News

Samsung Smartphones künftig mit eigenen Prozessoren?

Samsung Smartphones könnten in Zukunft mit eigens entwickelten Prozessoren ausgeliefert werden. Und nein, die Rede ist nicht von den Exynos-Chips. Gerüchten zufolge soll der Hersteller ein eigenes Team gegründet haben, das Chips exklusiv für die hauseigenen Smartphones fertigen soll.

Samsung Smartphones: Kommen dedizierte Handy-Prozessoren?

Die Samsung Exynos-Prozessoren kamen jahrelang in Smartphones des Herstellers zum Einsatz, zumindest bei uns in Europa. Gerüchten zufolge soll ja die Samsung Galaxy S23-Serie Anfang 2023 weltweit auf Qualcomm Snapdragon-Chips setzen. Heißer Kandidat ist der neue Snapdragon 8 Gen 2, der Samsung-exklusiv sogar mit höheren Taktraten aufwarten und so dem normalen 8 Gen 2 minimal überlegen sein soll.

Das könnte allerdings nur eine kurze Liaison sein, wie die koreanische Website The Elec nun berichtet. Darin heißt es, dass der Hersteller innerhalb seiner Mobile Experience-Sparte (MX) ein neues Team gegründet habe, das für die Entwicklung eigener Smartphone-Prozessoren zuständig sein soll. Vize-Präsident Choi Won-joon soll dabei die Leitung innehaben.

Weiterhin geht man davon aus, dass das neue AP-Team die von der eigenen Chip-Sparte LSI (large-scale integration) gefertigten Prozessoren speziell für Samsung Smartphones optimieren könnte. Aber auch die Entwicklung ganz eigener, speziell auf Handys zugeschnittener, Prozessoren ist durchaus denkbar.

Aktuell beziehe Samsungs MX-Sparte Prozessoren von Samsung SLI (die Exynos-Chips), Qualcomm und MediaTek. Eigens entwickelte Smartphone-Prozessoren wären also eine gänzlich neue Lösung, die einige Vorteile bieten könnte.

Eigene Smartphone-Prozessoren mit besonderer Optimierung?

Als Samsung die Galaxy S22-Serie Anfang 2022 veröffentlichte, waren die drei Smartphone-Modelle von ziemlichen Performance-Problemen betroffen, beispielsweise eine App-Drosselung. Vor allem die Exynos-Chips für den europäischen Markt boten nicht die Leistung, die man sich erhofft hatte.

Ein Bild, das sich bereits seit Jahren abzeichnet und ein Grund dafür, warum europäische Samsung-Nutzerinnen und -Nutzer mit einem neidischen Blick auf den außereuropäischen Markt und die dort genutzten Qualcomm-Chips schielten.

Das ist einer der Gründe dafür, warum Samsung mit den Galaxy S23-Modellen nun weltweit auf Snapdragon-SoCs setzen will. Mit einem eigens entwickelten Chip, der speziell für Samsung Smartphones optimiert ist, könnte das koreanische Unternehmen weiter zu Apple aufschließen, die ja in den iPhone-Modellen ebenfalls eigene Chips verbauen.

Auch Google verbaut in seinen Pixel-Smartphones wie dem Pixel 7 Pro (unser Test) ja mittlerweile eigens gefertigte Chips, im aktuellen Fall der Tensor G2, die zwar hinsichtlich der schieren Leistung nicht im High-End-Segment angesiedelt sind, gerade im Bereich der KI- und Optimierungsfunktionen wegweisend sind.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

8,962 Beiträge 2,614 Likes

Samsung Smartphones könnten in Zukunft mit eigens entwickelten Prozessoren ausgeliefert werden. Und nein, die Rede ist nicht von den Exynos-Chips. Gerüchten zufolge soll der Hersteller ein eigenes Team gegründet haben, das Chips exklusiv für die hauseigenen Smartphones fertigen soll. Samsung Smartphones: Kommen dedizierte Handy-Prozessoren? Die Samsung Exynos-Prozessoren kamen jahrelang in Smartphones des Herstellers zum Einsatz, … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"