Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Cambridge Audio Melomania 1+ im Test: Starke True Wireless Earbuds mit HiFi-Sound

Kabellosen HiFi-Klang zum fairen Preis versprechen die Melomania 1+ True Wireless In-Ear-Kopfhörer von Cambridge Audio. Bereits die Vorgänger konnten vor knapp zwei Jahren mit einer gelungenen Akustik überzeugen. Bei der Neuauflage setzt der britische Hersteller auf einen verbesserten Bedienkomfort, High-Performance-Klang und einen USB-C-Anschluss. Was die Cambridge Audio Melomania 1+ auf dem Kasten haben, verrät unser Test.

Technische Daten

Bluetooth-Version  5.0
Maximaler Betriebsbereich 9m (ohne Hindernis)
Akkulaufzeit Bis zu 9 Std; insgesamt 45 Std. mit Ladeetui (variiert je nach Lautstärkepegel und Audioinhalt)
Größe Earbuds (H x B) 27 mm x 15 mm
Größe Ladeetui (H x B x T) 59 mm x 50 mm x 22 mm
Gewicht 46,2 g (Ladeetui & Ohrhörer); 4,6 g pro Earbud
Lieferumfang Melomania 1+, Ladeetui, Ladekabel, 2 Schnellstart-Anleitungen, Produkt-Katalog, 6 Paar Silikon-Aufsätzen, 4 Paar Memory-Schaum-Aufsätze
Preis € 59,95 *

Lieferumfang

Die Melomania 1+ kommen in einem edlen, grau-weißen Pappkarton samt Magnetverschluss daher, der beim Öffnen auf der linken Seite mit einer Nachricht des CEO von Cambridge Audio, James Johnson-Flint, begrüßt. Rechts finden beide Earbuds und Ladeetui getrennt voneinander auf einem Pappschuber Platz, der sich mit einem Griff bequem herausnehmen lässt.

Darunter positioniert der Hersteller eine kurze Schnellstart-Anleitung, die den ersten Pairing-Prozess detailliert beschreibt, sowie einen Pappkarton der Sicherheits- und Garantiehinweise und vieles mehr beinhaltet. Praktisch: Ein Kärtchen im Scheckkarten-Format legt man ebenfalls bei, das über die verschiedenen Funktionen der Buttons informiert.

Doch das ist noch längst nicht alles, denn der Lieferumfang der rund 100 Euro teuren TWS-Earbuds fällt mehr als üppig aus. Neben einem USB-A-auf-USB-C-Ladekabel liegen ganze zwei Sätze an Ohraufsätzen im Paket. Diese setzen sich aus insgesamt sechs Paaren an Silikon-Aufsätzen in den Größen S, M und L, sowie je zwei Paaren ab Memory-Schaum-Comply-Aufsätzen zusammen. Letztere sollen einen besonders komfortablen Tragekomfort bei einer effektiveren Geräuschisolierung ermöglichen.

Der Lieferumfang der Cambridge Audio Melomania 1+ ist beispiellos. Hier befindet sich mehr im Paket als es bei den meisten Premium-Kopfhörern der Fall ist. Positiv ist zudem der vollständige Verzicht auf Plastik zu vermerken. Selbst die Tütchen des Zubehörs sind 100 Prozent Plastik-frei und bestehen aus Maisstärke – in der heutigen Zeit mehr als löblich.

Design und Verarbeitung

Das Design der Melomania 1+ fällt, nett ausgedrückt, gewöhnungsbedürftig aus und unterscheidet sich von allem, was man normalerweise im Bereich der In-Ear-Kopfhörer gewohnt ist. Auf Ohrbügel, die herausragen, verzichtet der Hersteller konsequent. Stattdessen muten die Earbuds eher wie kleine runde Lautsprecher an, die direkt im Ohrkanal versenkt werden und dabei dennoch sichtlich überstehen. Ein Hingucker sind die 27 mm x 15 mm kleinen TWS-In-Ears allemal, wirklich hübsch ist das klobige Design aber nicht.

Dafür fallen sie angenehm leicht aus. Gerade einmal 4,6 Gramm wiegt jeder der beiden Ohrhörer und bringt damit deutlich weniger auf die Waage, als beispielsweise die Top-Modelle von Sony oder Bose. Cambridge Audio bietet den Melomania 1+ wahlweise in Schwarz oder Weiß an. Die entsprechende Farbgebung zieh sich einheitlich durch das gesamte Design der Kopfhörer sowie des Ladecase. Lediglich ein silberner Streifen am unteren Ende der Earbuds hebt sich als Highlight ab.

Das 59 mm x 50 mm x 22 mm kleine Ladecase ist dabei kaum größer als die Kopfhörer selbst und hinterlässt ebenfalls einen hochwertigen Eindruck. Es findet problemlos in der Hosentasche Platz. Auch der Magnetverschluss weiß zu gefallen, ist leicht zu öffnen und verschließt dabei das Case gleichzeitig sicher.

Interessant ist, dass Cambridge Audio beim Ladeetui vollständig auf Knöpfe verzichtet. Einen Pairing-Button gibt es schlicht und ergreifend nicht, die Kopplung wird bei den Ohrhörern selbst gestartet. Lediglich ein USB-C-Anschluss auf der Seite sticht neben der LED-Akkustandsanzeige an der Front hervor.

Tragekomfort

Während man über das Design der zylindrisch geformten Earbuds streiten kann, bieten die Melomania 1+ hinsichtlich des Tragekomforts kaum Anlass zur Kritik. Hat man sich erst einmal an die einzigartige Passform gewöhnt, finden die In-Ears auch bei mehrstündigem Einsatz bequem im Ohr Halt. Selbst bei längerem Gebrauch kommt kein Druckgefühl auf.

Mir persönlich gefällt der Sitz in Kombination mit den Comply-Einsätzen zudem noch eine Spur besser, da diese sich (im Bereich des Möglichen) an die eigene Ohrform anpassen und etwas fester halten. Dabei sitzen die In-Ear-Kopfhörer auch bei schnellen Bewegungen sicher und rutschen nicht heraus. Da es jedoch keinerlei Schutz vor dem Herausfallen gibt, solltet ihr von einer Verwendung beim Sport vermutlich aber eher absehen. Erwähnenswert zudem, dass die Earbuds selbst nach IPX5 gegen Spritzwasser und Schweiß geschützt sind.

Aufgrund des Designs fühlt man sich bei der Nutzung der Melomania 1+ allerdings nie wirklich sicher. Man hat ständig das Gefühl, dass die Earbuds herausfallen könnten – auch wenn das eigentlich nie der Fall ist. So ertappte ich mich beim Test immer wieder dabei, die Sitzposition erneut zu arretieren.

Cambridge Audio Melomania 1+

Beeindruckend fällt zudem die Dichtigkeit gegenüber Umgebungsgeräuschen aus und das, obwohl die In-Ears nicht über eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) verfügen. Dennoch dichten bereits die Silikon-Aufsätze derart gut ab, dass selbst Straßenlärm in großen Teilen nicht hindurchgelassen wird. Nochmal besser fällt die Abdichtung mit den Memory-Schaum-Aufsätzen aus. Tatsächlich blocken die Kopfhörer Umgebungsgeräusche besser ab, als so mache dedizierten ANC-In-Ears in derselben Preisklasse.

Ausstattung und Akkulaufzeit

Die Verbindung zum Smartphone oder anderen Audio-Quellen bauen die Cambridge Audio Melomania 1+ via Bluetooth 5.0 auf. Um das Pairing anzustoßen, muss die Außenfläche von einem der beiden Earbuds zwei Sekunden lang gedrückt gehalten werden, woraufhin die In-Ears sofort gefunden und zuverlässig verbunden werden.

Auch hinsichtlich der Stabilität der Verbindung gibt es nichts zu beanstanden. Während unseres Tests kam es zu keinerlei Verbindungsabbrüchen. Selbst bei einer Entfernung von rund 10 Metern zur Quelle und durch mehrere Wände hindurch konnte die Musikwiedergabe stets stabil fortgesetzt werden.

Nimmt man die In-Ears aus dem Ladecase, verbinden sie sich automatisch mit dem zuletzt verwendeten Gerät. Das funktioniert stets zuverlässig. Etwas merkwürdig jedoch, dass dabei die Lautstärke jedes Mal wieder auf 50 Prozent heruntergeregelt wird und sich die Earbuds nicht mit der zuletzt genutzten Einstellung verbinden. Denkbar jedoch, dass es sich dabei nur um einen Bug mit der aktuellen Firmware handelt.

Cambridge Audio Melomania 1+

Beeindruckt hat mich vor allem die Akkulaufzeit. Bis zu 9 Stunden Musikwiedergabe sollen laut Hersteller maximal möglich sein, diesen Wert können wir in Kombination mit dem Energiesparmodus samt niedrigerem Audio-Codec auch bestätigen. Im Hochleistungsmodus samt Qualcomm aptX-Codec nimmt die Akkulaufzeit spürbar ab – rund 6 Stunden und 37 Minuten bei einer Lautsärke von 80 Prozent sind allerdings noch immer exzellente Werte. Das Ladecase bietet zudem genug Saft für vier vollständige Aufladungen (bis zu 36 Stunden), sodass insgesamt maximal 45 Stunden kombinierte Betriebszeit möglich sind.

Bedienung

Hinsichtlich der Bedienung setzen die Melomania 1+ nicht eben auf eine Touchsteuerung, sondern kommen mit klassischen Schaltern daher, die auf der linken und rechten Seite unterschiedliche Funktionen einnehmen. Das hat natürlich den Vorteil, dass es nicht zu Bedienfehlern kommt, wenn man mal eben schnell eine Änderung vornehmen will. Auf der anderen Seite drückt man durch die physische Betätigung der Buttons die In-Ears aber auch weiter in den Gehörgang, was natürlich Auswirkungen auf den Klang hat.

Und dennoch gefällt uns das klassische Bedienkonzept relativ gut, zumal die Aktionen gut durchdacht sind und problemlos funktionieren. Um die Vielzahl an Befehlen zu verinnerlichen, legt der Hersteller eine Kommando-Liste im Scheckkartenformat bei, die sich vor allem in den ersten Tagen als praktisch erweist.

Cambridge Audio Melomania 1+

Ein einfaches Antippen startet oder pausiert dabei die Wiedergabe, während ein doppelter Druck zum vorherigen Song (linke Seite) beziehungsweise nächsten Titel (rechte Seite) springt. Hält man die Tasten für zwei Sekunden gedrückt, kann die Lautstärke erhöht oder verringert werden. Hinzu kommen Befehle für die Aktivierung des Sprachassistenten (Google Assistant oder Siri) sowie zum manuellen Anstoß des Pairings. Das ist viel zu merken, geht aber nach etwas Eingewöhnung sehr gut von der Hand.

Audio-Qualität

Für den Klang zeichnet sich einmal mehr der dynamische 5,8-mm-Treiber mit Graphen-Membran verantwortlich, der bereits beim Vorgängermodell überzeugen konnte. Hier setzt Cambridge Audio auf einen 3-Kern-Prozessor sowie ein QCC3026-Signalprozessor von Qualcomm, die neben den Codecs SBC und AAC auch Qualcomms hochauflösenden aptX-Codec wiedergeben (allerdings ohne aptX HD-Support).

Machen wir es kurz: Der Klang der Melomania 1+ ist, verbunden mit dem passenden Aufsatz und richtigen Sitz, mit das Beste, das man in der Preisklasse unterhalb von 200 Euro erhalten kann und fällt durch die Bank positiv auf.

Bereits ohne Equalizer-Preset punkten die In-Ear-Kopfhörer mit einer relativ neutralen und gleichzeitig satten Klangbühne. Die Bässe sind eher warm abgemischt, bietet aber eine unglaubliche Dynamik und Präzision. Einen wuchtigen Tiefbass solltet ihr allerdings, selbst wenn ihr ihn mithilfe der App hochschraubt, eher nicht erwarten – uns freut’s.

Der minimal betonte Bass unterstreicht dabei gekonnt die Mitten und Höhen, die gleichermaßen detailgetreu abgebildet werden. So zeichnet sich ein rundum stimmiges Klangbild ab, dass euch selbst in euren Lieblingsliedern Nuancen hören lassen, die euch bei günstigeren (oder schlechteren) Kopfhörern bislang entgangen sind. Genreübergreifend resultiert das in einem hervorragenden Klangbild, das mit Heavy Metal- und Electro-Musik genauso gut zurechtkommt, wie mit Orchester-Aufnahmen.

Für zusätzlichen Feinschliff lassen sich mithilfe der kostenlosen Begleit-App sechs verschiedene Equalizer-Presets aktivieren, die sich zudem noch weiter individualisieren und abspeichern lassen. So erhält wirklich jeder Nutzer das Klangbild, das ihm am meisten zusagt.

Cambridge Audio Melomania 1+

Interessant ist zudem der Hochleistungs-Audiomodus, der in der App aktiviert werden kann. Hierbei wechseln die verbauten Verstärker in den Class A/B Betrieb, was sich in einer noch besseren Klangqualität niederschlagen soll. Der Unterschied fällt allerdings nur minimal aus und rechtfertigt die damit einhergehende Reduktion der Akkulaufzeit kaum.

Ordentliches Mikrofon

Beim Telefonieren greifen die Cambridge Audio Melomania 1+ auf ein digitales MEMS-Mikrofon zurück, das mit der CVC-Rauschunterdrückungstechnologie von Qualcomm arbeitet. Die Kombination sorgt für eine klare Wiedergabe der eigenen Stimme, während Wind- oder Umgebungsgeräusche selbst stark befahrener Straßen überraschend effektiv herausgefiltert werden. Zum Telefonieren sind die In-Ear-Kopfhörer gut geeignet, wenngleich das Mikrofon aufgrund der Bauweise etwas weit weg vom Mund positioniert ist – und das merkt der Gegenüber dann auch.

App-Anbindung

Im Gegensatz zum Vorgänger lassen sich die Earbuds mithilfe einer umfangreichen Begleit-App steuern, die hinsichtlich des Funktionsumfang auf dem der Melomania Touch aus dem Vorjahr aufbaut. Nach der Erstinstallation wartet die App bereits mit einem Firmware-Update für die In-Ears auf, das den Klang minimal verbessert und problemlos binnen weniger Minuten installiert wird. Dabei begrüßt euch die App zunächst mit einem umfangreichen Tutorial, das alle Funktionen der Kopfhörer detailliert erklärt und zusätzliche Tipps zum Erzielen der optimalen Passform liefert.

Zusätzlich lässt sich auf Wunsch die Ohrhörersteuerung deaktivieren und zwischen Hochleistungs- und Energiesparmodus wechseln. Auch die Wahl des Audio-Codecs erfolgt in den App-Einstellungen, genauso wie einige mehr oder wenige nützliche Begleitfunktionen.

Als besonders praktisch erweist sich neben der Akkustandsanzeige jedoch der Equalizer, der neben sechs Presets (Neutral, Immersiv, R&B, Electronic, Rock und Stimme) das Abspeichern dreier benutzerdefinierte Profile ermöglicht. Hier lassen sich Bässe, Mitten und Höhen getrennt voneinander und mit einer Zwischenstufe anpassen.

Fazit

Mit dem Melomania 1+ liefern die britischen HiFi-Experten von Cambridge Audio ihren bisher besten In-Ear-Kopfhörer ab, der vor allem durch einen exzellenten Klang und eine tadellose Verarbeitungsqualität punkten kann. In Kombination mit der beeindruckenden Akkulaufzeit, den gigantischen Lieferumfang und der hervorragenden App-Anbindung schnürt man hier ein unnachahmliches Gesamtpaket, das selbst deutlich teurere Modelle hinter sich lässt.

Gleiches gilt auch für die starke Abdichtung, die trotz fehlender ANC-Funktion Hintergrundgeräusche effektiv unterdrückt. Lediglich beim Design und der leicht komplexen Bedienung müssen die Earbuds Federn lassen, doch das ist Meckern auf extrem hohem Niveau.

Selbst zur UVP von 129,00 Euro können wir euch die Cambridge Audio Melomania 1+ wärmstens empfehlen. Zum aktuellen Angebotspreis von 99,95 Euro führt kein Weg an den In-Ear-Kopfhörern vorbei, wenn ihr nicht unbedingt auf eine aktive Geräuschunterdrückung Wert legt.

Cambridge Audio Melomania 1+ Gold-Award

Cambridge Audio Melomania 1+

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

92/100

Hervorragend verarbeitete In-Ear-Kopfhörer mit exzellentem, detailliertem Sound zu einem wirklich fairen Preis.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,729 Beiträge 2,402 Likes

Kabellosen HiFi-Klang zum fairen Preis versprechen die Melomania 1+ True Wireless In-Ear-Kopfhörer von Cambridge Audio. Bereits die Vorgänger konnten vor knapp zwei Jahren mit einer gelungenen Akustik überzeugen. Bei der Neuauflage setzt der britische Hersteller auf einen verbesserten Bedienkomfort, High-Performance-Klang und einen USB-C-Anschluss. Was die Cambridge Audio Melomania 1+ auf dem Kasten haben, verrät unser … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"