB 1 MB 2 MB 4 MB 8 MB 12 MB 16 MB 24 MB 32 MB 48 MB 64 MB
wdt_ID SSD Minimum (in MB/s) Maximum (in MB/s) Average (in MB/s)
1 Toshiba Q300 Pro 1TB 298,10 408,00 351,10
2 Crucial BX300 480 GB 323,60 443,30 428,40
3 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 438,00 460,30 456,40
4 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 451,30 459,30 456,90
5 SanDisk Ultra 3D 500 GB 415,70 438,20 434,60
7 Toshiba TR200 960 GB 447,30 455,90 454,70
8 Verbatim Vi560 S3 512 GB 306,20 349,40 324,30
9 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 353,60 413,90 373,50
10 LC-Power Phoenix 480 GB 337,30 398,10 365,10
11 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 313,80 370,10 337,10
SSD Minimum (in MB/s) Maximum (in MB/s) Average (in MB/s)
wdt_ID SSD AS SSD (schreiben) HD Tune Pro
1 Toshiba Q300 Pro 1TB 0,040 0,070
2 Crucial BX300 480 GB 0,050 0,028
3 Samsung SSD 860 PRO 1 TB 0,025 0,028
4 Samsung SSD 860 EVO 1 TB 0,024 0,027
5 SanDisk Ultra 3D 500 GB 0,089 0,035
7 Toshiba TR200 960 GB 2,057 0,024
8 Verbatim Vi560 S3 512 GB 2,501 0,039
9 Samsung SSD 870 QVO 1 TB 0,345 0,030
10 LC-Power Phoenix 480 GB 2,725 0,031
11 Samsung SSD 870 EVO 2 TB 0,037 0,031
SSD AS SSD (schreiben) HD Tune Pro

Fazit zum TeamGroup T-Force Delta MAX LITE Test

Das Fazit zur TeamGroup T-Force Delta MAX LITE RGB fällt am Ende gemischt aus. Sehen wir von den sequenziellen Lese- und Schreibraten ab, bei denen die meisten SATA-SSDs ähnliche Ergebnisse erreichen, dann wird die Delta MAX LITE RGB von anderen Modellen, in den meisten Benchmarks, teils deutlich geschlagen. Hinzu kommt, das beliebte SATA-SSDs mit gutem Preis-Leistungsverhältnis wie bspw. die die SanDisk Ultra 3D, die Crucial MX500 oder auch die Samsung SSD 870 EVO schneller und deutlich günstiger sind. Handelt es sich um die einzige SSD im System oder die Performance ist von großer Bedeutung, dann fällt eine Empfehlung schwer.

Andererseits bietet die Delta MAX LITE RGB ein einzigartiges Design samt beeindruckender RGB-Beleuchtung, das am Markt konkurrenzlos ist. Ist die Optik entscheidend und RGB spielt eine große Rolle bei der Gestaltung des Systems, dann bleibt nur die Wahl zwischen der Delta MAX LITE RGB oder einer bestenfalls unauffälligen SSD. Plant man, die SSD nur für Anwendungsfälle zu nutzen, bei denen die Performance weniger entscheidend ist, oder besitzt für diese eine schnellere SSD, dann fällt die Performance wohl weniger ins Gewicht. Alternativ zur Delta MAX LITE RGB sollte man auch den Preis der bereits länger erhältlichen Delta MAX RGB beobachten. Ist der Aufpreis nur gering, dann sollte man sich für diese, den DRAM-Cache und die bessere Performance entscheiden.

Die Delta MAX LITE RGB ist vor allem dann interessant, wenn Design und RGB im Vordergrund stehen. Keine andere SSD kann hier mithalten. Ganz anders sieht es dagegen bei der Performance aus. Wer hier keine Kompromisse möchte, der sollte zu einer der zahlreichen Alternativen ohne RGB-Beleuchtung greifen.

TeamGroup T-Force Delta MAX LITE RGB

Zugriffszeiten
Transferrate (Lesen)
Transferrate (Schreiben)
Design
Preis-Leistungs-Verhältnis

77/100

Die Delta MAX LITE RGB überzeugt vor allem mit ihrem Design, ganz gleich ob mit oder ohne RGB-Beleuchtung. Die Performance fällt eher enttäuschend aus, so dass man sich zwischen diesen beiden Punkten entscheiden muss.

TeamGroup T-Force Delta MAX LITE 1 TB im Preisvergleich



€ 134,00
Zu Amazon

€ 121,90
Zu Alternate

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Philipp Schneider

Ich bin Philipp, interessiere mich schon immer sehr für Technik, bastele gerne an PCs herum und mag es einfach neues zu testen. Aktuell beschäftigen mich neben PCs und Hardware vor allem Themen wie Smart Home und Smartphones, aber auch Heimkino, Konsolen und Gaming. Neben Technik interessiere ich mich vor allem fürs Reisen und Sport.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,254 Beiträge 1,874 Likes

Auch, wenn der Großteil der Neuvorstellungen im SSD-Bereich auf den M.2-Formfaktor und die PCIe-Schnittstelle setzt, erscheinen immer wieder neue SATA-SSDs. Diese sind zwar auf Grund der Schnittstelle bzgl. der maximalen Übertragungsrate stark limitiert, bieten aber dennoch deutliche Vorteile gegenüber HDDs. Bereits 2019 stellte TeamGroup die T-Force Delta MAX RGB SSD vor, Anfang des Jahres folgte … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"