PC- & Konsolen-Peripherie

Logitech Ergo M575 Wireless Trackball – Die bessere Maus?

Während die Mäuse und Tastaturen der großen Hersteller regelmäßig aktualisiert oder neue Produkte vorgestellt werden, ist der Trackball-Markt deutlich ruhiger und überschaubarer. Der M575-Trackball ist neben dem deutlich teureren MX Ergo der einzige Trackball im Logitech-Sortiment und ersetzt den alten M570, der bereits 2010 erschien. Logitech wirbt mit ergonomischem Design, maximalem Komfort und einem sehr geringen Platzbedarf.

Seit Dezember ist der Ergo M575 Wireless Trackball in den Farben Graphit und Grauweiß erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 49,99 €. Ob Logitech seine Versprechen halten kann und der Trackball auch für überzeugte Maus-Nutzer einen Blick wert ist, klären wir im folgenden Test.

Technische Daten

Anschluss kabellos (2,4 GHz oder Bluetooth Low Energy)
Sensor Logitech Advanced Optical Tracking
DPI 400 – 2.000
Tasten 5
Form Rechtshändig
Akku 1 Batterie vom Typ AA
Batterielaufzeit bis zu 24 Monate (mit USB-Empfänger)
bis zu 20 Monate (mit Bluetooth)
Größe 134 x 100 x 48 mm (H x B x T)
Gewicht 145 g
Farben Graphit, Grauweiß
Preis € 51,31*

Lieferumfang

Neben dem Ergo M575-Trackball selbst befinden sich nur der USB-Empfänger, eine AA-Batterie und eine Schnellstartanleitung im Karton. Der USB-Empfänger ist dabei, wie bei Logitech üblich, im Trackball verstaut und die Batterie bereits eingelegt. Insgesamt fällt der Lieferumfang damit sehr überschaubar aus, bei einem Preis von unter 50€ überrascht uns dies allerdings auch nicht negativ.

Design und Verarbeitung

Beim Trackball ist die Bewegung des Mauszeigers alleine durch den Daumen möglich, die Hand selbst bleibt, im Gegensatz zur Steuerung mit der Maus, samt Trackball ruhig liegen. Diese Minimierung der Bewegung soll das Arbeiten deutlich gesünder machen und auch immer häufiger auftretende Beschwerden, wie den Mausarm, verhindern. Dieser entsteht durch eine chronische Überbelastung. Auch wenn die Arbeit mit der Maus nicht anstrengend erscheint, so entstehen durch die dauerhaft gleichförmigen Bewegungen, die man teils täglich und über mehrere Stunden durchführt, winzige Verletzungen, die nach mehreren Jahren zu einem Krankheitsbild führen können, das den Nutzer deutlich einschränkt.

Auf den ersten Blick fällt auf, dass der Ergo M575 Wireless Trackball deutlich größer als die meisten Mäuse ist, was hier auch im Vergleich mit der M720 direkt auffällt. Die Hand liegt fast vollständig auf. Weiterhin ist der Trackball stark geneigt, was für eine natürlichere Position der Hand und damit auch für weniger Ermüdung sorgt. Tasten und Mausrad sind natürlich ebenfalls geneigt, am linken Rand der linken Maustaste befinden sich außerdem zwei zusätzliche Tasten, die spürbar höher sind.

Der Trackball ist komplett aus Kunststoff gefertigt, fühlt sich aber sehr angenehm an, was auch an der leichten Struktur der Handauflagefläche liegt. Das Mausrad ist gummiert, auf eine Struktur verzichtet man hier aber leider. Die Kugel selbst ist glatt, aber keinesfalls rutschig, der Daumen liegt sicher auf und bleibt in der gewünschten Position. Damit der Ergo M575 Wireless Trackball selbst ebenfalls in Position bleibt setzt man auf der Unterseite, wo normalerweise Mausgleiter sind, auf Gummierungen. Weiterhin befinden sich dort der Ein-/Ausschalter und eine Taste fürs Pairing.

Insgesamt können uns Materialqualität und Verarbeitung im Test überzeugen.

Software

Die zugehörige Software für den Ergo M575 Wireless Trackball ist das wohl vielen bekannte Programm Logitech Options. Dieses ermöglicht die wichtigsten Funktionen wie das Vertauschen der Links-/Rechts-Tasten, das Anpassen der Zeigergeschwindigkeit und das Belegen der zusätzlichen Tasten, entweder global, für alle Anwendungen gleich, oder auch für jede anders. Weiterhin werden hier die Art der Verbindung und der Akkustand angezeigt. Wenn letzterer kritisch ist kann man sich natürlich auch innerhalb der Windows-Benachrichtigungen informieren lassen.

Praxistest

Im Praxiseinsatz war die Größe des Trackballs sehr angenehm und ausreichend um den Großteil der Hand bequem darauf abzulegen. Auch die leichte Neigung sagte uns sehr zu, da die Armhaltung auf Dauer so angenehmer ist. Da ein Trackball nicht bewegt werden muss ist auch das hohe Gewicht nicht störend.

Der Druckpunkt der Tasten ist größtenteils gut gewählt, nur die Zusatztasten könnten etwas leichtgängiger sein. Das Klicken ist gut wahrnehmbar, aber keinesfalls laut. Die Kugel bewegte sich auch nach einigen Tagen noch so gut wie am ersten Tag, wir hatten im Testzeitraum keine Probleme mit Verschmutzungen. Falls doch einmal eine Reinigung nötig ist kann die Kugel aber schnell und einfach herausgenommen und anschließend gesäubert werden.

Insgesamt hinterlässt der Ergo M575 Wireless Trackball nach knapp 3 Wochen im fast täglichen, mehrstündigen Einsatz einen guten Eindruck. Das ergonomische Design kann überzeugen und verglichen mit der Maus ist das Arbeiten, auf Grund der Bewegung mit dem Daumen, für Hand, Arm und Schulter tatsächlich deutlich angenehmer.

Nach etwas Eingewöhnungszeit fiel uns die Steuerung mit dem Daumen, trotz jahrelanger Mausnutzung und letzten Trackball-Erfahrungen vor vielen Jahren, größtenteils doch sehr einfach. Größtenteils deshalb, da das Ganze stark von der Anwendung abhängig ist. Während der typische Office-Einsatz, das Surfen im Netz und vieles anderes direkt sehr gut funktionierten, fiel uns das Arbeiten mit beispielsweise Bildbearbeitungsprogrammen wie Affinity Photo oder Adobe Photoshop, bei denen sehr präzise Bewegungen nötig sind, schwerer. Das liegt aber nicht am Trackball selbst, das präzise Arbeiten erfordert wohl für viele, uns eingeschlossen, einfach deutlich mehr Zeit zur Eingewöhnung, als nur 3 Wochen. Eine Hilfe wäre hier eine Zusatztaste zum ändern der DPI, welche z. B. die MX Ergo bietet. Man muss an dieser Stelle aber auch den relativ geringen Preis beachten.

Weiterhin gefiel uns im Alltag immer wieder sehr, dass der Trackball im Gegensatz zur Maus unabhängig von der Unterlage gut funktioniert. Ob auf dem vollgepackten Schreibtisch, mit dem Notebook auf der Couch oder auch auf dem Glastisch, der Ergo M575 Wireless Trackball funktioniert überall gleich gut und benötigt kaum Platz. Die Gummierungen halfen dabei zuverlässig, dass der Trackball stets an Ort und Stelle bleibt.

Am Ende können wir festhalten, dass der Ergo M575 Wireless Trackball von Logitech für uns tatsächlich die bessere Maus ist, wenn man denn sehr viel Wert auf Ergonomie, Komfort und entspanntes Arbeiten legt. In einigen Anwendungsfällen und auch beim Gaming greifen wir aber, zumindest vorerst, weiter zur Maus, weshalb auf unserem Schreibtisch aktuell beides seinen Platz findet.

Fazit

Auch als jahrelangen Mausnutzer hat uns der Ergo M575 Wireless Trackball sehr gut gefallen. Die Ergonomie konnte uns überzeugen und das stundenlange Arbeiten war mit dem Trackball deutlich entspannter. Wer keine Trackball-Erfahrung hat, oder wenn diese schon länger zurückliegt, sollte aber selbstverständlich mit etwas Eingewöhnungszeit rechnen. Auch wir hatten die ersten Tage einige Umstellungsprobleme, aber von Tag zu Tag lief die Bedienung besser und das Arbeiten damit machte täglich mehr Spaß.

Davon ab überzeugt Logitech mit einer guten Verarbeitung und langer Akkulaufzeit. Die Verbindung war mit Funk und auch Bluetooth stets sehr gut und hatte keine Aussetzer.

Wer viel mit der Maus arbeitet, kleinen Experimenten nicht abgeneigt ist oder sowieso schon Erfahrungen mit Trackballs gesammelt hat, der sollte definitiv mal einen Blick auf den Logitech Ergo M575 Wireless Trackball werfen.

Logitech Ergo M575 Wireless Trackball

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Software
Preis-Leistungs-Verhältnis

83/100

Guter, vor allem sehr ergonomischer Trackball, der die Arbeit deutlich angenehmer machen kann. Auch für Mausnutzer einen Blick wert.

Logitech ERGO M575 Wireless Trackball im Preisvergleich



€ 51,31
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Philipp Schneider

Ich bin Philipp, interessiere mich schon immer sehr für Technik, bastele gerne an PCs herum und mag es einfach neues zu testen. Aktuell beschäftigen mich neben PCs und Hardware vor allem Themen wie Smart Home und Smartphones, aber auch Heimkino, Konsolen und Gaming. Neben Technik interessiere ich mich vor allem fürs Reisen und Sport.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Nameless

Öfters hier

149 Beiträge 26 Likes

Während die Mäuse und Tastaturen der großen Hersteller regelmäßig aktualisiert oder neue Produkte vorgestellt werden, ist der Trackball-Markt deutlich ruhiger und überschaubarer. Der M575-Trackball ist neben dem deutlich teureren MX Ergo der einzige Trackball im Logitech-Sortiment und ersetzt den alten M570, der bereits 2010 erschien. Logitech wirbt mit ergonomischem Design, maximalem Komfort und einem sehr geringen Platzbedarf.
Seit Dezember ist der Ergo M575 Wireless Trackball in den Farben Graphit und Grauweiß erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 49,99 €. Ob Logitech seine Versprechen halten kann und der Trackball auch für überzeugte Maus-Nutzer einen Blick wert ist, klären wir im folgenden Test.
Technische Daten

Anschluss
kabellos (2,4 GHz oder Bluetooth Low Energy)

Sensor
Logitech Advanced Optical Tracking

DPI
400 – 2.000

Tasten
5...

Lese weiter....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"