News

iOS 16.2 ist da: Die wichtigsten Neuerungen des iPhone-Betriebssystems

Apple hat mit dem Rollout des iPhone-Betriebssystems iOS begonnen. iOS 16.2 steht ab sofort zum Download bereit und führt unter anderem den Karaoke-Dienst Apple Music Sing ein. Außerdem erwarten die Verbesserungen beim Always-on-Display.

iOS 16.2: Die wichtigsten Neuerungen

Rund drei Monate nach dem Start von iOS 16, bringt Apple ab sofort mit iOS 16.2 ein großes Update an den Start, das mit vielen Neuerungen und Verbesserungen aufwartet und ab sofort auf iPhone-Modellen heruntergeladen werden kann.

Das iPhone 14 Pro (unser Test) und Pro Max profitiert beispielsweise von einem verbesserten Always-on-Display, mit denen sich beispielsweise das Hintergrundbild und Mitteilungen ausblenden lassen, um einen schwarzen Bildschirm samt Uhrzeit und aktuellen Informationen anzuzeigen. Eine willkommene Neuerung, war das AOD der neuen Pro-Modelle doch ein häufiger Kritikpunkt.

Neu hinzu kommen zudem Widgets für Schlafen, die Details zur Schlafqualität und den Schlafphasen aufzeigen, sowie für Medikamente, die an die Einnahme erinnern sollen.

iOS 16.2 bringt Apple Music Sing

Neu in iOS 16.2 ist zudem die Karaoke-Funktion Apple Music Sing, die wir dir bereits vor rund einer Woche vorgestellt haben. Verfügbar wird es für alle Apple Music-Abonnenten und -Abonnentinnen weltweit sein. Nutzen kannst du es auf allen kompatiblen iPhones, iPads und dem neuen Apple TV 4K.

Damit ist es möglich, innerhalb der Songs mittels KI die Lautstärke des Gesangs zu reduzieren und dann selbst die Lieder zu trällern. Animierte Live-Texte gibt es für nicht ganz so textsichere Sängerinnen und Sänger natürlich ebenfalls.

Apple Music Sing
Bild: Apple

Neues Feature in iOS 16.2: Freeform

iOS 16.2 führt zudem ein weiteres brandneues Feature ein, das auf den Namen Freeform hört. Dabei handelt es sich um eine neue App, die für das kreative Arbeiten mit Kolleginnen und Kollegen auf Mac, iPad und iPhone angedacht ist.

Apple-Fans werden sich erinnern, denn das Unternehmen aus Cupertino hat Freeform bereits mit iPadOS 16 angekündigt. Dabei handelt es sich im Prinzip um ein digitales Whiteboard, auf dem alle Mitarbeitenden ihre Notizen, Zeichnungen und ähnliches teilen, sowie Dateien, Weblinks, Dokumente, Videos und Audio-Nachrichten hinzufügen können. Und das in Echtzeit.

Apple Freeform
Bild: Apple

Die Inhalte werden über iCloud synchronisiert. Kompatibel ist Freeform, das ab heute als eigenständige App erhältlich ist mit iOS 16.2, iPadOS 16.2 und MacOS 13.1 Ventura. Apple gibt auf der eigenen News-Seite einen Überblick über die Funktionen der App.

Satelliten-Internet startet auch in Deutschland

Mit dem neuen iOS-Update wird die Satelliten-Internet-Funktion der iPhone-14-Modelle nun auch in Deutschland aktiviert. Damit lassen sich im Notfall Rettungsdienste kontaktieren, selbst wenn kein Mobilfunknetz oder WLAN verfügbar ist.

iOS 16.2 steht ab sofort unter den iPhone-Einstellungen zum Download bereit. Das neue Update wiegt rund 1,3 Gigabyte. Wer tiefer im Apple-Ökosystem verdrahtet ist, sollte auch seine anderen Geräte auf Updates prüfen. iOS 16.2, macOS 13.1, watchOS 9.2 und tvOS 16.2 stehen ab sofort ebenfalls zum Download bereit.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,665 Beiträge 2,348 Likes

Apple hat mit dem Rollout des iPhone-Betriebssystems iOS begonnen. iOS 16.2 steht ab sofort zum Download bereit und führt unter anderem den Karaoke-Dienst Apple Music Sing ein. Außerdem erwarten die Verbesserungen beim Always-on-Display. iOS 16.2: Die wichtigsten Neuerungen Rund drei Monate nach dem Start von iOS 16, bringt Apple ab sofort mit iOS 16.2 ein … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"