PC- & Konsolen-Peripherie

Corsair Glaive RGB Pro Gaming-Maus im Test

Die Gaming-Maus „Glaive“ ist bereits knapp zwei Jahre alt. Nun präsentierte Corsair das nachfolgende Pro-Modell, das noch mehr praktische Vorteile bieten soll. Wir haben uns der Aufgabe angenommen, das rund 80 Euro teure Gerät einmal zu testen. Was wir herausgefunden haben und wie wir die neue Pro-Maus einschätzen, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Design und Verarbeitung

Das Gerät ist beinahe komplett in Schwarz gehalten, wodurch es zunächst sehr dezent und unauffällig wirkt. Bei eingeschalteter LED-Beleuchtung ist dem nicht mehr unbedingt so. Die LED-Zonen finden sich im Logo sowie in Form von Zierstreifen auf der rechten sowie auf der linken Seite.

Die Maus liegt gut in der Hand. Hierbei fällt die Antirutschbeschichtung besonders positiv auf – auch im Eifer des Gefechts sollte die Maus nicht aus der Hand rutschen. Ebenfalls positiv fiel uns die Tatsache auf, dass die Beschichtung auch Fingerabdrücke von der Maus fernhält – so wirkt sie insgesamt hochwertiger und macht vermutlich wesentlich länger einen neuwertigen Eindruck.

Die Glaive RGB Pro verfügt weiterhin über sechs programmierbare Tasten. Bei einer dieser Tasten handelt es sich um das aus gummiertem Aluminium gefertigte Mausrad. Die beiden Haupttasten sind mit Omron-Switches ausgestattet, welche eine Lebensdauer von bis zu 50 Millionen Klicks aufweisen sollen.

Das Gewicht der Maus liegt bei rund 115 Gramm und ist leider nicht anpassbar. Insgesamt sagen uns sowohl Design als auch Verarbeitung zu. Wirkliche Kritikpunkte lassen sich hier nicht finden. Corsair scheint wie bereits beim Vorgängermodell großen Wert auf hochwertige Materialien, stimmiges Design und hervorragende Verarbeitung zu legen.

Technik und Praxis

Herzstück der Maus ist der Pixart-Sensor „PMW 3391“, der eine Maximalauflösung von 18.000 DPI erreichen kann. Die maximale Beschleunigung liegt bei 50 G, die Abtastrate beträgt 1.000 Hz. In der Theorie hört sich das alles wunderbar an. Doch was bedeutet es für die Praxis? Ob die Maus etwas taugt, wird schließlich nicht auf dem Papier entschieden.

Deshalb haben wir die Maus natürlich auch in der Praxis getestet. Der gute Eindruck, den die technischen Daten machten, konnte hier bestätigt werden. Die Maus ließ sich sehr gut bedienen. Die Steuerung war sehr präzise. Wirklich triumphieren konnte die Glaive RGB Pro bei schnellen Spielen, die viele präzise Klicks erfordern. Hier hob sie sich von anderen Gaming-Mäusen ab und spielte ihre Stärken gekonnt aus. Wer gerne schnelle Shooter oder andere actiongeladene Spiele spielt, ist mit dem von uns getesteten Gerät also bestens bedient.

Der Druckpunkt der Tasten ist klar definiert, was die Bedienung erleichtert. Erfreulicherweise ließen die auf der linken Seite angebrachten Daumentasten sich im Test gut erreichen – was bei vielen Gaming-Mäusen leider keine Selbstverständlichkeit ist. Besonders gut gefielen uns die wechselbaren Daumenteile: Während das Standarddaumenteil glatt und flach ist, sind die beiden Alternativen gewölbt und mit Noppen versehen bzw. ausschließlich mit Noppen versehen. So kann die Maus zumindest teilweise an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Da die Daumenteile mit Hilfe eines Magneten befestigt werden, lassen sie sich sehr leicht ablösen und befestigen, sitzen dabei aber ausreichend fest.

Insgesamt weiß die Gaming-Maus in ihrem Metier also zu überzeugen – passionierte Gamer dürften mit ihr glücklich werden.

Software

Die zugehörige Software, über die sich diverse Anpassungen vornehmen lassen, gibt es selbstverständlich kostenlos. Sie kann auf der Internetseite des Herstellers heruntergeladen werden. Die Software dürfte Menschen, die bereits Corsair-Produkte genutzt haben, bekannt sein. Sie ist übersichtlich und ermöglicht schnellen Zugriff auf die wesentlichen Punkte. Hier können sowohl die Beleuchtungsoptionen als auch die DPI-Werte eingestellt werden. Insgesamt lassen sich fünf DPI-Stufen definieren, wobei die Einstellung in 1-DPI-Schritten möglich ist. Corsair gibt dem Nutzer also sehr weitreichende Möglichkeiten, Einfluss auf die Auflösung des Sensors zu nehmen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Sniper-Taste zu definieren. Auch Makroeinstellungen und Profildefinitionen lassen sich ohne jedes Problem vornehmen.

Insgesamt sind wir mit der Software sehr zufrieden.

Fazit

Mit der Glaive RGB Pro präsentiert Corsair einen würdigen Nachfolger für die vor zwei Jahren vorgestellte Glaive RGB. Das Modell setzt die eingeschlagene Linie sowohl optisch als auch technisch konsequent fort. Besonders nützlich ist die Maus bei Spielen, die sowohl Präzision als auch Schnelligkeit erfordern – hier stellt sie ihre Konkurrenten problemlos in den Schatten.

Einwandfreie Verarbeitung, ein hochwertiger Sensor und viele Möglichkeiten der Einflussnahme konnten uns ebenfalls überzeugen. Schade ist nur die Tatsache, dass das Mausgewicht nicht angepasst werden kann. Darüber lässt sich jedoch hinwegsehen.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden und können die getestete Maus empfehlen.

Corsair Glaive RGB Pro

Verarbeitung
Ausstattung
Ergonomie
Software
Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine hochwertige Gaming-Maus, die Schnelligkeit und Präzision vereint.

Corsair Glaive PRO RGB Komfortable FPS/MOBA Optisc
Dieses Produkt ist nicht verfügbar.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,391 Beiträge 3,932 Likes

Die Gaming-Maus „Glaive“ ist bereits knapp zwei Jahre alt. Nun präsentierte Corsair das nachfolgende Pro-Modell, das noch mehr praktische Vorteile bieten soll. Wir haben uns der Aufgabe angenommen, das rund 80 Euro teure Gerät einmal zu testen. Was wir herausgefunden haben und wie wir die neue Pro-Maus einschätzen, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Produkte von Amazon

...

Weiterlesen...

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"