PC-HardwareSmartphones, Tablets & Wearables

WiFi 6: Lohnt sich der neue WLAN-Standard?

WLAN Repeater mit WiFi 6

Zwar ist der WLAN-Router das Herzstücks eines drahtlosen Netzwerks, aber in einem großräumigen Haushalt, kommt auch er an seine Grenzen. Praktisch ist dann ein WLAN-Repeater. Er fängt das WLAN-Signal ein und gibt es erneut wieder, um die Reichweite zu vergrößern. Möchte man im gesamten Haushalt WiFi 6 haben, benötigt selbstverständlich auch der Repeater eine entsprechende Kompatibilität. Netgear hat mit dem Nighthawk EAX80 einen WLAN-Repeater auf den Markt gebracht, der nicht nur WiFi 6 unterstützt, sondern auch sonst sehr leistungsstark ist. Dank der Unterstützung des Repeaters soll die Reichweite des Netzwerks um bis zu 175 m² erweitert werden können.

Mesh-Systeme mit WiFi 6

Mit der Hilfe von Mesh-Systemen kann man sein Netzwerk um einige praktische Features erweitern. Sie bieten unterschiedliche Zugriffspunkte innerhalb eines Netzwerks. Bei Zugriff auf das Netzwerk, wird dem Endgerät das Mesh zugewiesen, das das beste Signal liefert. Auch im Smart-Home-Bereich können Mesh-Systeme einen praktischen Nutzen haben. Im Bereich von WiFi 6 gilt TP-Link als Pionier, wenn es um Mesh-Systeme geht. Mit den Modellen Deco X20 und Deco X60 hat der Hersteller zwei unterschiedliche Systeme im Angebot.

Der passende PC mit WiFi 6

Während man mittlerweile viele Router mit WiFi 6 Unterstützung findet, sucht man im Bereich der PCs sehr lange. Microsoft (Surface Laptop 3), Dell (XPS 13 2-in-1) und Asus (ZenBook Pro Duo) gehören zu den wenigen Herstellern mit passenden Endgeräten. Es gibt jedoch auch Mittel und Wege, seinen aktuellen PC fit für WiFi 6 zu machen. Mit etwas Erfahrung als PC-Bastler kann man sein Gerät mit Modulen wie dem Killer Wi-Fi 6 AX1650 Modul oder mit dem Intel AX200NGW aufrüsten.

Surface Laptop 3

Smartphones mit WiFi 6

Im Bereich der Smartphones gibt es bereits viele Geräte, die den neuen Standard unterstützen. Vor allem unter den Flaggschiff-Geräten setzen die Hersteller auf den Support von WiFi 6. So bietet Apple in seiner iPhone 11 Familie gänzlich Unterstützung des Verbindungsstandards an. Samsung bietet seit seiner Galaxy S10 Serie einen Support von WiFi 6.

Es ist noch ein langer Weg für WiFi 6

Bis jetzt lohnt sich der neue Standard nur für diejenigen, die sehr viele Geräte in ihrem Haushalt betreiben. Wer also schon jetzt bemerkt, dass das Netzwerk regelmäßig überlastet ist, sollte vielleicht an ein Upgrade denken. Mit zunehmendem Smart Home und anderweitigen WLAN-Geräten, wird es aber irgendwann allen so gehen. Ein Upgrade auf WiFi 6 wird also früher oder später für jeden von Nöten sein. Allerdings weisen einige der ersten Geräte mit WiFi 6 noch Probleme auf. Das ist völlig normal, wenn ein neuer Standard auf den Markt kommt. Damit ist WiFi 6 bis jetzt nur eine kleine Spielerei für große Technikfreunde. Mit der Zeit wird sich dies allerdings ändern. Um Geld zu sparen und um eine stabile und zuverlässige Funktionsweise des Standards genießen zu können, lohnt es sich, noch etwas zu warten.

Vorherige Seite 1 2 3

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close