News

Volvo EX90: Erste Details zum vollelektrischen SUV-Flaggschiff

Am 09. November wird Volvo den Nachfolger des beliebten SUV XC90 vorstellen. Der Volvo EX90 kommt als vollelektrischer SUV im Premium-Segment daher und wartet dabei mit wegweisender Sensorik und umfangreichen Sicherheitsmerkmalen auf.

Erste Details zum Volvo EX90

Am 09. November soll der Volvo EX90 des schwedischen Automobilherstellers enthüllt werden. Als SUV-Flaggschiff positioniert sich der Elektro-SUV an der Spitze im Portfolio des Herstellers und will vor allem beim Thema Sicherheit neue Maßstäbe setzen.

Neu ist beispielsweise ein wirkungsvoller Schutzschild aus hochmodernen Sensoren, die bei allen Lichtverhältnissen und Geschwindigkeiten die gesamte Fahrzeugumgebung erfassen. So will der Hersteller seine Führungsrolle im Bereich der mobilen Sicherheit weiter ausbauen.

Volvo Concept Recharge
Der Volvo Concept Recharge aus dem Jahr 2021 soll als Basis für den neuen XE90 dienen. (Bild: Volvo)

„Seit fast 100 Jahren sind wir führend bei der Automobilsicherheit, wir haben immer wieder Standards gesetzt und erfinden Technikneuheiten, die viele Leben gerettet haben,“ verriet Jim Rowan, CEO von Volvo Cars, auf der Keynote.

Ein Auto, das die menschliche Wahrnehmung versteht

So soll der neue Volvo EX90 in der Lage sein, die Insassen und Umgebung zu versehen und dadurch die Sicherheit zu erhöhen. Der E-SUV ist in der Lage, aufgenommene Daten zu erlernen und durch kontinuierliche Updates im Laufe der Zeit immer intelligenter und sicherer zu werden.

Dabei sind die verbauten Sensoren in der Lage, den Zustand des Fahrers bzw. der Fahrerin und der Umgebung zu verstehen und zu interpretieren, was dabei helfen soll, Verkehrsunfälle zu minimieren. Außen am Fahrzeug arbeiten hochmoderne Sensoren wie Kameras, Radar und LiDAR zusammen, um eine 360-Grad-Echtzeitansicht zu erstellen. Unterstützt werden die Sensoren dabei von der zentralen Volvo Computerplattform und Software.

Sie sollen innerhalb von Millisekunden reagieren können. LiDAR erfasst die Straße bei Tag und Nacht und das sowohl bei langsamer Geschwindigkeit als auch bei höherem Tempo auf Autobahnen und Landstraßen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Es erkennt selbst kleine Objekte Hunderte von Metern im Voraus und gibt die Informationen weiter, um so mehr Zeit zum Informieren, Handeln und Ausweichen zu bieten. Laut Jim Rowan sollen die Software und Sensoren in der Lage sein, Unfälle mit schweren oder tödlichen Verletzungen um bis zu 20 Prozent zu reduzieren.

„Außerdem gehen wir davon aus, dass wir die Unfallvermeidung insgesamt um bis zu neun Prozent verbessern können. Dadurch ließen sich im Laufe der Zeit Millionen von Unfällen vermeiden,“ so Rowan weiter.

Sensoren für Aufmerksamkeit im Inneren

Auch im Innenraum ist der Volvo EX90 mit Sensoren und Kameras ausgestattet, die beispielsweise die Konzentration der Fahrerin bzw. des Fahrers im Auge behalten und messen. So soll der E-SUV selbstständig erkennen, wenn man abgelenkt, müde oder unaufmerksam ist.

Das Fahrzeug macht dann, zunächst sanft und nötigenfalls deutlich intensiver, darauf aufmerksam und versucht so, die Aufmerksamkeit wieder auf den Straßenverkehr zu lenken. Sollte man während der Fahrt einschlafen oder bewusstlos werden, ist der EX90 sogar in der Lage, selbstständig anzuhalten und Hilfe zu rufen.

Das Fahrer-Monitoring System nutzt zwei Kameras, um den Fahrer zu beobachten. Dabei registriert es, wie lange der Fahrer auf die Straße schaut – und ob und wann der Blick abschweift. Sogar das Lenkrad ist in der Lage, die Stabilität der Eingaben zu erkennen und festzustellen, wenn man das Lenkrad loslässt, woraufhin Warnungen ausgegeben werden.

Volvo nutzt für das patentierte System Algorithmen zur Echtzeit-Erkennung von Blickmustern und Lenkverhalten. Dadurch kann das Fahrzeug bei Bedarf komplett selbstständig die nötigen Maßnahmen ergreifen. Von akustischen Warnsignalen, die immer lauter werden, wenn sich nichts ändert, bis hin zu eine selbstständigen Nothalt am sicheren Straßenrand. Inklusive der Aktivierung der Warnblinkanlage für andere Verkehrsteilnehmer.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Zudem ist der Volvo EX90 in der Lage, die gesammelten Daten abzuspeichern und soll dadurch im Laufe der Zeit die Fahrerin oder den Fahrer besser kennenlernen, um künftig noch intelligenter und schneller reagieren zu können.

Weitere Details folgen

In den kommenden Wochen vor der Enthüllung des Volvo EX90 am 09. November will der Hersteller noch weitere Details über den vollelektrischen SUV verraten. Allzu viel ist über die Technik und das Design aktuell ohnehin noch nicht bekannt, die sicherheitstechnischen Aspekte klingen aber schon mal beeindruckend. Im Premium-Segment der E-SUVs wird es der EX90 dann unter anderem mit dem XPeng G9 oder Togg aufnehmen.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,531 Beiträge 2,099 Likes

Am 09. November wird Volvo den Nachfolger des beliebten SUV XC90 vorstellen. Der Volvo EX90 kommt als vollelektrischer SUV im Premium-Segment daher und wartet dabei mit wegweisender Sensorik und umfangreichen Sicherheitsmerkmalen auf. Erste Details zum Volvo EX90 Am 09. November soll der Volvo EX90 des schwedischen Automobilherstellers enthüllt werden. Als SUV-Flaggschiff positioniert sich der Elektro-SUV … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"