News

Starlink: Satelliten-Internet für 5G-Smartphones und günstigerer Preis

Es tut sich was, beim Starlink-Netzwerk von Tesla-Chef Elon Musk. Gemeinsam mit T-Mobile kündigte der exzentrische Milliardär ein Satelliten-Netzwerk für 5G-Smartphones, während der Dienst von SpaceX ab sofort in Deutschland deutlich günstiger angeboten wird.

Starlink kündigt Satelliten-Internet für Smartphones an

Auf einem gemeinsamen Event von SpaceX und T-Mobile kündigten Elon Musk und Mike Sievert, CEO von T-Mobile eine weitreichende Zusammenarbeit an. Bereits ab dem nächsten Jahr können 5g-fähige Smartphones die Starlink-Satelliten nutzen, um über das Satelliten-Internet auch dort ins Netz zu gehen, wo eigentlich kein Internetempfang gegeben ist.

Die neue Technik soll sich allerdings nicht allein auf die USA beschränken, sondern weltweit angeboten werden. Allerdings nur, wenn die Netzbetreiber entsprechende Verträge mit SpaceX abschließen.

Damit das funktioniert, will SpaceX eine neue, zweite Generation von Satelliten ins All schicken. Sie sollen das 5G-Mittelband-Spektrum von T-Mobile nutzen und sind daher in der Lage, direkt mit dem Smartphone zu kommunizieren.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Maximal 4 Mbit/s

Funklöcher sollen damit laut Musk endgültig der Vergangenheit angehören. Allerdings fällt die maximale Geschwindigkeit noch überschaubar aus. Via Twitter verriet Musk, dass die Starlink-Satelliten pro Zellzone eine Geschwindigkeit von 2 bis 4 Mbit/s übertragen können.

Auf Nachfrage eines Nutzers bestätigte Musk zudem, dass Tesla-Modelle das Starlink Satelliten-Internet kostenlos als Bestandteil des Premium Connectivity-Service spendiert bekommen und damit ebenfalls in Funklöchern ins Netz gehen können.

Die Geschwindigkeit soll daher ausreichend sein, um „Texte und Sprachanrufe“ zu ermöglichen, hohe Bandbreiten kann man aber aktuell noch nicht realisieren. Künftig sollen aber auch höhere Bandbreiten realisiert werden. Starlink V2 soll laut Musk im nächsten Jahr starten.

Positiv: Spezielle Ausrüstung ist nicht nötig, um das Satelliten-Internet auf dem Smartphone nutzen zu können, wie Musk und Sievert explizit betont haben. Die Verbindung erfolgt direkt über 5G-fähige Smartphones und über die bereits verfügbaren 5G-Bänder.

Durchaus spannend, immerhin sollte bereits das iPhone 13 Gerüchten zufolge Satelliten-Internet bieten, während laut Bloomberg das Feature nun für das neue iPhone 14 und die neue Apple Watch-Generation angedacht ist.

Bei Starlink funktioniert das Ganze aber, ohne dass dafür neue Hardware nötig wäre. Der Service soll zudem kostenlos „für die beliebtesten Verträge von T-Mobile“ integriert werden, so Sievert, ohne dabei weiter ins Detail zu gehen.

Starlink wird günstiger

Gleichzeitig will SpaceX die Preise seines Satelliteninternet-Dienstes Starlink senken. Wie aus einem Bericht von Cashys Blog unter Berufung auf einen Twitter-Nutzer hervorgeht, verschickt das Unternehmen aktuell Mitteilungen über eine Preissenkung.

„Mit Wirkung vom 24.08.2022 reduziert Starlink ihre monatliche Servicegebühr auf 80 €,“ heißt es darin. Bislang wurden für Kundinnen und Kunden aus Deutschland Gebühren in Höhe von 99 Euro pro Monat aufgerufen.

Die Preissenkung des Starlink-Dienstes wird bereits auf der offiziellen Homepage kommuniziert und greift offenbar ab sofort. Gleichzeitig scheinen auch die einmaligen Hardwarekosten gesunken zu sein. Diese liegen laut SpaceX nun bei 460 Euro, gegenüber 500 Euro, wie bisher.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,407 Beiträge 2,088 Likes

Es tut sich was, beim Starlink-Netzwerk von Tesla-Chef Elon Musk. Gemeinsam mit T-Mobile kündigte der exzentrische Milliardär ein Satelliten-Netzwerk für 5G-Smartphones, während der Dienst von SpaceX ab sofort in Deutschland deutlich günstiger angeboten wird. Starlink kündigt Satelliten-Internet für Smartphones an Auf einem gemeinsamen Event von SpaceX und T-Mobile kündigten Elon Musk und Mike Sievert, CEO … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"