News

Acer Predator X32FP und Nitro XV5-Monitore vorgestellt

Auch wenn die CES 2023 bereits gelaufen ist, hält das Hersteller Acer nicht davon ab, neue Produkte vorzustellen. Mit dem Acer Predator X32FP und der Nitro XV5-Reihe erwarten dich neue Gaming-Monitore, die mit einer starken Ausstattung zu einem fairen Preis punkten wollen.

Der Acer Predator X32FP im Detail

Der Acer Predator X32FP setzt auf eine Bilddiagonale von 31,5 Zoll beziehungsweise 81,3 cm samt einer 4K-UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln und einer Bildwiederholrate von 160 Hz. AMD FreeSync Premium sowie eine Reaktionszeit von 0,7 ms unterstreichen die Gaming-Ambitionen des Monitors.

Zudem setzt der X32FP auf ein 1200 cd/m² helles IPS-Panel mit Mini-LED-Beleuchtung in 576 Zonen für eine besonders gute Ausleuchtung, was ihm eine VESA DisplayHDR1000-Zerzifizierung einbringt. Die beiden integrierten sieben Watt-Lautsprecher sollen für einen guten Klang sorgen, während vier HDMI-2.1-Eingänge, ein Display-Port, ein USB-Type-C-Eingang mit 90W Ladeleistung und ein USB-Hub bestehend aus vier USB 3.0 und einem Type B-Anschluss sowie ein Audio-Ausgang zur Verfügung stehen.

Der Adobe RGB-Farbraum wird dabei zu 99 Prozent abgedeckt, während der Acer Predator X32FP eine Farbgenauigkeit von Delta E <1 bietet und sich somit auch für Foto- und Videobearbeitung eignet.

Acer Predator X32FP
Bild: Acer

Dank HDMI 2.1 gibt es auch volle 120 Hz in 4K-Auflösung auf Xbox Series X und PlayStation 5. Zudem ist ein KVM-Switch zum Tauschen der Peripherie wie Maus und Tastatur ohne Umstecken bereits integriert. Das Display ist in der Höhe verstellbar, schwenkbar und lässt sich neigen. Technologien wie Flickerless, BlueLightShield, ComfyView und Low Dimming sollen zusätzlich die Augen schonen.

Acer Nitro XV5

Mit einer UHD-Auflösung von bis zu 3.840 x 2.160 Pixeln sowie Delta E<2 punkten die Nitro XV5-Monitore mit gestochen scharfer Darstellung und hoher Farbtreue. Hinzu kommt eine Bildwiederholrate von 200 Hz und eine Reaktionszeit von bis zu 0,5 ms.

Zusätzlich unterstützen die Nitro XV5-Monitore AMD FreeSync Premium und können dank HDMI 2.1 auch Spiele von Next-Gen-Konsolen wie PS5 und Xbox X in 4K-Qualität mit 120 Hz darstellen. Der integirerte USB Type-C-Eingang ermöglicht KVM-Switch und lädt mit 65 Watt Ladeleistung sogar Laptop-Akkus zügig wieder auf.

Weitere technische Details gehen aus der Pressemitteilung und Homepage des Monitors allerdings leider nicht hervor. Erste Händler wie Alternate geben eine Helligkeit von 350 cd/m² für das IPS-Panel an, HDR dürften sie also nicht bieten.

Dabei setzt die XV5-Serie auf ein Zero-Frame-Design mit besonders schmalen Rändern, während sich die Monitore neigen, schwenken und in der Höhe verstellen lassen.

Mehr von Acer:

Preise und Verfügbarkeiten

Der Acer Predator X32FP soll noch im Januar 2023 zu einer UVP ab 1.599 Euro im Handel erhältlich sein, hier liefert die offizielle Produktwebsite ein paar zusätzliche Details. Die Nitro XV5-Serie startet ebenfalls noch im Januar zu einer UVP ab 399 Euro, je nach Größe. Wobei nicht bekannt ist, welche Bilddiagonalen Acer anbietet.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,336 Beiträge 2,616 Likes

Auch wenn die CES 2023 bereits gelaufen ist, hält das Hersteller Acer nicht davon ab, neue Produkte vorzustellen. Mit dem Acer Predator X32FP und der Nitro XV5-Reihe erwarten dich neue Gaming-Monitore, die mit einer starken Ausstattung zu einem fairen Preis punkten wollen. Der Acer Predator X32FP im Detail Der Acer Predator X32FP setzt auf eine … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"