News

Lenovo ThinkReality VRX: VR-Headset im Metaverse für Unternehmen

Lenovo hat ein neues VR-Headset für Unternehmen vorgestellt. Das neue Lenovo ThinkReality VRX mit sechs Freiheitsgraden (Englisch six-degrees-of-freedom / 6DoF) verfügt über Pancake-Linsen und hochauflösende Pass-Through-Funktionen für Mixed-Reality-Anwendungen (MR). Es bildet den Einstieg in das Enterprise-Metaverse.

Lenovo ThinkReality VRX vorgestellt

Die Lenovo ThinkReality VRX als die VR-Lösung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konzipiert. Damit will der Hersteller dank realitätsnaher digitaler Tools in der erweiterten Realität (XR) neue Möglichkeiten im Business-Segment eröffnen.

„Von der Verbesserung der Effizienz bei der Mitarbeiterschulung und der virtuellen Zusammenarbeit bis hin zur Erweiterung von Design- und Konstruktionsaufgaben in 3D – XR-Technologien werden für Unternehmen wichtiger denn je und ermöglichen es hybriden Arbeitskräften, mehr zu leisten,“ so Lenovo.

Vor allem Schulungen in Unternehmen sollen dank VR von einer bis zu viermal schnellere Schulung von Soft Skills im Vergleich zu Schulungen im Seminarraum und 275 % mehr Vertrauen in die Anwendung der in VR erlernten Fähigkeiten profitieren. VR-Training soll zudem das Verletzungsrisiko am Arbeitsplatz um bis zu 43 Prozent verringern können.

Einsteigerfreundliche Lösung

Das VR-System wurde als hochwertige, vielseitige und sichere Einstiegslösung in das Enterprise Metaverse entwickelt. Die Lenovo ThinkReality VRX arbeitet mit Inhalten mit sechs oder drei Freiheitsgraden und kann als eigenständiges Gerät genutzt werden.

Außerdem kann sie – an einen PC oder eine Workstation angeschlossen – für Streaming eingesetzt werden. iii Die ThinkReality VRX ist auch in der Lage, Cloud-basierte Rendering-Lösungen wie NVIDIA CloudXR für grafikintensive Anwendungen zu nutzen, die eine High-End-GPU-basierte Leistung erfordern.

Lenovo ThinkReality VRX
Bild: Lenovo

Die integrierte ThinkReality Software-Plattform ermöglicht es der IT-Abteilung und dem Betrieb, XR-Geräte in großem Umfang einzusetzen, zu konfigurieren und zu verwalten. Unternehmenskunden können ihre Mitarbeiter mit Updates und Analysen unterstützen, um die Leistung der Beschäftigten zu optimieren.

Den End-to-End-Service gibt es dabei direkt dazu. Von der Beratung und der Erstellung von Inhalten bis hin zur Cloud-Bereitstellung und dem Kundensupport.

ThinkReality VRX verspricht hohe Qualität

Das VR-Headset Lenovo ThinkReality VRX soll dank eines neuen Designs mehr Komfort, auch bei längeren VR-Sitzungen, ermöglichen. Die innovative Pancake-Linse und der schlanke Formfaktor reduzieren das Gesamtvolumen des Headsets, während die optimale Position des Akkus für eine bessere Gewichtsverteilung und Balance sorgt.

Das All-in-One-VR-Headset lässt sich zudem besonders schnell und leicht reinigen. Vier an der Vorderseite angebrachte Kameras bieten 6DoF-Tracking, wobei zwei zusätzliche hochauflösende Vollfarb-Pass-Through-Kameras, den Mitarbeitern ein besseres, ununterbrochenes Benutzererlebnis bei der Ausführung ihrer Aufgaben bieten.

Dank Pass-Through lassen sich auch Mixed-Reality-Anwendungen nutzen, um beispielsweise 3D-Grafiken in der realen Welt zerlegen zu können und so im realen Raum mit virtuellen Produkten zu arbeiten. Angetrieben wird das VR-Headset von der Qualcomm Snapdragon XR-Plattform.

Offene Plattform

Gemeinsam mit den Branchenführern will Lenovo mit der ThinkReality VRX helfen, das Metaverse weiter auszubauen und die Akzeptanz der Plattform zu verbessern. Wenngleich Meta-Chef Mark Zuckerberg mit seiner VR-Plattform Metaverse gerade erst Spott auf sich gezogen hatte. Unternehmen können für die ThinkReality VRX entwickeln, indem sie die Snapdragon Spaces XR Developer Platform und ihr OpenXR-basiertes SDK nutzen.

Die ThinkReality VRX wird durch ein Portfolio von XR-Lösungen unterstützt, zu denen eine Cloud-Softwareplattform für die Bereitstellung und Verwaltung von Unternehmensanwendungen und -inhalten auf globaler Ebene sowie die ThinkReality XR Services gehören.

Lenovo arbeitet auch mit führenden Anbietern von Unternehmenssoftware zusammen, darunter ENGAGE XR, eine Metaverse-Kommunikationsplattform für Zusammenarbeit, Schulung und Ausbildung, um eine Lenovo-Präsenz im Metaverse aufzubauen und anzubieten.

Der Lenovo-Bereich innerhalb von ENGAGE wird ein virtuelles Zuhause für Lenovo sein, in dem Produkte und Lösungen vorgestellt werden und in dem man sich mit Partnern und Kunden treffen und zusammenarbeiten kann.

Preis und Verfügbarkeit

Das VR-Headset Lenovo ThinkReality VRX soll bereits Ende 2022 ausgewählten Partnern zur Verfügung gestellt werden. Ab Anfang 2023 soll es in ausgewählten Märkten weltweit verfügbar sein. Preise nannte der Hersteller aktuell noch nicht und will diese zur Markteinführung bekanntgeben. Weitere Informationen findest du auf der Produktwebsite von Lenovo.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,867 Beiträge 2,106 Likes

Lenovo hat ein neues VR-Headset für Unternehmen vorgestellt. Das neue Lenovo ThinkReality VRX mit sechs Freiheitsgraden (Englisch six-degrees-of-freedom / 6DoF) verfügt über Pancake-Linsen und hochauflösende Pass-Through-Funktionen für Mixed-Reality-Anwendungen (MR). Es bildet den Einstieg in das Enterprise-Metaverse. Lenovo ThinkReality VRX vorgestellt Die Lenovo ThinkReality VRX als die VR-Lösung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konzipiert. Damit will … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"