PC- & Konsolen-Peripherie

ACGAM G402 Gaming-Maus & ACGAM P08 Mauspad im Test

Mittlerweile sind viele unterschiedliche Gaming-Mäuse und Mauspads auf dem Markt. In diesem Testbericht haben wir zwei Produkte von ACGAM getestet, und zwar die ACGAM G402 Gaming-Maus sowie das ACGAM P08 Mauspad. Wie sich die Maus in unserem Testbericht schlägt und ob diese uns überzeugen kann, könnt ihr hier nachlesen.

Lieferumfang

Der Lieferumfang bei der ACGAM G402 Gaming-Maus fällt fast identisch mit der mechanischen Tastatur ACGAM AG-109R aus, die wir vor kurzem getestet haben. Neben der Maus, befindet sich eine Treiber-CD mit im Karton, um die benötigte Software zu installieren.

Design

Optisch bietet die ACGAM G402 Gaming-Maus nicht wirklich viel. Die Maus ist in der Farbe Schwarz erhältlich und wird von dieser Farbe auch dominiert. An der linken und rechten Seite befindet sich jeweils eine Ablage für den Daumen sowie den kleinen Finger. Zudem werden das Mausrad, das ACGAM-Logo sowie die rechte und linke Seite der Maus durch eine RGB-Beleuchtung in verschiedenen Farben beleuchtet. Das Design ist jedoch eher schlicht gehalten und hebt sich nicht von anderen Mäusen ab.

Verarbeitung

Die ACGAM G402 besteht komplett aus Plastik und bringt ca. 119 Gramm auf die Waage. Die Ablagen für den kleinen Finger und den Daumen machen einen stabilen Eindruck. Die Seitentasten lassen sich sehr einfach, aber spürbar eindrücken. Insgesamt wirkt die Maus sehr stabil, was mich bei einer so günstigen Maus beeindruckt.

Die Maus ist für Rechtshänder ausgelegt und durch die ergonomische Form passt die Maus perfekt in meine Hand. Die Seitentasten sind schnell und ohne viel Mühe zu erreichen. Mit den Tasten unterhalb des Mausrads könnt ihr durch die verschiedenen DPI-Stufen durchschalten.

Die Gaming-Maus ist mit dem optischen Gaming-Sensor PMW3325 sowie Omron-Gaming-Schaltern ausgestattet. Der optische Sensor reagiert sehr schnell und ohne Verzögerung.

Das Kabel der Maus kommt auf eine Länge von ca. 1,8 m und ist ummantelt, um Kabelbrüche vorzubeugen. Auf der Unterseite der Maus befinden sich fünf Teflon-Pads, welche die Maus angenehm gleiten lassen.

Produktname ACGAM G402
Typ kabelgebunden
CPI (Auflösung) maximal 10.000 DPI (einstellbar in 100 DPI-Schritten)
Abfragerate 1.000 Hz
Form Rechtshänder-Design
Tastenanzahl 7
Schalter Omron-Gaming-Schalter
Gewicht 200 Gramm
Länge 12,1 cm
Breite 7,3 cm
Höhe 4,10 cm
Kabellänge 1,8 m
Features Hochwertige Materialien | RGB-Beleuchtung | Gute Software mit vielen Einstellungsmöglichkeiten
Preis nicht mehr verfügbar

 

Ergonomie

Auch ergonomisch kann die G402 mithalten, denn die Maus besitzt eine ergonomische Form. Die Maus wurde so konzipiert, dass jeder Finger einen Platz auf der Maus hat und somit sehr komfortabel ist. Auch nach stundenlangen Gaming-Sessions liegt die Maus immer gut in der Hand und fühlt sich sehr komfortabel an.

Software

Nachdem ihr den Treiber von der mitgelieferten CD oder aus dem Internet von der offiziellen Seite heruntergeladen habt, könnt ihr die verschiedenen Einstellungen der Maus anpassen. Dabei könnt ihr im ersten Tab „General“ die Beschleunigung, Zeiger-Geschwindigkeit, die Scroll-Geschwindigkeit sowie die Doppelklick-Geschwindigkeit nach euren Belieben anpassen. Des Weiteren könnt ihr in der Software die sechs verschiedenen programmierbaren Tasten konfigurieren. Dabei könnt ihr diese mit eigenen Makros versehen oder bereits vordefinierte Einstellungen benutzen. Insgesamt stehen euch bis zu fünf verschiedene Profile zur Verfügung, sodass ihr verschiedene Profile für verschiedene Spiele oder andere Sachen benutzen könnt. Zudem könnt ihr auch die Pollingrate, welche für Gamer sehr wichtig ist, einstellen.

Im Reiter DPI könnt ihr die verschiedenen DPI-Stufen für das ausgewählte Profil einstellen. Hier stehen euch ebenfalls fünf verschiedene DPI-Stufen zur Verfügung. Durch das Drücken des Buttons unterhalb des Mausrads könnt ihr die DPI-Stufen wechseln. Die Maus unterstützt maximal 10.000 DPI, was für normale Anwender mehr als ausreichend ist.

Im letzten Reiter „Light“ könnt ihr die Beleuchtung der Maus einstellen. Dabei könnt ihr zwischen einem Regenbogen, einer Welle, eine atmende Beleuchtung oder eine Vollbeleuchtung entscheiden. Wie bei der ACGAM AG-109R steht euch hier bei der Vollbeleuchtung sowie der atmenden Beleuchtung leider auch nur ein Colorpicker zur Verfügung. Wem das alles wortwörtlich zu bunt ist, der kann natürlich auch auf die RGB-Beleuchtung verzichten und diese in der Software deaktivieren.

Falls ihr euer Profil soweit eingerichtet habt, könnt ihr euch davon ganz einfach eine Sicherheitskopie machen, um die Einstellungen nicht noch einmal tätigen zu müssen. Die Sicherheitskopie kann dann ganz einfach in der Software wiederhergestellt werden.

Fazit zum ACGAM G402 Test

Für einen kleinen Preis von gerade einmal 20 € kann die ACGAM G402 meiner Meinung nach sehr gut mit der Konkurrenz mithalten. Die Maus ist gut verarbeitet und besteht komplett aus Plastik. Ausgelegt ist die Maus für Rechtshänder und durch die ergonomische Form, passt die Maus perfekt in meine rechte Hand.

Die Software der Gaming-Maus bietet euch viele Einstellungsmöglichkeiten wie zum Beispiel verschiedene DPI-Stufen, Beleuchtung, Makros und vieles mehr. Leider spricht mich das Design der Maus nicht an, da ich finde, dass die Maus sich von anderen Mäusen nicht wirklich abhebt.

Zusätzlich haben wir noch das ACGAM P08 Mauspad dazu bekommen, welches ihr mit eurem PC verbinden könnt, um ein beleuchtetes Mauspad zu haben. Das ACGAM P08 besteht aus Hartplastik und ist auf der Unterseite mit einer Anti-Rutsch-Matte ausgestattet. Das Mauspad kann mit einem Type-C USB-Kabel mit dem PC verbunden werden, um die Beleuchtung einzuschalten. Auf dem Mauspad befinden sich zwei Knöpfe, mit denen ihr das Licht dimmen oder ausschalten sowie die Farbe ändern könnt.

Mittlerweile benutze ich meine alte Razer Deathadder nicht mehr, da mir die ergonomische Form der Maus so gut gefällt.

Für eine Gaming-Maus die gerade einmal knapp 20 € kostet, kann ich die ACGAM G402 definitiv weiter empfehlen und für diejenigen eine Kaufempfehlung aussprechen, die für wenig Geld dennoch eine gute Maus erwerben möchten.

ACGAM G402 Gaming-Maus

Design
Verarbeitung
Ergonomie
Software
Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Maus, die für wenig Geld überzeugen kann.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

oRxx

Mitglied

66 Beiträge 7 Likes

Mittlerweile sind viele unterschiedliche Gaming-Mäuse und Mauspads auf dem Markt. In diesem Testbericht haben wir zwei Produkte von ACGAM getestet, und zwar die ACGAM G402 Gaming-Maus sowie das ACGAM P08 Mauspad. Wie sich die Maus in unserem Testbericht schlägt und ob diese uns überzeugen kann, könnt ihr hier nachlesen.
Lieferumfang
Der Lieferumfang bei der ACGAM G402 Gaming-Maus fällt fast identisch mit der mechanischen Tastatur ACGAM AG-109R aus, die wir vor kurzem getestet haben. Neben der Maus, befindet sich eine Treiber-CD mit im Karton, um die benötigte Software zu installieren.

Lieferumfang

Verpackung

Design
Optisch bietet die ACGAM...

Weiterlesen....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"