Alltag

Osterreise: Die besten Apps und Gadgets für stressfreie Kurztrips

Das Osterfest steht vor der Tür und insbesondere Familien nutzen die Feiertage für einen Kurzurlaub am verlängerten Wochenende und die Osterreise zu Freunden und Verwandten. Damit die Kurztrips auch stressfrei ablaufen, stellen wir die die besten Apps und Gadgets vor, die dabei nicht fehlen dürfen.

Osterreise: Diese Apps müssen mit

Mit den Feiertagen an Karfreitag und Ostermontag eignet sich das verlängerte Osterwochenende perfekt für einen Kurzurlaub. Egal ob allein oder mit Familie und Freunden: Eine Osterreise soll Spaß machen, entspannend und keinesfalls in Stress und Ärger ausarten.

Osterreise
Unsere App- und Gadgetempfehlungen sorgen dafür, dass ein Kuzrtrip nicht in Stress ausartet.

Damit das auch wirklich gelingt, sollten einige Apps auf dem Smartphone nicht fehlen. Wer die Osterreise mit dem Auto plant, sollte neben Navigation und Stau-App auch an Mobilität, Service oder Konnektivität denken. Hier sind unsere Empfehlungen für die besten Apps für die Osterreise.

Übrigens: Wenn du nach allgemeinen Oster-Apps für die Familie und Kinder suchst, findest du in unserem Ratgeber eine ganze Reihe an Empfehlungen für Android und iOS.

Navigation: Google Maps und Waze

Google Maps ist die wohl bekannteste Navigations-App und erfreut sich nicht nur auf Android sondern auch im iOS-Kosmos der iPhones enormer Beliebtheit. Das liegt unter anderem daran, dass Maps nützliche Funktionen in sich vereint.

Darunter die Routenführung, Erkundung nahegelegener Orte oder die Anzeige von Staus und Verkehrsbehinderung in Echtzeit inklusive der Möglichkeit, per Knopfdruck oder Ansage eine alternative Route zu wählen.

Google Maps
Bild: Apple App Store

Auch die App Waze für Android und iOS leistet bei Navigation und Stauerkennung einen tadellosen Job. Dank des Peer-to-Peer-Netzwerkes werden Verkehrsbehinderungen, Polizeikontrollen und mehr schnellstmöglich von anderen Nutzern gemeldet und sind in der App erkennbar.

Tanken und Laden: clever-tanken.de und mehr-tanken

Autofahren kostet Sprit und Sprit kostet Geld. Gerade bei einer längeren Osterreise will das eigene Auto erneut betankt werden. Um den besten Benzinpreis oder die schnellsten Ladesäulen für E-Autos zu finden, empfehlen sich die beiden Apps clever-tanken.de und mehr-tanken besonders.

clever-tanken.de
Bild: Apple App Store

Mehr-tanken punktet mit dem moderneren Design und einer aktiveren Community, die die Spritpreise meldet. Clever-tanken.de hingegen bietet mitunter sogar die Möglichkeit, bei teilnehmenden Tankstellen bequem per Hand z bezahlen und liefert zusätzliche Rabattangebote.

Parken: Easypark und Parkster

Egal ob auf dem Großparkplatz in der Innenstadt, bei einer Sehenswürdigkeit oder vor dem Zoo. Parken ist selten kostenlos. Wer sich den Ärger mit Parkscheinen ersparen will oder ohnehin kein Kleingeld in der Tasche hat, greift auf eine Park-App zurück.

Die beiden größten und bekanntesten sind Easypark und Parkster, bei denen in der App die Parkzone ausgewählt wird und die Parkkosten direkt über das Smartphone bezahlt werden können.

easypark
Bild: Apple App Store

Welche der beiden Apps du benötigst, hängt von der jeweiligen Stadt und den Parkbereichen ab. Easypark wird in über 20 Ländern genutzt, Parkster hingegen nur in Deutschland, dafür aber in anderen Städten und Gegenden. Beide Apps sind kostenlos, also am besten gleich beide herunterladen.

Musik: Streaming und Radio

Egal ob im Auto aus den Boxen oder auf den Ohren in Bus, Bahn und Flugzeug: Ein Ausflug ohne Musik ist undenkbar. Hier empfehlen sich vor allem Streamingdienste wie Spotify, Apple Music oder Tidal. Diese bieten nicht nur eine riesige Auswahl an Songs, sondern warten auch mit Hörspielen auf, die den eigenen Nachwuchs bei Laune halten.

Mit einem Premium-Account kannst du dann selbst deine Lieblingsmusik genießen, während sich die Kinder mit  spannenden Folgen von Peppa Wutz, TKKG oder Bibi & Tina die Zeit vertreiben. Gerade zu Ostern gibt es natürlich passende Oster-Hörbücher für Kinder, die spannende Geschichten erzählen.

Spotify

Eine Alternative stellen Radio-Apps dar. Hier geht unsere Empfehlung an TuneIn Radio, das über 100.000 Raideosender mit Online-Radio und Live-Sport und Podcasts verbindet.

Weitere App-Empfehlungen

Natürlich gibt es noch viele weitere Verkehrs- und Reise-Apps, die die Osterreise stressfreier gestalten und auf keinem Smartphone fehlen sollten. Hier eine Reihe weiterer Empfehlungen:

  • DB-Navigator: Wer mit der Deutschen Bahn reist, kommt um die Bahn-App nicht herum. Sie informiert über Verbindungen, liefert Echtzeit-Informationen und erlaubt den Check-In
  • FREENOW: Früher unter dem Namen MyTaxi bekannt, erlaubt es diese App, Taxis zu buchen oder E-Scooter, E-Mopeds, E-Bikes und viele weitere Fortbewegungsmittel in der Umgebung zu nutzen
  • BlaBlaCar: Keine Lust allein zu verreisen? In dieser App findest du Mitfahrgelegenheiten oder Busse und kannst so Reisekosten sparen
  • Uber: Fahrer anfordern, Mietwagen buchen oder Lime Scooter nutzen. All das und vieles mehr ist mit der Uber-App möglich
  • Tripadvisor: Die Osterreise hat dich in einen neuen Ort geführt und du hast keine Ahnung, welche Restaurants, Ausflugsziele oder Hotels empfehlenswert sind? Tripadvisor liefert dir genau diese Informationen
  • DeepL Übersetzer: Deine Reise führt dich ins Ausland? Dann ist eine Übersetzer-App sicherlich nützlich. Der DeepL Übersetzer liefert die besten Resultate und ermöglicht sogar Live-Übersetzungen aus der Kamera in Echtzeit

Gadgets für die Osterreise: Unsere Empfehlungen

Mit einem Kurzurlaub, egal ob über Ostern oder zu einem anderen Anlass, wollen die meisten dem Alltag entfliehen und sich mal für ein paar Tage aus der sich immer schneller drehenden Welt zurückziehen. Die meiste Technik bleibt dabei zu Hause, doch es gibt einige unverzichtbare Gadgets für eine Osterreise, die beim Kurztrip dennoch nicht fehlen dürfen. Hier sind unsere Empfehlungen.

Powerbank

Powerbanks sind bei Reisen heutzutage Pflicht. Denn egal ob du dein Smartphone laden, die Kopfhörer mit neuer Energie versorgen oder das Tablet der Kinder befeuern willst: Eine Powerbank ist oft klein, handlich und bietet genügend Reserven, um auch die längsten Autofahrten und Reisen etwas angenehmer zu gestalten.

In den meisten Fällen reicht eine kleine und handliche Powerbank wie beispielsweise die günstige UGREEN Nexode 100W (€ 63,99 *) vollkommen aus. Denn diese versorgt Notebooks, Smartphones und vieles mehr zuverlässig mit Energie.

Anker 548

Bei längeren Reisen mit dem eigenen Auto oder einem Camping-Trip könnte man auch größere Powerbanks in Betracht ziehen. Die sind natürlich deutlich schwerer, bieten dabei aber auch ein Vielfaches der Leistung kompakter Modelle für die Handtasche.

Lediglich bei Flugreisen gibt es einiges zu beachten. Was genau, haben wir in unserem Ratgeber zusammengefasst.

Unsere Empfehlungen für große Powerbanks:

Universal-Ladekabel

Lightning fürs iPhone, USB-C für die Kopfhörer und USB-A für das Tablet. Und ach ja: der Bluetooth-Lautsprecher hat ja noch einen alten Micro-USB-Anschluss. Eine ganze Menge Kabel also, an die gedacht werden muss.

Erfreulicherweise sind die Zeiten aber längst vorbei, wenngleich noch nicht alle Geräte auf den einheitlichen USB-C-Standard setzen: Dem Universal-Ladekabel sei Dank.

Unsere Empfehlung geht an das inCharge XL von Rolling Square, einem cleveren Team aus der Schweiz. Dieses Kabel ist mit zwei Inputs und drei Outputs der ideale Allrounder. Und vereint USB-A, USB-C, Micro-USB und Lightning in einem minimalistischen und extrem robusten Kabel in sich.

Die Ports lasen sich durch abnehmbare Anschlüsse anpassen, unnötige Stecker können dabei ganz einfach entfernt werden. Fast Charge mit bis zu 100 Watt wird ebenso unterstützt, wie die Apple Schnellladetechnologie mit bis zu 27 Watt.

Rolling Square inCharge XL
Alle Anschlüsse in einem Kabel: Das inCharge XL macht’s möglich. (Bild: Rolling Square)

Angeboten wird das Kabel in drei verschiedenen Farben, sowie in drei Längen von 30 cm, zwei Metern und sogar drei Metern. Los geht es ab einem Preis in Höhe von € 29,90 *.

GaN-Ladegerät

Ähnlich verhält es sich mit dem Ladegerät für die Steckdose. Ein GaN-Ladegerät wie beispielsweise das UGREEN Nexode Pro 100W ist nicht nur besonders sicher, es vereint auch mehrere Anschlüssen in sich und realisiert hohe Ladegeschwindigkeiten.

Es verfügt über 2x USB-C und 1x USB-A und lädt damit bis zu drei Geräte gleichzeitig mit bis zu 100 Watt Leistung auf. Bei Bedarf gibt es natürlich auch größere und kleinere Ladegeräte mit mehr oder weniger Leistung, falls dir das eher zusagt.

Bluetooth-Lautsprecher

Reisen und lange Autofahrten ohne Musik? Undenkbar. Ein Bluetooth-Lautsprecher ist ein unverzichtbares Urlaubs-Gadget und auch auf Osterreisen Pflicht. Ob es ein kompaktes Modell oder eine größere Boombox sein soll, entscheiden nicht zuletzt der vorhandene Platz, persönliche Geschmack und ein Stück weit natürlich auch das Budget.

Im handlichen Bereich können wir den soundcore Motion 300 empfehlen. Er ist gerade einmal 770 Gramm schwer und fällt mit 200 mm x 92 mm x 50 mm angenehm kompakt aus. Trotzdem punktet er mit einen satten und hochauflösenden Stereo-Klang und einer Leistung von 30 Watt.

soundcore Motion 300

Dass das Teil noch dazu gemäß IPX7 wasserfest ist und der Akku bis zu 13 Stunden lang durchhält, ist dann noch das Sahnehäubchen. In unserem Test heimste der Motion 300 im November 2023 den Gold Award ein – klare Empfehlung.

Tipp: Wer vor allem allein reist, greift hingegen auf Bluetooth-Kopfhörer zurück. Idealerweise mit aktiver Geröuschunterdrückung. Die besten In-Ear-Modelle haben wir dir in unserem Ratgeber vorgestellt.

Sprachübersetzer

Wer an Ostern eine Reise in ein anderes Land plant, sollte unbedingt auch die Sprache verstehen. Nun könnte man eine Übersetzungsapp im Smartphone nutzen. Oder man greift auf einen Sprachübersetzer zurück. Das hat den Vorteil, dass man den Akku des Handys schont und die dedizierten Tools eine schnellere und bessere Erkenunng bieten als Smartphone Apps.

Der ANFIER Sprachübersetzer beispielsweise funktioniert auch ohne Internetverbindung und erkennt dabei offline ganze 16 Sprachen. Mit einer aktiven Internetverbindung erweitert sich das Wörterbuch auf sate 74 Sprachen und 70 verschiedene Akzente. 

ANFIER Sprachübersetzer
Sprachübersetzer wie der von ANFIER arbeiten genauer als Smartphone-Apps. (Bild: ANFIER)

Damit kannst du also auf Bengali gleichermaßen kommunizieren, wie in Frankreich ein Baguette bestellen oder in Finnland die nächste Sauna finden. Das funktioniert übrigens auch bei Fotos, während der Sprachübersetzer dank eines 1.500 mAh starken Akkus sogar eine ganze Woche lang durchhält.

GPS-Tracker

Auf Reisen nicht den Überblick verlieren: Dabei helfen GPS-Tracker wie Apples AirTag oder der Chipolo ONE Spot (unser Test). Die Anwendungsgebiete sind nahezu unendlich.

Sie lassen dich Koffer oder Rucksack orten, zeigen dir, wo sich die Kinder gerade aufhalten, oder informiere dich darüber, ob dir möglicherweise gerade die Geldbörse aus der Tasche gefallen ist.

Multifunktionswerkzeug

Wenn es dich auf einer Osterreise in die Natur verschlägt, dann ist ein Multifunktionswerkzeug eine überzeugende Allzweckwaffe, die auf keinen Fall fehlen darf. Tools wie das Produkt von BIBURY* sind dabei echte Allrounder:

Taschenmesser, Schraubendreher (samt verschiedener Bits), Säge, Zange, Kabelschneider, Schere, Dosenöffner und vieles mehr in einem gerade einmal 18 Zentimeter langen Multi Tool, das dich für alle Eventualitäten wappnet. Was will man mehr?

Multitool
Bild: BIBURY

Damit bist du definitiv für alle Eventualitäten gewappnet und das nicht nur auf einer Reise zu Ostern, sondern auch beim Camping, Spaziergang oder zu Hause.

Ansonsten dürfen natürlich die obligatorischen Helferlein für Reisen nicht fehlen. Wie bequeme (Nacken-)Kissen, Trinkflaschen, Handtücher und ähnliches.

Philipp Briel

Ich bin leidenschaftlicher Gamer seit meiner frühen Kindheit und habe neben dem PC nahezu jede Spielekonsole bereits besessen. Auch Technik begeistert mich, vor allem brenne ich für Peripherie, PCs, Notebooks und Gadgets.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

13,588 Beiträge 3,157 Likes

Das Osterfest steht vor der Tür und insbesondere Familien nutzen die Feiertage für einen Kurzurlaub am verlängerten Wochenende und die Osterreise zu Freunden und Verwandten. Damit die Kurztrips auch stressfrei ablaufen, stellen wir die die besten Apps und Gadgets vor, die dabei nicht fehlen dürfen. Osterreise: Diese Apps müssen mit Mit den Feiertagen an Karfreitag und Ostermontag eignet sich das verlängerte Osterwochenende perfekt für einen Kurzurlaub. Egal ob allein oder mit Familie und Freunden: Eine Osterreise soll Spaß machen, entspannend und keinesfalls in Stress und Ärger ausarten. Damit das auch wirklich gelingt, sollten einige Apps auf dem Smartphone nicht fehlen. … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"