News

Nanoleaf 4D und mehr: Die Neuheiten von der CES 2023

Auch Nanoleaf reiste natürlich mit einigen spannenden Beleuchtungs-Neuheiten zur CES 2023 nach Las Vegas. Darunter das Nanoleaf 4D als TV-Beleuchtung oder das Nanoleaf Skylight als modulare Deckenleuchte.

Nanoleaf 4D

Mit den Nanoleaf Lines (unser Test) oder den Essentials (unser Test) brachte der Hersteller einige Neuheiten an den Start und hat sich für das Jahr 2023 weitere spannende Ideen einfallen lassen, die man nun auf der CES 2023 präsentiert hat.

Darunter beispielsweise das Nanoleaf 4D als smarte TV-Beleuchtung, die es mit Lösungen wie Philips Ambilight oder der von Govee aufnehmen möchte. Die Idee: Eine kleine Kamera über dem Fernseher überwacht das Geschehen auf dem Bildschirm und gibt die Informationen an den Smart Addressable Lightstrip weiter, der hinter dem TV-Gerät positioniert wird.

Der Lightstrip ist dabei Matter-kompatibel und färbt den Hintergrund passend zum Geschehen auf dem Bildschirm ein. Die Leuchstreifen können dabei bis zu fünf Meter lang sein und verfügen über bis zu 50 anpassbare Leuchtzonen (10 Leuchtzonen pro Meter Länge).

Vier Beleuchtungs-Modi stehen dir dabei zur Wahl, die unterschiedlich auf die Bilder auf dem Fernseher reagieren sollen. Dank der neuen Sync+ Technologie soll die Beleuchtung aber nicht nur mit dem Geschehen auf dem TV-Bildschirm synchronisiert werden können, auch die gesamte Beleuchtung im Nanoleaf Ökosystem lässt sich damit synchronisieren und in bestimmten, vorher definierten Beleuchtungsszenen wie beispielsweise „Aurora Borealis“ oder „Vibrant Sunrise“ anpassen.

Das Nanoleaf 4D TV Smarter Kit soll im zweiten Quartal 2023 erhältlich sein und wird in zwei verschiedenen Länge-Optionen für TV-Geräte von 55-65 Zoll, sowie 65-85 Zoll angeboten werden.

Nanoleaf Skylight: Modulare Deckenleuchte

Hinzu gesellt sich mit dem Nanoleaf Skylight die erste Deckenleuchte des Herstellers, die auf ein modulares Design setzt, wie wir es bereits von den Wandpaneelen kennen. Natürlich ist auch das Skylight Matter-kompatibel und liefert dir so vielfältige Anpassungsmöglichkeiten.

Dabei setzt sich die Deckenleuchte aus frei miteinander kombinierbaren, quadratischen RGBW-LED-Panels zusammen, mit denen du deinen eigenen Look erschaffen kannst. Die Bedienung erfolgt dabei über Wi-Fi und kann von einem klaren, funktionellen Weißton bis hin zu 16 Millionen dynamischen Farben so ziemlich alles darstellen.

Dabei lässt sich nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbe, die Farbtemperatur oder ein Beleuchtungsplan einstellen, sodass du beispielsweise festlegen kannst, zu welcher Tageszeit das Nanoleaf Skylight in welchen Farben erstrahlen soll.

Smarte Features wie die Rhythm Music Visualizer, Screen Mirror, dynamische Leucht-Szenen oder Gruppen-Szenen werden ebenso geboten. Gleichzeitig dient die Deckenleuchte als Thread Border Router und verfügt über integrierte Sense+ Sensoren, die eine Bewegungs- und Ambient Light-Erkennung bieten. Das Nanolead Skylight soll im dritten Quartal 2023 an den Start gehen.

Sense+ Controls mit automatischem Lern-Assistenten

Spannend fällt zudem die Nanoleaf Sense+ Control-Reihe aus drei Produkten aus. Sie setzt sich aus Smart Light Switch, Wireless Smart Light Switch und Nala Learning Bridge zusammen, die ebenfalls Matter-fähig sind und über Thread laufen. Sie sollen für die weltweit erste smarte Lichtsteuerung im eigenen zuhause sorgen und dank eingebauter Bewegungs- und Ambient-Light-Sensoren ohne Berührungen funktionieren.

Die Nala Learning Bridge fungiert dabei als Thread Border Router und kann auch als Nachtlicht mit Farbwechsel genutzt werden, die einen leichten Leuchteffekt abgibt. Dank des neuen, intelligenten „Automation Learning Assistent“ namens Nala lernen die Sense+ Produkte von Nanoleaf mit der Zeit deine persönlichen Präferenzen und Routinen und erschaffen so eigenständig Automationen, mit denen die Beleuchtung angepasst wird.

Damit soll das An- und Ausschalten der Beleuchtung vorhergesagt werden können, genauso wie eine nahtlose Helligkeit über alle kompatiblen Produkte, sowie Farbanpassungen und Beleuchtungs-Szenen auf Basis der persönlichen Vorlieben.

Nanoleaf Sense+ Controls
Bild: Nanoleaf

„Im Laufe der Zeit werden Nutzer so eine wirklich intelligente und berührungslose Erfahrung mit der smarten Beleuchtung in ihrem zuhause bekommen,“ verspricht der Hersteller. Dafür wurden die Nanoleaf Sense+ Controls mit dem CES Innovation Awards ausgezeichnet – der Startschuss soll im dritten Quartal 2023 erfolgen.

Nanoleaf Essentials Leuchtmittel und Lightstrips mit Matter

Neuerungen gibt es zudem im Nanoleaf Essentials Line-up, das mit den Leuchtmitteln A19, BR30, GU10 und einer Einbauleuchte, sowie neuen Lightstrips kompatibel zum Matter-Standard wird. Damit sollen sich die Leuchtmittel einfach in die Szenen einbauen lassen und verschiedene Leuchteffekte darstellen können. Hier erfolgt der Launch bereits im ersten Quartal 2023, weitere Details nennt der Hersteller jedoch nicht.

Nanoleaf Essentials Matter
Bild: Nanoleaf

Allerdings kündigt man an, dass das gesamte Line-up an modularen Leuchtpanels wie Shapes, Elements, Canvas und Lines im Laufe des Jahres 2023 ebenfalls ein Upgrade auf Matter erhalten wird.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

9,093 Beiträge 2,614 Likes

Auch Nanoleaf reiste natürlich mit einigen spannenden Beleuchtungs-Neuheiten zur CES 2023 nach Las Vegas. Darunter das Nanoleaf 4D als TV-Beleuchtung oder das Nanoleaf Skylight als modulare Deckenleuchte. Nanoleaf 4D Mit den Nanoleaf Lines (unser Test) oder den Essentials (unser Test) brachte der Hersteller einige Neuheiten an den Start und hat sich für das Jahr 2023 … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"