News

Fiido X (2022): Neues E-Faltrad kommt mit starken Verbesserungen

Nach dem Fiido D4S, das wir im Juli 2021 bereits selbst testen konnten und dem via Crowdfunding finanzierten Fiido X, das ein voller Erfolg war, bringt der chinesische Hersteller eine verbesserte Version seines E-Faltrades an den Start. Das Fiido X (2022), teilweise auch als Fiido X V2 bezeichnet, wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf.

Fiido: Verbesserungen wegen Sicherheitsrisiko

Auch wenn das Fiido X via Crowdfunding über eine Million Euro eingespielt hatte, läuft beim E-Falt-Bike nicht alles reibungslos. Die Auslieferungen an europäische Unterstützerinnen und Unterstützer ist gerade noch im Gange, doch mittlerweile häufen sich Meldungen über Rahmenbrüche.

Selbst der Hersteller warnt in einer E-Mail vor der Nutzung wegen eklatanter Sicherheitsmängel:

„Basierend auf dem Fakt, dass dieser Defekt ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko darstellt, halten wir nun alle Nutzerinnen und Nutzer dazu an, das X nicht mehr zu nutzen, da ein Risiko besteht,“ schreibt der Hersteller an alle Backerinnen und Backer.

Fiido X Sicherheitsprobleme
Bild: Fiido via Notebookcheck

Nun lässt man eine verbesserte und natürlich sicherere Version folgen, die mal als Fiido X (2022) und mal als Fiido X V2 bezeichnet wird. Das Design bleibt dem der Erstauflage weitestgehend treu, doch an der technischen Ausstattung hat sich, neben dem stabileren und bruchsichereren Rahmen, einiges getan.

Das ist neu im Fiido X (2022)

So setzt das neue Fiido X (2022) beispielsweise auf eine 7-Gang-Schaltung aus dem Hause Shimano. Auch das Display am Lenker wurde detailverbessert und soll nun heller ausfallen und damit auch unter Sonneneinstrahlung besser ablesbar sein.

Zudem erfolgt die Anzeige der Geschwindigkeit nun wahlweise in Kilometern oder Meilen pro Stunde, während endlich auch ein Kilometerzähler integriert wurde. Optimiert wurden zudem Sattel und Griffe, die einen höheren Fahrtkomfort bieten sollen.

Die patentierte Batterie hat eine Reichweite von 130 km pro Ladung. Sie lässt sich zum Laden einfach herausnehmen. Dabei bringt das E-Faltrad lediglich 19,8 kg auf die Waage. Die EU-Variante des E-Bikes ist mit einem 250-Watt-Motor ausgestattet, der eine maximale Tretunterstützung bis 25 km/h erlaubt.

Fiido X (2022) Preis und Verfügbarkeit

Das neue Fiido X (2022) kann ab sofort direkt beim Hersteller vorbestellt werden. Es liegt bei einem Preis von 1.869,79 Euro, aktuell gibt es zudem 200 US-Dollar Rabatt für Vorbesteller. Hier sind die Preise kräftig angestiegen, standen für die erste Version des X doch seinerzeit noch umgerechnet rund 930 Euro zu Buche. Wann die Auslieferung erfolgen soll, ist derzeit noch unklar.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,648 Beiträge 2,104 Likes

Nach dem Fiido D4S, das wir im Juli 2021 bereits selbst testen konnten und dem via Crowdfunding finanzierten Fiido X, das ein voller Erfolg war, bringt der chinesische Hersteller eine verbesserte Version seines E-Faltrades an den Start. Das Fiido X (2022), teilweise auch als Fiido X V2 bezeichnet, wartet mit zahlreichen Verbesserungen auf. Fiido: Verbesserungen … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"