News

Corsair M65 RGB Ultra und M65 Ultra Wireless: Neue High-End Gaming-Mäuse vorgestellt

Corsair baut seine M65-Reihe an Gaming-Mäusen weiter aus. Nach den PRO- und ELITE-Modellen (unser Test) legt der Hersteller mit der M65 RGB Ultra und M65 Ultra Wireless zwei neue High-End Nager nach, die wahlweise kabelgebunden oder kabellos die neue Speerspitze markieren und mit einem 26.000 DPI starken Sensor aufwarten.

Corsair Marksman-Sensor mit 26.000 DPI

Rein äußerlich unterscheiden sich die beiden Ultra-Mäuse kaum von ihren Artverwandten, allerdings kommt bei der M65 RGB Ultra und M65 Ultra Wireless Corsairs hauseigener Marksman-Sensor zum Einsatz, der zuletzt bereits bei Sabre RGB Pro Wireless (unser Test) vollends überzeugen konnte und mit einer unnachahmlichen Präzision aufwartete. Er kommt auf eine maximale Auflösung von 26.000 DPI und bietet eine Tracking-Geschwindigkeit von 650 IPS bei 50G Beschleunigung.

Die Elite-Mäuse setzen auf ein markantes Design und kommen auf Maße von 117 mm x 77 mm (Länge x Breite). Sie bieten insgesamt acht programmierbare Tasten, die herstellertypisch auf die schnell auslösende Quickstrike-Technologie setzen. Bei beiden Haupttasten handelt es sich um optische Omron-Schalter, die durch eine hochpräzise Reaktion und enorme Langlebigkeit überzeugen.

Innovativ ist dabei vor allem die Sensor-Fusion-Technologie, bei der ein 6-Achsen-Gyro- und Beschleunigungssensor erkennt, ob die Maus angehoben wird. Mit programmierbaren Kippgesten können häufige Aktionen wie das Nachladen von Waffen einfachen Mausbewegungen zugewiesen werden. Dabei löst der Winkel beim Abheben verschiedene Manöver aus, wie gut und exakt das in der Praxis funktioniert, muss allerdings erst ein Test beweisen.

8.000 Hz & Slipstream

Die kabelgebundene Corsair M65 RGB Ultra setzt zudem auf die AXON Hyper-Processing-Technologie, die eine Abtastrate (Polling-Rate) von 8.000 Hz bietet. Das Wireless-Modell kommt immerhin auf ebenfalls hervorragende 2.000 Hz.

Dafür setzt die M65 Ultra Wireless einmal mehr auf Corsairs starke Sliptstream Wireless Technologie, die eine besonders niedrige Reaktionszeit von nur 0,9 ms aufweist. Alternativ kann die Maus, wie bereits die Sabre RGB Pro Wireless, via Bluetooth mit einer Vielzahl von Geräten verbunden werden. Die Akkulaufzeit soll laut Angabe des Herstellers im Bluetooth-Modus bei rund 120 Stunden liegen, im Slipstream-Betrieb sind immerhin rund 90 Stunden Dauerbetrieb möglich.

Im Lieferumfang beider Gaming-Mäuse befinden sich zudem sechs Gewichte, die an der Unterseite angebracht werden können. Damit lassen sich der Schwerpunkt und das Gewicht der Corsair M65 RGB Ultra Mäuse individuell zwischen 97 Gramm und 115 Gramm (kabelgebundene Variante) beziehungsweise 100 Gramm und 128 Gramm (Wireless Maus) anpassen. Beide Modelle bieten zudem eine ARGB-Beleuchtung. Beim Kabelmodell werden zwei Zonen beleuchtet, dass kabellose Modell verfügt immerhin noch über eine einzelne Zone.

Preise und Verfügbarkeit

Die Gaming-Mäuse Corsair M65 RGB Ultra und M65 RGB Ultra Wireless sind ab sofort im Handel erhältlich. Dabei liegt die UVP für den kabelgebundenen Nager bei 79,99 Euro, das Wireless-Modell schlägt mit 129,99 Euro zu Buche.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,245 Beiträge 955 Likes

Corsair baut seine M65-Reihe an Gaming-Mäusen weiter aus. Nach den PRO- und ELITE-Modellen (unser Test) legt der Hersteller mit der M65 RGB Ultra und M65 Ultra Wireless zwei neue High-End Nager nach, die wahlweise kabelgebunden oder kabellos die neue Speerspitze markieren und mit einem 26.000 DPI starken Sensor aufwarten. Corsair Marksman-Sensor mit 26.000 DPI Rein … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"