PC- & Konsolen-Peripherie

Creative Sound BlasterX G6 USB-Soundkarte im Test: Der portable Alleskönner?

Nutzer eines Kopfhörers oder Headsets mit Klinkenanschluss kennen eventuell das Problem: Die On-Board-Soundkarte des Mainboards liefert Störgeräusche, die Kollegen im Teamspeak und Discord hören nur Rauschen oder der Ton ist viel zu leise. Durch eine alternative Soundkarte können all diese Probleme gelöst werden. Doch nicht jeder hat Platz auf dem Mainboard oder die Möglichkeit die Soundkarte im Laptop oder der Konsole zu wechseln.

Mit dem Sound BlasterX G6 bietet der im Audiobereich bekannte Hersteller Creative einen Nachfolger zur USB-Soundkarte Sound BlasterX G5 an. Die G6 kann nicht nur an stationären PCs angeschlossen werden, sondern auch an Laptops und Konsolen. Mit einem integrierten Kopfhörerverstärker und vielen weiteren Eigenschaften soll so eine gute Klangqualität gesichert werden. Doch ob das stimmt? Wir wollen das in unserem Test herausfinden.

Lieferumfang

Der Sound BlasterX G6 wird in einer leicht mit Schaumstoff gepolsterten Verpackung geliefert. Im Lieferumfang befindet sich neben der Soundkarte auch folgendes:

  • 1x optisches Kabel
  • 1x Mikro-USB-Kabel
  • Quick Start-Broschüre
  • Garantie Heft

Technische Details und Ausstattung

Die technischen Details der Sound BlasterX G6 sind der folgenden Tabelle zu entnehmen:

Produktname: Creative Sound BlasterX G6
DSP Prozessor SB-Axx1™
Kanäle Virtueller 7.1 Surround Sound
DAC
  • Dynamikbereich: 130 dB
  • THD + N: 0,0002 %
Schnittstelle USB
Abtastraten
  • DSP Playback:
    • 16-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0kHz
    • 24-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0kHz
    • 32-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0kHz
  • Direct Mode Wiedergabe:
    • 16-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192.0, 352.8, 384.0 kHz
    • 24-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192.0, 352.8, 384.0 kHz
    • 32-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192.0, 352.8, 384.0 kHz
  • DoP:
    • 24-bit / 176.4, 352.4 kHz
  • Mikrofoneingang:
    • 16-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
    • 24-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
    • 32-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
  • Line-In, Optical-In:
    • 16-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
    • 24-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
    • 32-bit / 44.1, 48.0, 88.2, 96.0, 176.4, 192,0 kHz
Kopfhörer Amp
  • Unterstützte Kopfhörerimpedanz: 16 – 600 Ω
  • Hohe Verstärkung: 150 – 600 Ω (+14dB)
  • Niedrig-Verstärkung: 16 – 149 Ω (+0dB)
Anschlüsse
  • 1 x 3,5mm Line-In/mini TOSLINK Eingangs-Kombibuchse
  • 1 x 3,5mm Line Out/mini TOSLINK Ausgangs-Kombibuchse
  • 1 x 3,5mm Kopfhörer-/Headsetbuchse
  • 1 x 3,5mm Ext. Mic Eingangsbuchse
  • 1 x microUSB-Anschluss für PC/Mac
Besonderheiten Diverse Softwarefeatures, RGB-Beleuchtung, gummierter Boden
Preis € 129,99 *

Auffällig im Vergleich zum Vorgänger ist technisch gesehen die Verarbeitung von 32 bit/384 kHz DAC-Daten, der integrierte Xamp (Kopfhörerverstärker) und die höhere Audioqualität von 130 zu 120 dB DNR. Die Sound BlasterX G6 setzt noch nicht auf USB-Typ-C, sondern auf Mikro-USB.

Anschlüsse und Äußeres

Äußerlich hat sich im Vergleich zum Vorgänger fast nichts getan. Weiterhin sind auf der Vorderseite Klinkenbuchsen für Kopfhörer und Mikrofon sowie ein beleuchteter Lautstärkeregler. Der vierpolige Kopfhörer-Ausgang kann auch für ein Headset genutzt werden. Cooles Feature: Wird der Lautstärkeregler 2 Sekunden gedrückt wechselt der Regler vom Ausgang (blau beleuchtet) in den Input Modus (rot beleuchtet). Nun kann beispielsweise die Lautstärke des Mikrofons verändert werden.

Auf der Rückseite befindet sich die Stromversorgung über Micro-USB. Beim Anschluss der Soundkarte an einem PC oder einer PS4 dient dieser Anschluss auch der Übertragung von Daten. Zudem befindet sich hinten je eine Line- und Mini-Toslink-Kombibuchse (Ein- & Ausgang). Der USB-Anschluss des Vorgängers G5 entfällt.

Auf der rechten Seite des Sound BlasterX G6 befindet sich Schalter für den Scout- und Directmodus, ein SBX-Schalter um zwischen Soundprofilen zu wechseln und ein Gain-Schalter zur Einstellung des Kopfhörer-Verstärkers. Über drei LEDs werden verschiedene Statis angezeigt.

Die gummierte und somit rutschfeste Unterseite ist auch beim G6 vorhanden.

Weitere Anschlüsse sind bei der Soundkarte nicht vorhanden. Für den Großteil der Nutzer dieser Soundkarte sollte dies jedoch irrelevant sein.

Software und RGB

Wird die Sound BlasterX G6 USB-Soundkarte an einem Windows-Rechner betrieben, so kann die Sound Blaster Connect Software genutzt werden. Mit dieser Software können verschiedene Einstellungen getroffen werden.

  • Soundprofile/Sound: Zu verschiedenen Spielen und Medienarten existieren bereits definierte Profile. All diese können weiter verfeinert werden.
  • Stimme: Hier kann die Lautstärke des Mikrofons angepasst werden. Zudem kann die Stimme per „Voice Morph“ angepasst werden.
  • Konfiguration: Elementare Einstellungen am Audiosetup.
  • Einstellungen: Spracheinstellungen und Updates.

Neben den genannten Einstellungen kann auch die Beleuchtung der Sound BlasterX G6 über die Software angepasst oder auch komplett deaktiviert werden. Die Anpassung der Beleuchtung bezieht sich jedoch nur auf das beleuchtete X, nicht auf den Lautstärkeregler. Schade – dessen Anpassung würde die Beleuchtung nochmals aufwerten.

Die Nutzung der G6 an anderen Geräten kommt ohne die Sound Blaster Connect Software aus. An einem MacBook wurde die externe Soundkarte ohne Probleme direkt erkannt. Auch der kurze Betrieb an einer Xbox One S erfolgte problemlos.

Klangqualität

Nun kommen wir zum wichtigsten Teil des Testberichts: Die Qualität des Sounds. Dafür wird der Sound BlasterX G6 mit einem Beyerdynamic DT880 mit 250 Ohm* betrieben. Als Mikrofon ist ein Modmic v5* im Einsatz.

G6 und Kopfhörer
G6 und Kopfhörer

Um die Klangqualität beurteilen zu können, wird die USB-Soundkarte von Creative mit einer Asus Xonar Essence STX und einer On-Board-Soundkarte (Realtek ALC887) verglichen. Zu beachten ist: der Vergleich der Klangqualität ist eine subjektive Empfindung und kann jeder Mensch anders empfinden.

In unserem Test stellte sich das Setup mehreren Stücke aus unterschiedlichen Genres auf Spotify auf höchster Qualität (320 kb/s). Zudem wurde der alltägliche Spielbetrieb getestet. Die Sound BlasterX G6 liefert in jeder Hinsicht eine bessere Soundqualität als die günstige 10 € Soundkarte. Im direkten Vergleich zur internen Asus Xonar Essence STX konnte nahezu kein Unterschied festgestellt werden. Insgesamt konnte die externe USB-Lösung von Creative vollkommen überzeugen.

Auch bei der Aufnahmequalität kann die Sound BlasterX G6 überzeugen: Die Aufnahmen klingen zwar anders als durch die Essence STX, aber weder schlechter oder besser.

Fazit

Die USB-Soundkarte Sound BlasterX G6 von Creative kann in unserem Test überzeugen. Technisch gesehen macht die G6 im Vergleich zum Vorgänger in vielen Punkten einen Schritt vorwärts. Die Ausstattung sollte für die meisten Nutzer ausreichend sein und die Verarbeitung ist fehlerfrei. Die Sound Blaster Connect Software bietet viele Einstellungsmöglichkeiten den Sound auf die persönlichen Bedürfnisse einzustellen. In unserem Test-Setup war die Klangqualität überzeugend.

Einzig der Preis kann als tatsächlicher Kritikpunkt angesehen werden. Für € 129,99 * ist die USB-Soundkarte zu haben. Allerdings ist der Markt für USB-Soundkarten nicht groß und ein Funktionsumfang wie mit der Sound BlasterX G6 ist quasi einmalig. Für Besitzer einer G5 lohnt sich der Wechsel auf die neue Generation nicht. Wer jedoch einen etwas hochwertigeren Kopfhörer mit einer Onboard-Soundkarte nutzt, der sollte sich die Creative Sound BlasterX G6 genauer anschauen, um seine Soundqualität zu verbessern.

Creative Sound BlasterX G6

Verarbeitung
Soundqualität
Aufnahmequalität
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

Überzeugende USB Soundkarte

Portable und sehr gute USB-Soundkarte mit guter Klangqualität.

Sound BlasterX G6 7.1 HD Externe Gaming-DAC- und USB-Soundkarte mit Xamp-Kopfhörerverstärker für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC im Preisvergleich



€ 129,99
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Dominik Schmid

Berufstätig in der Automobil & Finanzbranche, mit großem Interesse an allerlei technischen Themen!

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

MagicWater

Moderator

166 Beiträge 36 Likes

Nutzer eines Kopfhörers oder Headsets mit Klinkenanschluss kennen eventuell das Problem: Die On-Board-Soundkarte des Mainboards liefert Störgeräusche, die Kollegen im Teamspeak und Discord hören nur Rauschen oder der Ton ist viel zu leise. Durch eine alternative Soundkarte können all diese Probleme gelöst werden. Doch nicht jeder hat Platz auf dem Mainboard oder die Möglichkeit die Soundkarte im Laptop oder der Konsole zu wechseln.
Mit dem Sound BlasterX G6 bietet der im Audiobereich bekannte Hersteller Creative einen Nachfolger zur USB-Soundkarte Sound BlasterX G5 an. Die G6 kann nicht nur an stationären PCs angeschlossen werden, sondern auch an Laptops und Konsolen. Mit einem integrierten Kopfhörerverstärker und vielen weiteren Eigenschaften soll so eine gute Klangqualität gesichert werden. Doch ob das stimmt? Wir wollen das in unserem Test herausfinden.
Lieferumfang
Der Sound...

Weiterlesen...

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"