PC- & Konsolen-Peripherie

LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K Gaming-Monitor im Test

Möchte man einen neuen PC-Monitor kaufen, fühlt man sich vor allem als Laie vom breitgefächerten Bildschirmmarkt schnell überfordert. Wer auf der Suche nach viel Leistung zu einem fairen Preis ist, kommt dabei um den Hersteller LC-Power nicht herum. Die Hardware-Experten aus NRW kombinieren regelmäßig hohe Bildqualität mit einem schicken Design. Heute wollen wir einmal einen Blick auf den LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K werfen.

Unterschiede zum LC-Power LC-M32-QHD-165-C-K

Der Test ist besonders spannend, da wir im November letzten Jahres bereits den großen Bruder als Testgerät auf Herz und Nieren prüfen konnten. Der LC-M32-QHD-165-C-K bot zwar eine größere Bildschirmdiagonale, konnte allerdings „nur“ mit einer Bildwiederholrate von 165 Hz punkten. Im Gegensatz dazu möchte LC-Power beim LC-M27-QHD-240-C-K mit stolzen 240 Hz auftrumpfen. Abseits davon macht das Datenblatt klar, dass auch der LC-M27-QHD-240-C-K spannende Gaming-Features bietet. Neben AMD FreeSync Premium soll auch HDR 1000 für bestmögliche Bildschirminhalte sorgen.

Technische Daten des LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K

Display-Größe 27″ / 68,58 cm
Auflösung QHD / 2560 x 1440 Pixel
Bildwiederholrate 240 Hz
Panel-Typ VA-Panel
Helligkeit 650 (± 30) cd/m²
1000 (± 30) cd/m² (HDR 1000-Modus)
Kontrastverhältnis 2500:1
Maße 616 x 560 x 269 mm (mit Standfuß)
Krümmung 1000R
Anschlüsse 1x DP 1.4
2x HDMI 2.0
1x USB-Hub (2x USB-A, 5 Gb/s, USB 3.2 Gen 1×1)
1x Typ-C-PD (65 W)
Preis € 613,92 *

Lieferumfang & Aufbau

Wie bei LC-Power üblich kann man bereits mit Blick auf die Verpackung einen Vorgeschmack auf das Innenleben bekommen. Der deutsche Hardware-Hersteller hat ein Bild seines LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K nämlich kurzerhand auf den Pappkarton gedruckt.

Obendrein kann man hier bereits die wichtigsten Daten zum Monitor entnehmen. Doch Schluss mit der Theorie. Wir wollen einmal einen Blick ins Innere werfen. Hat man die Einzelteile aus dem Karton entnommen, wird schnell klar, dass der Aufbau des LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K kein Hexenwerk ist.

Der Hersteller legt alles bei, was man für die Montage benötigt:

  • Monitor
  • Standfuß
  • DisplayPort-Kabel
  • HDMI-Kabel
  • Netzadapter
  • Montagematerial
  • Bedienungsanleitung

Zu aller erst befestigt man den Standfuß am Monitorarm und anschließend am Monitor. Besonders cool ist die Tatsache, dass man dafür kein Werkzeug benötigt.

Falls man sich dagegen für eine Wandmontage entscheidet, kann man die VESA-Halterung verschrauben, hierfür liefert LC-Power nicht nur die Schrauben, sondern auch den benötigten Schraubendreher mit.

Nach wenigen Minuten ist der Aufbau komplett. Um Quellgeräte anschließen zu können, legt der Hersteller neben einem DisplayPort- auch gleich noch ein HDMI-Kabel bei.

Design & Verarbeitung

Ist der Monitor einmal aufgebaut, steht schnell fest, dass er für so ziemlich jedes PC-Setup eine Bereicherung darstellt. Vor allem das mattweiße Design sorgt dafür, dass deinem Gaming-Bereich ein edler Anstrich verliehen wird. Doch abseits des coolen Designs hat die Farbgebung auch ganz einfach praktische Vorteile. Schließlich lässt sich auf weißen Oberflächen Staub kaum erkennen. Dank der matten Gestaltung muss man obendrein keine hässlichen Fingerabdrücke fürchten.

Die mattweiße Oberfläche lässt Staub kaum erkennen und ist sehr pflegeleicht.

Wenn man dann den Einschaltknopf betätigt und der Bildschirm erstrahlt, werden die wunderbar dünnen Bildschirmränder deutlich. Stellt man den Monitor vor eine weiße Wand lassen sich diese kaum noch erkennen – Wieder ein Vorteil der Farbgebung. Neben dem Monitor punktet auch der dreigliedrige Standfuß. Da dieser ebenfalls eher unauffällig daherkommt, scheint der Monitor förmlich zu schweben.

Auch in der Höhe lässt sich der Monitor problemlos anpassen.

Einmal umgedreht, treten schwarze Elemente zutage. So befindet sich auf der Rückseite ein schwarzer Kreis, der einen hübschen Kontrast zum sonstigen Weiß bildet. Ein weiteres Highlight ist der diagonal verlaufende Lichtstreifen. In der unteren Mitte der Rückseite befindet sich die Anschlüsse des Monitors. Das positive Bild erhält LC-Power auch bei der Verarbeitungsqualität aufrecht. Hier sieht man dem Monitor seinen vergleichsweise günstigen Preis nicht an.

Der Kontrast aus Schwarz und Weiß gefällt uns richtig gut!

Eine der auffälligsten Eigenschaften des LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K ist natürlich der gebogene Bildschirm. Die Krümmung von 1000R könnte allerdings dazu führen, dass der Monitor dem einen oder anderen User etwas zu sehr in die Tiefe geht. Dies solltest du im Falle von zu wenig Platz unbedingt im Hinterkopf behalten. Mit montiertem Standfuß misst er 616 x 560 x 269 mm. Wenn man den entsprechenden Platz hat, sollte man aber bedenken, dass das Curved-Design auch große Vorteile mit sich bringt. Schließlich bietet dieses ein unnachahmliches Mittendrin-Gefühl.

Ausstattung & Ergonomie

Auch mit Praktikabilität geizt der Monitor keineswegs. Dies wird insbesondere bei der Anschlussvielfalt deutlich. Hier findest du 1x DisplayPort 1.4, 2x HDMI 2.0, 1x USB Hub (2x USB-A, 5 Gb/s, USB 3.2 Gen 1×1), 1x Typ-C-PD (65 W) und 1x Audio out (3,5 mm Klinke). Apropos Audio. LC-Power verzichtet bei seinem 27 Zöller auf integrierte Lautsprecher. Da die meisten Gaming- und Entertainmentfans aber ohnehin auf Lautsprecher oder Kopfhörer setzen, wird dies wohl die wenigsten stören.

Bei den Anschlüssen dürfte wohl jeder fündig werden.

Abseits der vielen Anschlüsse sollte ein Bildschirm aber auch ergonomisch sein. Und auch hier punktet LC-Power. Damit du deinen ganz persönlichen Blickwinkel bekommst, der bequemes Sitzen ermöglicht und Rückenschmerzen vorbeugt, lässt sich der Winkel des Monitors horizontal und vertikal anpassen. Auch in der Höhe lässt er sich verändern. Damit ist der Monitor nicht nur fürs Zocken geeignet, sondern kann auch bequem beim Homeoffice eingesetzt werden.

Wenn wir über die Ausstattung sprechen, dürfen wir natürlich eines der optischen Highlights nicht außen vor lassen – den rückseitigen RGB-Streifen. Dieser schafft einen hübschen Leuchteffekt, der seine Muskeln vor allem dann spielen lässt, wenn der Monitor unmittelbar vor einer Wand steht. Dann sorgt er nämlich für eine indirekte Beleuchtung, die an die Ambilight-Serie von Phillips erinnert – aber weniger intensiv ist. Einstellungen zu dieser lassen sich am Monitor selbst vornehmen.

Bildqualität des LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K

Sprechen wir über einen Monitor, müssen wir natürlich auch auf die Bildqualität eingehen. Da jeder diesbezüglich seine Vorlieben haben, möchten wir mit dem Messgerät von Datacolor SpyderX Elite ein möglichst neutrales Ergebnis präsentieren. Den Anfang macht dabei der Farbumfang des Monitors.

Farbumfang des Monitors

Wer Wert auf den sRGB-Farbraum setzt wird sich darüber freuen, dass der Monitor diesen zu 100 Prozent abdeckt. Der AdobeRGB wird zu 87 Prozent abgedeckt. P3 wird wiederum zu 94 Prozent und NTSC zu 84 Prozent abgedeckt. Das sind gute Werte, die unterstreichen, dass man den LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K auch problemlos im Bereich der Bild- oder Videobearbeitung einsetzen kann. Weiter geht es mit der Tonwertdarstellung. Hier sind die Ergebnisse auf einem ähnlich hohen Niveau wie es beim größeren LC-M32-QHD-165-C-K der Fall ist. So bietet der Monitor Gammawerte von 2,2.

Tonwertdarstellung

LC-Power setzt bei seinem Gaming-Monitor auf ein VA-Panel. Diese bieten typischerweise zwar keine hohe Blickwinkelstabilität, ermöglichen allerdings eine hohe Bildwiederholrate und vor allem auch tolle Kontraste. Dies sehen wir auch hier. Bei einer Helligkeit von 100 Prozent bietet der Monitor ein Kontrastverhältnis von beachtlichen 3220:1. Während man die Kontraste im Gesamten wirklich loben muss, gibt der Weißpunkt eher Anlass zum Meckern. Hier liefert der Monitor nur ein befriedigendes Ergebnis ab.

Weiterhin spielt die Farbhomogenität eine große Rolle. Schließlich gibt es kaum etwas unschöneres als ungleichmäßige Farbverteilung auf einem Monitor. Hier gab der größere Bruder mit 32 Zoll ein wenig Anlass zum Meckern (Test). Offensichtlich hat sich LC-Power die Kritik zu Herzen genommen. Schließlich liefert der LC-M27-QHD-240-C-K hier gute Ergebnisse ab. Die Abweichungen der Farbwerte halten sich hier wirklich in Grenzen, was zu einem wunderbar einheitlichen Bild führt.

Bei der Luminanzhomogenität kann der Monitor die Schwachstellen des 32 Zollers hingegen nicht ausmerzen. Hier erscheint die Beleuchtung mitunter immer noch ein wenig ungleichmäßig, was sich nicht nur bei hoher Helligkeit bemerkbar macht. Selbst beim von uns getesteten Bereich mit einer Helligkeit von 50 Prozent zeigten sich einige Differenzen.

Der LC-M27-QHD-240-C-K liefert in der Disziplin der Bildqualität ein wirklich sehr gutes Ergebnis ab. Hier gibt es eigentlich kaum Anlass zum Meckern. Schließlich bietet er neben einem tollen Farbumfang auch tolle Kontraste nebst einer sehr guten Farbhomogenität. Gründe zum Meckern gibt der Monitor eigentlich nur bei der Luminanzhomogenität sowie dem Weißpunkt.

Gaming, Entertainment & Office

Der LC-M27-QHD-240-C-K macht bereits auf den ersten Blick klar, dass er ein waschechter Gaming-Monitor sein möchte. Ob er dieser Kategorisierung gerecht wird, haben wir natürlich im Rahmen einer ausführlichen Gaming-Session überprüft. Bevor es losgeht, wollen wir aber die Datenlage überprüfen. Auf dem Papier bietet der LC-M27-QHD-240-C-K Vieles, was beste Voraussetzungen für anspruchsvolle Gamer darstellen dürfte. Zwei der wichtigsten Merkmale finden sich bereits im Namen. Da wäre zum einen die QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel). Diese bietet sowohl bei Games als auch beim Schauen von Filmen oder Serien ein gestochen scharfes Bild.

Damit dieses auch in butterweichen Bewegtbildern über den Bildschirm flimmert, spendiert LC-Power dem Monitor eine Bildwiederholrate von 240 Hz. Diese sorgt dafür, dass du selbst bei rasend schnellen Ego-Shootern keinerlei störende Zerrbilder zu befürchten hast – leistungsstarke Grafik-Hardware vorausgesetzt. Doch auch beim üblichen Surfen durch das World Wide Web profitierst du von der hohen Bildwiederholrate. Diese ermöglicht nämlich blitzschnelles Scrollen ohne verwaschene Bilder. Wer eine kompatible Grafikkarte besitzt, wird sich über AMD FreeSync Premium freuen.

Hier kommuniziert die GPU mit dem Monitor, um die bestmögliche Bildwiederholrate flexibel zu regulieren. Das sorgt dafür, dass das Gaming-Feeling möglichst flüssig ist und Bildverzögerungen quasi nicht gegeben sind. Ein Feature, das sich eher beim Office-Einsatz bezahlt macht, ist Flicker-Free-Technologie sowie der integrierte Lichtsensor. Diese beiden Funktionen sorgen dafür, dass auch stundenlanges Arbeiten an dem Monitor möglichst schonend für deine Augen ist.

Auf ein Curved-Design wie es der LC-M27-QHD-240-C-K aufweist, kann man nur auf zweierlei Art reagieren. Entweder man liebt es oder man hasst es. Hier bekommst eine Krümmung von 1000R. Man mag davon halten, was man möchte. Fest steht allerdings, dass sie für ein unnachahmliches Mittendrin-Gefühl sorgt. Wenn man zockt oder einen Film sieht, saugt einen der Monitor mitten ins Geschehen. Allerdings schauen Freunde von Couch-Koop oder gemeinsamen Filmabenden sprichwörtlich in die Röhre. So bietet der LC-M27-QHD-240-C-K nur für denjenigen ein sehr gutes Bild, der direkt mittig vor dem Monitor sitzt.

Fazit zum LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K

Auf der Suche nach einem neuen Gaming-Monitor, der einiges auf dem Kasten hat? Dann ist der LC-M27-QHD-240-C-K durchaus einen Blick wert. Dafür sorgt neben einer gestochen scharfen Auflösung in QHD auch eine Bildwiederholrate von 240 Hz. Wer die passende Hardware hat, profitiert dadurch von butterweichen Bewegtbildern ohne störendes Zerren. Gamer freuen sich über AMD FreeSync Premium. Doch auch im Standbild können sich die Bildinhalte sehen lassen. Schließlich bietet der Monitor in Sachen Bildqualität eine gute bis sehr gute Performance. Hier gibt es durch die nur befriedigende Homogenität in der Beleuchtung sowie Performance beim Weißpunkt nur Abzüge in der B-Note.

Die Verarbeitungsqualität und das hochwertige Design wissen hingegen wieder vollends zu überzeugen. Dieses positive Bild zeichnet sich gleich beim ersten Auspacken und setzt sich beim Einschalten fort. Schließlich erscheint dann mit dem rückseitigen RGB-Streifen ein echtes Design-Highlight. Dieser zaubert dank indirekter Beleuchtung eine schöne Lichtstimmung, die sich sehen lassen kann. Das alles macht den LC-M27-QHD-240-C-K zu einem tollen Gesamtpaket, das kaum bis gar keine Wünsche offen lässt. Für einen derzeitigen Preis von etwas über 550 Euro ist das ein echter Preis-Leistungs-Kracher.

LC-POWER LC-M27-QHD-240-C-K

Verarbeitung
Bildqualität
Features
Preis-Leistungs-Verhältnis

90/100

Wer die passende Grafikkarten-Power hat, bekommt mit dem LC-M27-QHD-240-C-K Gaming-Erlebnisse mit butterweichen Bewegtbildern geboten. Tolle Arbeit LC-POWER!

LC-Power Dis 27 LC-M27-QHD-240-C-K gebogen weiß, Schwarz im Preisvergleich



€ 613,92
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

K
Kiramialara

Neues Mitglied

16 Beiträge 0 Likes

genauso einen Monitor fehlt uns noch

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"