Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Razer Seiren BT Test: Kompaktes, klangstarkes Mikrofon für unterwegs

Mit der Seiren-Reihe bietet Razer Mikrofone in verschiedenen Formen und Größen für Streamer und Content Creator an. Das Seiren Mini und V2 Pro konnten uns im Test vor allem klanglich überzeugen. Nun bringt der bekannte Hersteller auch ein kompaktes Clip-Mikrofon an den Start, das sich dank Bluetooth-Konnektivität besonders für unterwegs und „IRL“-Streams eignet. Wie gut das funktioniert und was das Mikrofon auf dem Kasten hat, klärt unser Razer Seiren BT Test.

Technische Daten

Modell: Seiren BT
Mikrofontyp:  6 mm Größe; Kabellos; Bluetooth
Bluetooth-Version: 5.0
Reichweite: 10m
Sampling-Rate: 48 kHz
Charakteristik: omnidirektional
Anschlüsse: USB-Typ-C;
Besondere Features: KI-Mikrofon; Verstärker; Low-Latency-Modus
Farbe: Schwarz
Lieferumfang: Seiren BT; USB-A- auf USB-C-Kabel; zwei Windschutz-Aufsätze; Anleitung
Preis: € 91,49 *

Razer Seiren BT Test: Der Lieferumfang

Das Razer Seiren BT kommt in einem kompakten Karton samt Razer-typischer schwarz, giftgrüner Verpackung daher. Der erste Blick ins Innere fällt positiv aus, denn die Verpackung wirkt äußerst aufgeräumt, während man auf der Innenseite am Deckel direkt alle nötigen Hinweise zur Einrichtung aufdruckt.

Doch zurück zum Lieferumfang. Dieser unterteilt sich in vier Kästchen, die zusätzlich mit einem Pappdeckel geschützt sind. Auf der linken Seite finden wir zwei verschiedene Optionen zum Windschutz: einen klassischen Schaumstoff-Aufsatz für die Nutzung in Innenräumen, sowie ein „Deadcat“ Windschutz aus Fell, der im Außeneinsatz besonders effektiv vor Windgeräuschen schützen soll.

Im Zentrum der Verpackung befindet sich das kompakte Razer Seiren BT-Mikrofon selbst, während rechts daneben das rund 50 cm lange USB-C- auf USB-A-Ladekabel Platz nimmt. Die obligatorischen Razer-Aufkleber, -Grußkärtchen und die Anleitung runden den Lieferumfang ab. Bonuspunkt: Bei der Verpackung verzichtet Razer auf sämtliches Plastik, was die Umwelt schont.

Design und Verarbeitung

Das Mikrofon Razer Seiren BT wartet mit einer gleichermaßen schlichten wie eleganten Optik auf und präsentiert sich in matt-schwarzer Lackierung herstellertypisch. Es fällt mit einer Länge von 55 mm und einer maximalen Tiefe von 18 Millimetern äußerst kompakt aus und wiegt gerade einmal 14,5 Gramm.

Unten an der Vorderseite befindet sich lediglich eine Status-LED, die über den Akkustand informiert beziehungsweise verrät, dass das Mikrofon eingeschaltet ist. Auf der Rückseite positioniert der Hersteller einen Clip, mit dem sich das Mikro bequem am Pullover, einer Jacke oder einem anderen Kleidungsstück befestigen lässt.

Auf der linken Seite sitzt die Multifunktions-Taste, die für das Ein- und Ausschalten, sowie das Versetzen in den Bluetooth-Pairing-Modus zuständig ist. Das eigentliche Mikrofon selbst ist, neben einem 3,5-mm-Klinkenanschluss, an der Oberseite des Razer Seiren BT zu finden, die zudem mit einem Loch-Muster optisch abgesetzt ist. Abgerundet wird das Design durch den USB-Typ-C-Anschluss an der Unterseite des Mikrofons, mit dem das Gerät geladen wird.

Verarbeitung des Razer Seiren BT

Die Verarbeitungsqualität des Razer Seiren BT, sowie sämtlicher Bestandteile, liegen auf hohem Niveau, wie immer bei Razer. Obwohl der Clip zur Befestigung auf den ersten Blick etwas „billig“ anmutet und ein wenig Spiel nach links und rechts hat, wirkt er doch robust und hochwertig.

Das Mikrofon selbst überzeugt durch eine angenehme Haptik und ein niedriges Gewicht. Hier gibt es nichts zu beanstanden. Selbiges gilt für die beiden Windschutz-Aufsätze, die problemlos einfach über den Mikrofon-Teil des Seiren BT gestülpt werden. Beim Indoor-Schaumstoff-Modell klappt das schnell und einfach, beim felligen Vertreter für Außen gestaltet sich die Installation minimal frickeliger, ist aber ebenfalls kein Problem.

Razer Seiren BT Verarbeitung

Praxistest und Kompatibilität

Grundsätzlich ist das Razer Seiren BT mit jedem Gerät kompatibel, das eine Bluetooth-Verbindung herstellen kann. Also sämtliche Smartphones, Tablets, Notebooks und vieles mehr. Grundvoraussetzung beim Smartphone sind die Betriebssystem iOS ab Version 13, sowie Android ab Version 9.0.

Für IRL-Livestreams soll das Mikrofon laut Angabe des Herstellers mit sämtlichen Streaming-Apps kompatibel sein, die die Verwendung eines Bluetooth-Mikrofons erlauben. Razer empfiehlt dafür die Nutzung der App Streamlabs für iOS und Android, die Streaming auf Plattformen wie Twitch, YouTube, TikTok oder Facebook ermöglicht.

Viele Apps, wie Facebook, Twitch oder eben Streamlabs erkennen das verbundene Razer Seiren BT Mikrofon auch sofort und lassen es uns als Aufnahmequelle nutzen. Unter Android werden zudem auch Instagram und DroidCam unterstützt, die unter iOS leider keine Mikrofone von Drittherstellern unterstützen.

Razer Seiren BT Praxis
In der Praxis überzeugt das Razer Seiren BT durch umfangreiche Kompatibilität und schnelle Einrichtung.

Ungeachtet dessen eignet sich das Razer Seiren BT natürlich aber auch für allgemeine Aufnahmen oder Telefonate mit dem Smartphone und wird dabei, sobald es verbunden ist, sofort als Audioquelle erkannt. Die Ersteinrichtung ist dabei kinderleicht. Einfach die Multifunktions-Taste zwei Sekunden lang gedrückt halten, um den Pairing-Prozess zu starten und schon wird das Seiren BT erkannt und ist einsatzbereit. Eine konstant blau leuchtende Status-LED informiert darüber, dass das Mikrofon verbunden und einsatzbereit ist.

App-Anbindung: Razer Streaming

Bevor wir auf die eigentliche Audio-Qualität des Razer Seiren BT zu sprechen kommen, müssen wir die Begleit-Software erwähnen. Hier kommt eine brandneue App namens Razer Streaming zum Einsatz, in der sich beispielsweise auch Key Lights direkt vom Smartphone aus steuern lassen.

Im Hauptmenü der Software informiert eine Anzeige über den Akkustand des Gerätes, während sich das Mikrofon sofort stummschalten lässt. Darunter befindet sich unter anderem eine Option, schnell zwischen mehreren verbundenen Quellen hin- und herzuwechseln.

Interessant ist zudem die Option für das KI-Mikrofon (Aus, Niedrig oder Hoch), bei dem die künstliche Intelligenz im festgelegten Rahmen versucht, störende Außengeräusche zu unterdrücken. Mithilfe des Mikrofon-Verstärkers lässt sich zudem die Empfindlichkeit im Prozent erhöhen bzw. verringern.

Weitere Optionen innerhalb der Software sind Mithören (in Verbindung mit einem Kopfhörer oder Headset kann so die eigene Stimme mitgehört werden), sowie der Modus „niedrige Latenz“ für den Gaming-Einsatz. Unter den Geräte-Einstellungen lässt sich zusätzlich ein Timer für die automatische Abschaltung festlegen (zwischen Aus, 5 Minuten und bis zu 60 Minuten), sowie die Ansagesprache in Kombination mit Kopfhörern wählen.

Audio-Qualität des Razer Seiren BT

Beim Razer Seiren BT setzt der Hersteller auf ein 6 mm großes Mikrofon, das mit einem omnidirektionalen Aufnahmemuster daherkommt. Das bedeutet also, dass das BT den Schall aus allen Richtungen gleichmäßig aufnimmt und man es nicht exakt vor dem Mund positionieren muss.

Die maximale Sampling-Rate des ausschließlich im Mono-Modus aufzeichnenden Mikrofons liegt bei 48 kHz, was in der Praxis mehr als ausreichend ist. Im Test gefällt uns vor allem der Dynamikumfang der eigenen Stimme recht gut – wenngleich man hier nicht den Vergleich zu einem stationären Mikrofon in Betracht ziehen sollte.

Auch die Latenz im Standard-Modus geht absolut in Ordnung. Große Auswirkungen auf die Audio-Qualität des Razer Seiren BT haben natürlich die software-seitigen Einstellungsmöglichkeiten. Die Option für das KI-Mikrofon unterdrückt effektiv Umgebungs- und Windgeräusche, allerdings wirkt die eigene Stimme dabei weniger voll und dynamisch.

Audio-Qualität des Razer Seiren BT
Klanglich macht das Seiren BT einiges her.

Schalten wir die KI-Funktion hingegen aus, erfolgt die Aufnahme deutlich satter und detaillierter. Für Innenaufnahmen in leisen Umgebungen sollte die KI-Funktion also deaktiviert werden, denn nur dann kann das Seiren BT sein volles Potenzial ausschöpfen.

Ausgesprochen gut gefällt uns zudem die Lautstärke des Mikrofons. Bereits Werte von 5-10 Prozent für den Mikrofonverstärker sind mehr als ausreichend in Innenräumen, bei vollen 100 Prozent wird das Seiren BT enorm laut.

Klanglich gibt das kleine Mikrofon bei Plosivlauten eine gute Figur ab und leistet sich kaum nennenswerte Schwächen. Diese zeigen sich aber, wenn auch in überschaubarem Umfang, bei scharfen S- oder Z-Lauten, die etwas überspitzt dargestellt werden. Zumindest, wenn man den Verstärker deutlich hoch regelt. Dem lässt sich aber mithilfe einer Nachbearbeitung entgegenwirken. Wie das in der Praxis klingt, könnt ihr euch im folgenden Video einmal genauer anhören.

Hier klicken, um den Inhalt von youtu.be anzuzeigen

Akkulaufzeit und Reichweite

Zuletzt noch ein paar Worte zur Akkulaufzeit des Razer Seiren BT. Hier verbaut der Hersteller einen 140 mAh großen Akku, der rund sechs Stunden Aufnahmezeit bieten soll. Im Rahmen unseres Tests kamen wir im Dauerbetrieb auf rund 5:47 Stunden Aufnahmezeit – ein mehr als guter Wert, dank dem das Seiren BT auch bei längeren Ausflügen einen verlässlichen Begleiter darstellt.

Razer Seiren BT Akku
Geladen wird via USB-C. Der Akku hält knapp 6 Stunden durch, die Ladezeit beträgt ca. 1,5 Stunden.

Geladen wird das Mikrofon via USB-Type-C, wobei ein vollständiger Ladevorgang rund anderthalb Stunden in Anspruch nimmt. Dank Bluetooth 5.0-Konnektivität erreicht das Mikrofon zudem eine Reichweite von bis zu 10 Metern zur Audio-Quelle, ohne dass es dabei zu Sound-Aussetzern oder einem Verbindungsabbruch kommt.

Fazit zum Razer Seiren BT

Das Bluetooth-Mikrofon Razer Seiren BT richtet sich ganz klar an ambitionierte Streamerinnen und Streamer, die ihre Audio-Qualität vor allem im Outdoor-Bereich verbessern wollen. Egal ob bei Innen- oder Außenaufnahmen: Die Möglichkeit, das Bluetooth-Mikrofon via Clip an der Kleidung zu befestigen und dann freihändig aufzuzeichnen, erweist sich in der Praxis als äußerst nützlich.

Zumal die Audio-Qualität im Vergleich zu vielen anderen Bluetooth-Mikrofonen absolut überzeugen kann. Mit einer KI-Funktion und einem feinjustierbaren Verstärker, sowie der aufgeräumten Software kann ich problemlos und in Sekundenschnelle auf sich wechselnde Verhältnisse reagieren.

Die Verarbeitungsqualität liegt auf hohem Niveau, die Einrichtung ist kinderleicht und die Kompatibilität vielfältig. Da auch der Preis nicht zu hoch ausfällt, können wir das Razer Seiren BT für das angedachte Einsatzgebiet beim Streaming oder Vlogging absolut empfehlen.

Razer Seiren BT Test: Award

Razer Seiren BT

Verarbeitung
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

90/100

Leichtes, klanglich überzeugendes Bluetooth-Mikrofon, das mit smarter Software und umfangreicher Komptabilität punktet.

Razer Seiren BT im Preisvergleich



€ 99,00
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

5,694 Beiträge 1,871 Likes

Mit der Seiren-Reihe bietet Razer Mikrofone in verschiedenen Formen und Größen für Streamer und Content Creator an. Das Seiren Mini und V2 Pro konnten uns im Test vor allem klanglich überzeugen. Nun bringt der bekannte Hersteller auch ein kompaktes Clip-Mikrofon an den Start, das sich dank Bluetooth-Konnektivität besonders für unterwegs und „IRL“-Streams eignet. Wie gut … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"