Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Sennheiser Momentum True Wireless 2 Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer im Test

Vor ein paar Jahren waren komplett kabellose In-Ear-Kopfhörer noch undenkbar. Das hat sich inzwischen geändert und es gibt zahlreiche Anbieter von True Wireless In-Ear-Kopfhörern. Darunter auch die bekannte deutsche Premium-Audiomarke Sennheiser.

Mit den Momentum True Wireless 2 bietet das Unternehmen inzwischen sogar schon die zweite Generation an. Im Vergleich zur ersten Version sind die Ohrstücke kleiner geworden, gleichzeitig konnte aber die Akkulaufzeit erhöht und eine aktive Geräuschunterdrückung ergänzt werden. Auch eine IPX4-Zertifizierung bieten die In-Ears natürlich, sie sind also gegen Spritzwasser geschützt. Wir haben uns die Momentum True Wireless In-Ears der Premium-Klasse genauer angeschaut.

Hervorragender erster Eindruck

Geliefert werden die Sennheiser Momentum True Wireless 2 in einer typischen Sennheiser-Verpackung im blau-weißen Design. Sowohl die Ladebox als auch die In-Ears gefallen direkt nach dem Auspacken. Sie machen einen absolut hochwertigen Eindruck und auch das Design sagt mir sehr zu, auch wenn das natürlich Geschmackssache ist.

Das Ladeetui ist mit Stoff ummantelt, der sehr fest sitzt und keine Falten wirft. Der Deckel, auf dem das Sennheiser-Logo prangt, wird einfach nach oben aufgeklappt. Der Klappmechanismus ist knackig, sodass sich die Ladebox nicht versehentlich öffnen kann. Im Inneren können dann die In-Ears zum Laden eingesetzt werden. Gehalten werden sie dann durch recht starke Magnete, sodass sie nicht herausfallen können, auch wenn die Ladebox auf dem Kopf liegt.

Wie ist der Tragekomfort?

Sennheiser liefert gleich vier verschiedene Ohrpassstücke aus Silikon mit. In den Größen XS, S, M und L soll so für jedes Ohr das richtige dabei sein. Auf Schaumstoff-Ohrstücke wurde jedoch leider verzichtet.

Nachdem man die passenden Aufsätze gefunden hat, kann man die Momentum True Wireless 2 ins Ohr einsetzen. Wichtig ist der richtige Aufsatz, damit das Ohr gut abgedichtet ist und der Bass nicht verloren geht. Mit einer leichten Drehung werden die In-Ears im Ohr fixiert.

Auch wenn Sennheiser die Momentum True Wireless 2 zum Vorgänger verkleinert hat, kann es bei kleinen Ohren dennoch zu einem Druckgefühl kommen. Auch wenn der Tragekomfort von vielen Reviewern gelobt wird, muss ich daher leider sagen, dass er für mich nicht ideal war. Die Creative Outlier Gold saßen bei mir angenehmer. Einen festen Sitz hatte ich jedoch auch mit den Sennheiser Momentum True Wireless 2. Letztlich ist jede Ohrform unterschiedlich, daher hilft hier nur ausprobieren.

Aktuelle Standards für die Übertragung

Die Sennheiser Momentum True Wireless 2 nutzen als eine der ersten In-Ear-Kopfhörer das aktuelle Bluetooth 5.1. Das ist sehr löblich. Und da Bluetooth abwärtskompatibel ist, ist natürlich auch die Verwendung an älteren Abspielgeräten kein Problem.

Außerdem werden die Codecs SBC, AAC und aptX unterstützt, sodass bei der Übertragung eine hohe Qualität ermöglicht wird.

Das Pairing der Momentum True Wireless 2 klappt schnell und problemlos. Hierzu müssen zunächst beide Touch-Oberflächen drei Sekunden lang gedrückt werden, um die In-Ears in den Pairing-Modus zu versetzen. Leider ist es nicht möglich mehrere Geräte gleichzeitig zu koppeln, sodass man beim Gerätewechsel immer neu verbinden muss.

Die Bluetooth-Verbindung ist stabil und wir hatten bei unserer alltäglichen Nutzung keine Aussetzer. Das rechte Ohrstück kann auch einzeln genutzt werden, die Steuerung ändert sich dadurch jedoch nicht, sodass man diese eventuell selber umprogrammieren muss, um weiterhin eine sinnvolle Steuerung zu haben.

Steuerung per Touch

Gesteuert werden die In-Ears über Touch-Oberflächen, die sich jeweils an den Außenseiten befinden. Man kann die In-Ears recht gut greifen ohne auf die Bedienoberflächen zu kommen.

Bedienung der Touch-Oberfläche Links Rechts
1x Antippen Play/Pause, Anrufannahme/-beendigung Sprachassistent, Anrufannahme/-beendigung
2x Antippen Nächster Titel, Anruf ablehnen Transparent Hearing, Anruf ablehnen
3x Antippen Vorheriger Titel Active Noise Cancelling
Halten Lautstärke senken Lautstärke steigern

Die Steuerung funktioniert zuverlässig. Es gibt eine Verzögerung von ca. 1,5 Sekunden bis die jeweilige Aktion ausgeführt wird, um eventuell Mehrfacheingaben zu erkennen. Positiv ist hier vor allem das akustische Feedback zu erwähnen, denn bei jedem Tippen ertönt ein angenehmes Piepsen, dessen Tonlage sich je nach Wiederholung ändert, sodass man recht leicht erkennt wie oft man schon gedrückt hat.

Sofern der rechte In-Ear während eines Telefonanrufs aus der Ladebox genommen wird, wird der eingehende Anruf außerdem automatisch angenommen. Zusätzlich sind die Momentum True Wireless 2 mit einem Sensor ausgestattet, der erkennt wenn man sie aus dem Ohr nimmt und dann die Musikwiedergabe pausiert.

Mehr Kontrolle per App

Sennheiser stellt Nutzern seiner Kopfhörer die Smart Controll App zur Verfügung. Diese kann auch mit den Momentum True Wireless 2 In-Ear-Kopfhörern genutzt werden. Hier wird man durch die Einrichtung geführt, kann aber auch diverse Einstellungen tätigen.

Direkt zum Start unseres Tests wurde uns hier ein Firmware-Update auf die aktuelle Version 4.6.0 vorgeschlagen. Dieser dauert laut der App bis zu 50 Minuten, was ungewöhnlich lange ist und tatsächlich dauert das Update ziemlich lange. Positiv ist jedoch, dass man die In-Ear-Kopfhörer während des Updatevorgangs weiternutzen kann. Aufpassen muss man ein wenig wenn man ein akkurestriktives Smartphone hat, das die App im Hintergrund eventuell automatisch schließt. Der Vorgang kann dann jedoch später fortgesetzt werden.

Neben den Updates kann man noch diverse Einstellungen vornehmen. Angefangen mit einem einfachen Equalizer, der vermutlich mehr kaputt macht als er bringt, gibt es auch zahlreiche sinnvolle Optionen. So kann die Belegung der Touch-Oberfläche der beiden Ohrstücke vollständig geändert werden, sodass man es seinen Vorlieben anpassen kann.

Des Weiteren können der Sideton, die Auto-Anrufannahme, die Smart-Pause-Funktion, die aktive Geräuschunterdrückung, Transparent Hearing und sogar die komplette Touch-Steuerung aktiviert bzw. deaktiviert werden.

Der Umgebungssound direkt aufs Ohr

Transparent Hearing ist ein Feature, das immer mehr hochpreisige Kopfhörer bieten. So auch die Sennheiser Momentum True Wireless 2. Hierbei werden die Außengeräusche von den verbauten Mikrofonen aufgenommen und weitergereicht, sodass man trotz der Abdichtung durch die (hoffentlich) passenden Ohrstücke noch alles von seiner Außenwelt mitbekommt. Die Musik wird bei Aktivierung wahlweise pausiert oder spielt weiterhin.

Grundsätzlich funktioniert das Feature bei den Momentum True Wireless 2 hervorragend. Ich hatte sogar das Gefühl, dass ich besser gehört habe als vorher. Auch die Ortung klappt einwandfrei. Auffällig ist jedoch ein leichtes Grundrauschen, das jedoch nicht sonderlich störend ist.

Aktive Geräuschunterdrückung

Es ist erstaunlich wie viel Technik in die kleinen kabellosen In-Ear-Kopfhörer passt. Durch außen liegende Mikrofone können von den Momentum True Wireless 2 vor allem tieffrequente Umgebungsgeräusche gefiltert werden. Das klappt recht zuverlässig und es gibt auch kein gesteigertes Grundrauschen oder einen anderen negativen Einfluss auf den Sound. Das Active Noise Cancelling (ANC) hat Sennheiser sehr gut umgesetzt.

Wie gut klingen die Sennheiser Momentum True Wireless 2

Die 7-mm-Treiber der In-Ears decken einen Frequenzbereich von 5 bis 21.000 Hz ab. Das ist ordentlich und vermutlich mehr als mancher zu hören vermag.

Der Sound der Sennheiser Momentum True Wireless 2 ist grandios. Sie liefern einen ausgewogenen und warmen Sound, der harmonisch ineinander über geht. Trotz der hohen Dynamik ist der Sound jederzeit präzise und druckvoll, sodass eine räumliche Bühne entsteht, die es in sich hat. Wer auf der Suche nach In-Ears mit gutem Sound ist, ist hier also richtig.

Wie lange reicht der Akku?

Sennheiser gibt die Laufzeit der Momentum True Wireless mit sieben Stunden an, werden sie nochmal mit dem im Ladeetui integrierten Akku aufgeladen reicht es für bis zu 28 Stunden. Diese Angaben werden bei ca. 50 Prozent Lautstärke ohne aktive Geräuschunterdrückung erreicht, was ein guter Wert ist. Mit ANC verkürzt sich das ganze dann auf knapp fünf Stunden.

Sind die Ohrstücke leer können sie aber zum Glück recht schnell wieder aufgeladen werden. Zehn Minuten in der Ladebox bringen ca. 90 Minuten Laufzeit, bis zum vollständigen Aufladen dauert es ca. 90 Minuten. Aufgeladen wird die Ladebox wieder per USB-C. Eine LED zeigt jederzeit den Akkustand an. Wenn die In-Ears in der Box sind, zeigt die LED den Akkustand der In-Ears an, sind sie nicht drin, zeigt die LED den Akkustand der Ladebox an.

Fazit zum Sennheiser Momentum True Wireless 2 Test

Mit einem Preis von 299 Euro (aktuell: € 221,23*) sind die Sennheiser Momentum True Wireless 2 nicht günstig. Doch sie sind ihren Preis wert.

Die Verarbeitung ist absolut hochwertig und das Featureset umfangreich. Besonders das Transparent Hearing hat es mir angetan, doch auch die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert super.

Besonders wichtig ist natürlich der Klang und der Tragekomfort. Auch der Klang der In-Ear-Kopfhörer hat mich absolut überzeugt, der Tragekomfort jedoch nicht vollständig, da ich ein leichtes Drücken verspürt habe. Da jeder Mensch jedoch eine andere Ohrform hat und viele Reviewer den Momentum True Wireless 2 einen guten Tragekomfort bescheinigen, sollten meine Probleme dich jedoch nicht abschrecken. Probier sie lieber selber aus, wenn dich der Preis nicht abschreckt.

Sennheiser Momentum True Wireless 2

Verarbeitung
Tragekomfort
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

93/100

Die Sennheiser Momentum True Wireless 2 sind herausragende In-Ear-Kopfhörer, die sowohl mit Features als auch Klang überzeugen. Der Tragekomfort war es bei mir nicht, aber da jeder Mensch eine andere Ohrform hat, sollten potenzielle Interessenten die In-Ears lieber selber ausprobieren.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

T
TW2

Neues Mitglied

1 Beiträge 0 Likes

Keine Funktion bei HP-Laptop sowie bei Windows Surface. "Connecting" ja - aber keine Musik. Fazit: 300.-Euro zum Fenster hinausgeworfen! Alle anderen "Bluetooth Geräte funktionieren, so die Galaxy Buds 1805, Bose Revolve Sound Box - bin echt fassungslos & sauer!!

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"