News

Samsung 990 Pro: Hinweise auf neues PCIe 5.0-Flaggschiff verdichten sich

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Samsung der fast schon legendären 980 Pro-SSD einen Nachfolger spendieren würde. Immerhin hat die schnelle PCIe 4.0 x4-SSD mittlerweile rund zwei Jahre auf dem Buckel. Erste Hinweise auf den Nachfolger, namentlich die Samsung 990 Pro, nehmen langsam, aber sicher Form an. Diese dürfte dank PCIe 5.0-Anbindung knapp doppelt so schnell werden.

Samsung 990 Pro in Datenbank aufgetaucht

Dass die sich noch immer wie geschnitten Brot verkaufende 980 Pro noch lange nicht zum alten Eisen gehört, bewies Samsung erst Ende 2021, als man überraschend eine Neuauflage samt Heatsink an den Start brachte.

Die Variante mit integriertem Kühlkörper wurde innerhalb von nur drei Monaten mit Hinblick auf die PlayStation 5 entwickelt, setzte dabei allerdings dank PCIe 4.0-Schnittstelle auf dieselben Geschwindigkeiten wie das Ursprungsmodell und erreicht maximal 7.000 MB/s bzw. 5.100 MB/s beim sequenziellen Lesen und Schreiben.

Mittlerweile nehmen aber immer mehr PCIe 5.0-SSDs konkrete Form an, wie die Adata XPG oder der MSI-Prototyp, die Geschwindigkeiten von bis zu 14.000 MB/s lesend und 12.000 MB/s schreibend versprechen.

Nun verdichten sich die Hinweise auf eine Samsung 990 Pro, die jetzt erstmals bei südkoreanischen Zertifizierungsstelle aufgetaucht ist. Twitter-User @harukaze5719 zeigt einen Screenshot des Eintrages vom 02. August 2022, der eine neue SSD von Samsung mit den Typenbezeichnungen MZ-V9P1T0 und MZ-V9P2T0 ankündigt.

V9 steht dabei für die neue Generation, während 1T und 2T jeweils die Speicherkapazität (1 TB bzw. 2 TB) anzeigen. Zum Vergleich: Die 980 Pro mit einem Terabyte Kapazität läuft offiziell unter der Bezeichnung MZ-V8P1T0BW.

Samsung 990 Pro mit PCIe 5.0 und im M.2 Format

Weiterhin schreibt der Twitter-Nutzer, dass die Samsung 990 Pro im M.2-Format und mit der neuen PCIe-5.0-Schnittstelle angeboten werden soll. Beides gilt natürlich als nahezu sicher, reizt doch der Vorgänger den PCIe 4.0 x4-Standard bereits vollständig aus.

Eine entsprechend angebundene SSD hat Samsung mit der PM1743 bereits im Server-Segment im Einsatz und verfügt intern bereits über die dafür notwendige Technik. Allerdings gibt es das Modell lediglich im 2,5-Zoll-U.2- und im E3.S-Ruler-Format.

Die Enterprise-SSD mit PCIe 5.0-Anbindung schafft lesend bis zu 13 GByte/s und 2.500K Input/Output-Operationen pro Sekunde (IOPS). Beim Schreiben sollen immerhin bis zu 6,6 GByte/s und 250K IOPS möglich sein.

Konkrete Details zur Samsung 990 Pro sind aktuell allerdings noch Mangelware. Die Zertifizierung deutet jedoch darauf hin, dass uns eine Ankündigung schon bald ins Haus stehen dürfte. Und wer weiß? Vielleicht haut Samsung auf dem aktuell stattfindenden Flash Memory Summit 2022 ja noch eine schöne Überraschung raus.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,587 Beiträge 1,874 Likes

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Samsung der fast schon legendären 980 Pro-SSD einen Nachfolger spendieren würde. Immerhin hat die schnelle PCIe 4.0 x4-SSD mittlerweile rund zwei Jahre auf dem Buckel. Erste Hinweise auf den Nachfolger, namentlich die Samsung 990 Pro, nehmen langsam, aber sicher Form an. Diese dürfte dank PCIe 5.0-Anbindung knapp … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"