PC-Komponenten

Thermaltake Level 20 RS ARGB – ein riesiges Gehäuse für Custom-Wasserkühlungen

Systembau im Thermaltake Level 20 RS ARGB

Unsere verbaute Hardware:

Der Einbau der Komponenten ist schnell erledigt, da das Gehäuse extrem viel Platz bietet und man somit nicht eingeengt ist. Dennoch muss man ein paar Punkte beachten.

So ist es zwar möglich Front und Deckel abzunehmen, allerdings nur die Plastik-Cover. Darunter ist noch der Metallrahmen, der vernietet ist. So sollte man beispielsweise das CPU-Netzteilkabel vor dem Einbau des Mainboards durch die Ecke links oben führen und anschließen, um später keine Handkrampf beim nachträglichen Anschließen zu haben.

Die Kabelmanagement-Öffnungen sind gut positioniert und dimensioniert sowie mit Gummierung versehen, sodass man hier wirklich sehr sauber arbeiten kann. Das setzt sich an der Rückseite mit diversen Kabelhaltern fort, die für die mitgelieferten Kabelbinder verwendet werden können.

Das Gehäuse ist sehr modular aufgebaut, sodass man auch die Netzteilabdeckung oder den Festplattenkäfig entfernen kann, um mehr Platz für andere Komponenten, wie eine Wasserkühlung, zu schaffen. Die Montage ist weitgehend werkzeuglos möglich, allerdings sind die Gewinde teilweise nicht optimal geschnitten und man kann die Schrauben daher nur mit Schraubendreher entfernen.

Wir empfehlen in dem Gehäuse einen Radiator neben dem Mainboard zu montieren, da man sonst durch die dahinter liegende Glasscheibe auf die Wand schaut und eventuell noch unsauber verlegte Kabel sieht. Hier wären zusätzliche Abdeckungen cool gewesen, falls man das Gehäuse nicht so umfangreich bestücken möchte.

Das Gehäuse ist auch mit drei Lüftern und eine Lüfter-/RGB-Steuerung ausgerüstet. Die beiden Frontlüfter drehen nur mit 600 Umdrehungen pro Minute und sind angenehm leise – eigentlich unhörbar. Anders sieht es bei dem Hecklüfter aus, der mit 1000 Umdrehungen pro Minute dreht. Dieser ist leider deutlich zu hören. Da Thermaltake auf einen Controller für alle Lüfter- und RGB-Komponenten setzt und diese leider proprietäre Anschlüsse besitzen, muss der der Austauschlüfter direkt ans Mainboard angeschlossen werden und kann nicht mit dem Controller verbunden werden. Eine Steuerung der RGB-Beleuchtung übers Mainboard ist mit dem Controller zwar möglich, die Lüftergeschwindigkeit jedoch leider nicht.

Wir hätten uns noch Staubfilter für Front und Deckel gewünscht, denn das Mesh dort ist zu grob, um Staub effektiv abzuhalten.

Um Limitierungen von Prozessor, Grafikkarte oder Netzteil muss man sich bei diesem großen Gehäuse keine Sorgen machen. Es ist aber definitiv für die Verwendung von Wasser- statt Luftkühlungen ausgelegt.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Thermaltake Level 20 RS ARGB Mid Tower Chassis/Tempered Glass im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 148,54
Zu Amazon
bei Alternate kaufen
€ 134,90
Zu Alternate

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Gehäuse

Sharkoon TG4 PC-Gehäuse RGB
Preis: € 55,42 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sharkoon VS4-V PC-Gehäuse (2x USB 3.0, ATX) schwarz
Preis: € 29,61 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sharkoon TG5 PC-Gehäuse (mit Seitenfenster und Frontblende aus gehärtetem Glas, 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 4x 120 mm LED-Lüfter) grün
Preis: € 44,95 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"