PC-Komponenten

Thermaltake AH T200 – Ein Kampfhubschrauber für zu Hause

Inneneindruck

Im Inneren kann man im rohen Zustand des AH T200 wieder eine kleine Sache ganz gut – überall hindurchschauen. Der offene Rahmen des Gehäuses spiegelt sich im Innenraum auch wieder. Für die Montage des Mainboards befinden sich an den jeweiligen Ankerpunkten Gewinde für die Schrauben. Außen herum sehen wir insgesamt fünf etwas größere Löcher für die Kabelführung im Gehäuse. Diese sind ohne einen Kantenschutz ausgestattet. Abgesehen davon befinden sich noch zahlreiche weitere kleine Löcher im Stahl, die dem offenen Design geschuldet sind. Schaut man auf den Platz auf dem das Netzteil später montiert wird, fällt einem beim genaueren Betrachten eine kleine abstehende Auskerbung auf. Auf diese wird später das Netzteil gestellt und gestützt.

Schauen wir zum Front-Panel, sehen wir dort die Halterung für die Frontlüfter. Hier können wir oben auch 120- sowie 140-mm-Lüfter festschrauben. Dafür kann man die Halterung herausnehmen, indem man oben zwei Schrauben löst. Dies ist auch notwendig, da man sonst nicht die Lüfter auf die richtige Seite bekommt. Ein kleines Stückchen davor, genauer an kleinen Deko-Plastikteilen, können wir optional zwei 2,5″-HDDs befestigen. Die Position ist zwar ein bisschen ungewöhnlich, macht aber an der Stelle mehr als Sinn und ist lobenswert. Hier wurde der Platz eindeutig sinnvoll genutzt und die HDDs sind sinnvoll versteckt im Inneren – ein großes Lob von unserer Seite!

Drehen wir das Gehäuse einmal um und schauen uns die Rückseite an. Hier finden wir an der linken Seite zwei Klettverschlüsse wieder, um die Kabel später an den richtigen Positionen fest machen zu können. Unter der Mainboard-Aussparung befinden sich drei SSD-Halteschienen, die jeweils mit einer Schraube an einer weiteren dahinter befindenden Schiene montiert sind. An diese können maximal zwei 3,5″-HDDs festgeschraubt werden. Etwas weiter unten sehen wir dann noch einen kleinen Vorsprung, indem man später die Kabel sinnvoll hineinlegen kann. Hier wurde auch wieder alles einwandfrei verarbeitet und keine Punkte offen gelassen.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Thermaltake AH T200 Snow PC-Chassis Micro-ATX Gehäuse im Preisvergleich



€ 148,90
Zu Amazon

€ 148,90
Zu Alternate

€ 150,90
Zu Cyberport

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Gehäuse

EMPIRE GAMING – Diamond - PC-Gehäuse Gamer- ARGB Mittelgroßer Gehäuseturm ATX – Fassade aus Diamant Plexiglas und Seitentür aus Sicherheitsglas – 4 Ventilatoren 5 Volts LED RGB Adressierbar 120 mm
Preis: € 69,99 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sharkoon VS4-V PC-Gehäuse (2x USB 3.0, ATX) schwarz
Preis: € 31,99 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
NZXT H510 - Kompaktes ATX-Mid-Tower-Gehäuse für Gaming-PCs - Front I/O USB Type-C Port - Tempered Glass-Seitenfenster - managementsystem - Für Wasserkühlung nutzbar - Weiß/Schwarz
Preis: € 79,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Tobias Lidzba

Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Beruflich bedingt bin ich somit immer auf den neusten Stand bei IT-Themen. Gaming ist außerdem ein großer Bestandteil in meinen Leben.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"