Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Yeedi Mop Station im Test: Nie mehr selber wischen?!

Ergebnisse und Reinigung

Zu Beginn ein kleiner Disclaimer: Saug- bzw. Wischroboter können in der Regel nicht mit einem klassischen Reinigungsvorgang mithalten – noch nicht zumindest. Deshalb darf man von den Endergebnissen nicht so viel erwarten, wie wenn man selbst mit einem Staubsauger und Wischer in der Wohnung aktiv wird. Bei der Mop Station lässt sich festhalten, dass die Endergebnisse durchaus solide sind. Trotz geringer Lautstärke scheint der kleine Sauger genügend Power zu haben, um auch hartnäckigen Staub aufsaugen zu können. Doch bei größeren Körnern wie bspw. Katzenstreu macht die Mop Station schlapp.

Vor allem in den Ecken kann die Mop Station nicht überzeugen. Da sind andere Vertreter wie der Roborock S5 gründlicher.

Bei genauerem Hinsehen wird jedoch deutlich, dass der Saugroboter vor allem in Nischen, Ecken und an den Seiten Probleme hat, den Schmutz aufzusaugen bzw. -wischen. Hier muss man selbst noch etwas nach wischen, wenn man perfekte Ergebnisse erzielen möchte. Die Flächen, die aber vom Saug- und Wischroboter erwischt werden, machen einen äußerst guten Eindruck. Dies liegt wohl nicht zuletzt an der Wischtechnik des Roboters. Zwei rotierende Mopps leisten ganz offensichtlich eine weit effizientere Arbeit als eine unbewegliche Wischfläche.

Besonders wichtig ist jedoch, dass du die Menge des Wischwassers an den entsprechenden Boden anpasst. Im Test startete ich mit der maximalen Wischwassermenge (Stufe 3). Während dies meinem Fliesenboden nichts ausmachte, quoll mein Parkett wegen der Wassermenge fast schon auf. Aus diesem Grund wechselte ich zu Stufe 1. Die nun verwendete Wischwassermenge war noch immer mehr als ausreichend und sorgte sowohl auf Fliesen- als auch auf Holzboden für sehr schöne Ergebnisse.

Neben dem Hauptknopf auf der Oberfläche des Saugers befinden sich an der Seite ein On-/Off-Button sowie ein Reset-Knopf.

Im Wohnzimmer machte der Sauger außerdem einen kleinen Ausflug auf meinen kreisförmigen Teppich mit einem Durchmesser von knapp anderthalb Metern. Was Yeedi hier versprach, konnte der Sauger halten. So ist er mit einer automatischen Teppicherkennung gerüstet. Sobald der Saugroboter erkennt, dass er auf einem Teppich unterwegs ist, nimmt die Saugleistung merklich zu. Mit dem klassischen Saugvorgang hat dies dann nicht mehr viel zu tun. Smarte Sache!

Voller Funktionsumfang nur mit App

Hersteller wie Yeedi und Xiaomi sind natürlich nicht auf den Kopf gefallen. So bieten sie für ihre Geräte in der Regel optionale Apps an, die mit zusätzlichen Features locken. Was bei anderen Geräten lediglich Zusatzfunktionen mit sich bringt, ist bei der Yeedi Mop Station essentiell. So lassen sich mithilfe der App beispielsweise Saugkraft und Wischwassermenge des Saugers regulieren. Derartige Einstellungsmöglichkeiten konnte ich indes am Gerät selbst nicht finden. Schade!

Lässt man sich jedoch dazu breit schlagen, die App herunterzuladen und einen entsprechenden Account anzulegen, glänzt die Mop Station mit ihren praktischen Features. Nicht nur Feinheiten wie Saug- und Wischstärke lassen sich hier regulieren. Obendrein hast du deinen Staubsauger jederzeit im Blick. Statusbenachrichtigungen halten dich auf dem Laufenden und geben dir Bescheid, wenn der Sauger mit seinem aktuellen Reinigungsauftrag fertig ist.

Solide Akkuleistung

Unter der Haube des kleinen Saugers befindet sich ein Lithium-Ionen-Akku, der 5.200 mAh bietet. Mit nur einer Ladung soll der Sauger knapp 200 m² reinigen können. Sollte ihm dennoch der frühzeitige Akkunotstand drohen, wandert er automatisch in seine Mop Station, um die Energiereserven wieder aufzufüllen. Ist der Akku einmal gänzlich leer, benötigt Yeedis Saugroboter zwischen 4 und 5 Stunden, um wieder mit 100 Prozent Akkuladung glänzen zu können. Den gegenwärtigen Akkustand kannst du jederzeit in der App einsehen.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Yeedi Mop Station im Preisvergleich



649,99 €
Zu Yeedi

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,580 Beiträge 946 Likes

Mit der Yeedi Mop Station sollst du deine eigenen vier Wände nicht nur von Staub und grobem Schmutz befreien können. Eine praktische Wischfunktion soll obendrein für ein perfektes Ergebnis und hygienische Sauberkeit sorgen. Wir haben die smarte Reinigungskraft einmal genauer unter die Lupe genommen. In unserem Test siehst du, ob dir die Mop Station die … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"