News

Skoda Enyaq RS iV: Elektro-SUV mit 220 kW

Der tschechische Autobauer hat den Skoda Enyaq RS iV offiziell eingeführt, den man bereits zu Beginn des Jahres vorgestellt hatte (wir berichteten). Der E-SUV setzt auf zwei Motoren mit 220 kW Leistung und einen Allradantrieb.

Skoda Enyaq RS iV startet

Bereits im Februar stellte der Automobilhersteller den Skoda Enyaq RS iV vor, auch als Coupé. Nun zeigt sich die 2023er Variante in Bildern, während der Hersteller zusätzliche Details liefert. Der RS iV setzt auf zwei Motoren, die 220 kW leisten und mit einem Drehmoment von 460 Newtonmetern aufwarten.

Angetrieben wird der E-SUV mit Allradantrieb und beschleunigt so von 0 auf 100 km/h in 6,5 Sekunden. Maximal sind in der Spitze 180 km/h möglich. Das sind dieselben Eckdaten, die auch das Coupé RS iV bietet.

Bis zum Jahr 2026 will Skoda drei weitere, vollkommen neue Elektroautos anbieten und so die Elektro-Offensive weiter vorantreiben, darunter wahrscheinlich auch der neue SUV Vision 7S. Ziel ist es, die gesamte elektrische Produktpalette vom Kleinwagen bis zum 7-Sitzer anzubieten und den BEV-Anteil an den Auslieferungen in Europa bis 2030 auf über 70 Prozent zu steigern.

Der Skoda Enyaq RS iV soll es auf eine Reichweite von über 500 Kilometern nach WLTP bringen und kann maximal mit 135 kW geladen werden, zumindest an geeigneten Ladesäulen.

Skoda Enyaq RS iV
Bild: Skoda

Neben den beiden Design Selections RS Lounge und RS Suite und einer umfassenden Serien- und Sicherheitsausstattung erwarten dich zusätzlich die Optionspakete Advanced und Maxx. Verbaut sind zudem recycelte und recyclebare Materialien, womit das E-Auto CO2-Neutral ausgeliefert wird.

Sportfahrtwerk und Platzangebot

Dank des serienmäßigen Sportfahrwerks, der Progressivlenkung und des Allradantriebs zeichnet sich der RS iV durch eine hohe Fahrdynamik aus, zusätzlich machen ihn die markentypisch großzügigen Platzverhältnisse für bis zu fünf Personen zum perfekten Begleiter im Alltag.

Die konzeptionellen Vorteile des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen-Konzern wie etwa der wegfallende Mitteltunnel oder der lange Radstand von  2.768 Millimetern sorgen vor allem im Fond für viel Beinfreiheit. Das Kofferraumvolumen beläuft  sich auf 585 Liter, nach dem Umklappen der Rücksitzlehnen reicht der Platz für bis zu 1.710 Liter Gepäck.

Skoda Enyaq RS iV
Bild: Skoda

Infotainment und Sicherheit

Da der Enyaq RS iV stets online ist, wird die Fahrzeug-Software mithilfe von Over the Air-Updates immer auf dem aktuellen Stand gehalten. Gleichzeitig lassen sich auf diese Weise neben  medialen Inhalten wie Podcasts oder Videos auch Fahrzeugfunktionen on demand abrufen, etwa der Adaptive Abstandsassistent (ACC).

Skoda Enyaq RS iV
Bild: Skoda

Sämtliche erhältlichen Sicherheitssystem und bis zu neun Airbags werden geboten. Matrix-LED-Hauptscheinwerfer sind serienmäßig an Bord und der Travel Assist beherrscht ab sofort neue Features wie den Urban Evasive Steering Support, der zum Beispiel parkende Fahrzeuge, Baustellen, Verkehrsinseln oder Kreuzungen erkennt und bei einer drohenden Kollision mit aktiven Lenkeingriffen beim Ausweichen unterstützt.

Preis und Verfügbarkeit

Details zu den Preisen des Skoda Enyaq RS iV liegen aktuell noch nicht vor. Das Coupé RS iV startet hingegen ab 61.960 Euro, der normale Enyaq iV günstigstenfalls ab 42.100 Euro.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,647 Beiträge 2,343 Likes

Der tschechische Autobauer hat den Skoda Enyaq RS iV offiziell eingeführt, den man bereits zu Beginn des Jahres vorgestellt hatte (wir berichteten). Der E-SUV setzt auf zwei Motoren mit 220 kW Leistung und einen Allradantrieb. Skoda Enyaq RS iV startet Bereits im Februar stellte der Automobilhersteller den Skoda Enyaq RS iV vor, auch als Coupé. … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"