News

BMW iX xDrive50 als E-SUV mit höchster Reichweite ausgezeichnet

Auszeichnung für den E-SUV BMW iX xDrive50 des Modelljahres 2022, den der bayerische Automobilhersteller erst im Januar auf der CES vorgestellt hat. Im US-amerikanischen Magazin Edmunds konnte der wuchtige SUV im Reichweitentest punkten und die versprochenen 566 km nochmal deutlich überbieten.

BMW iX xDrive50: E-SUV-Testsieger bei der Reichweite

Das US-Magazin Edmunds kürte den 2022er BMW iX xDrive50 zum reichweiten-stärksten E-SUV auf dem Markt. Im Test unter realen Bedingungen auf der Straße erreichte der wuchtige Bayer des aktuellen Modelljahres eine Reichweite von 377 Meilen, also umgerechnet rund 607 Kilometer – womit man die Herstellerangabe von 566 versprochenen km noch einmal deutlich überbieten konnte.

Damit schiebt sich der iX xDrive50 vorbei am zweitplatzierten Hyundai Ioniq 5 (270 Meilen, 435 km) und dem auf Platz 3 liegenden Ford Mustang Mach-E (304 Meilen, 489 km) an die Spitzenposition in der Test-Bestenliste unter den Elektro-SUVs des Magazins.

In einem ausführlichen Test nahm sich Edmunds den iX xDrive50 mit 516 PS, einer 106,3 kWh starken Batterie und den optionalen 22-Zoll-Felgen zur Brust und prüfte ihn unter realen Bedingungen auf Herz und Nieren. Der E-SUV wurde in der Top-Ausstattung mit „fast jedem Paket und jeder Option mit Ausnahme von BMWs Laser-Scheinwerfern“ bei sonnigen Außentemperaturen von 23 Grad Probe gefahren.

BMW iX xDrive50
Bild: BMW

Zusätzlich gibt man zu bedenken, dass die optionalen 22-Zoll-Sommerreifen die Reichweite im Vergleich zu den standardmäßig verwendeten 20-Zöllern minimal verschlechtern. Theoretisch sind also nochmal größere Entfernungen möglich.

Reichweite und Kosten: BMW iX ganz weit vorne

Damit kam der markante BMW auf eine Reichweite von umgerechnet 607 Kilometern, was ihm den Spitzenplatz unter den E-SUVs einbringt und gleichzeitig Platz 4 im Reichweitentest sämtlicher Elektroautos markiert, schreibt das Magazin.

Angeführt wird die Bestenliste im Reichweiten-Ranking vom 2022er Lucid Air Dream Range mit 505 Meilen, also rund 812 Kilometern, der damit die versprochenen 830 km nicht ganz erreicht. Darauf folgen zwei Mercedes-Benz-Limousinen: der EQS 450+ mit 422 Meilen und der EQS 580 mit 381 Meilen. Das Schlusslicht hingegen markiert auf Platz 43 der 2022er Mazda MX-30 mit einer Reichweite von lediglich 184 km, respektive 114 Meilen.

Die Ausdauer des BMW iX xDrive50 resultierte laut dem Magazin in einem Verbrauch von rund 20 kWh auf 100 Kilometer (bzw. in den US-Angaben 32 kWh/100 Meilen). Das sind 18 Prozent weniger als laut EPA-Angabe ausgegeben und laut Edmunds für einen derart wuchtigen E-SUV absolut beeindruckende Werte.

Ein Ergebnis also, mit dem die BMW-Gruppe mehr als zufrieden sein dürfte. Wie es da wohl im den bulligen BMW iX1 bestellt ist, den man erst Anfang Juni der Öffentlichkeit präsentierte? Der dürfte nicht ganz so hohe Reichweiten realisieren, was vor allem am kleineren, nur 64,7 kWh fassenden Akku liegt. Er soll eine Reichweite von bis zu 438 km (nach WLTP) ermöglichen.

Im Werk in Dingolfing läuft zudem die Produktion der Limousinen BMW 7er (Diesel oder Plug-in-Hybrid) und des vollelektrischen i7 auf Hochtouren. Wann hier der Marktstart erfolgt, ist derzeit noch unklar.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,564 Beiträge 1,874 Likes

Auszeichnung für den E-SUV BMW iX xDrive50 des Modelljahres 2022, den der bayerische Automobilhersteller erst im Januar auf der CES vorgestellt hat. Im US-amerikanischen Magazin Edmunds konnte der wuchtige SUV im Reichweitentest punkten und die versprochenen 566 km nochmal deutlich überbieten. BMW iX xDrive50: E-SUV-Testsieger bei der Reichweite Das US-Magazin Edmunds kürte den 2022er BMW … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"